Shareware oder Freeware?

#0
06.06.2007, 18:55
...neu hier

Beiträge: 8
#1 Hallo!

Ich hätte mal eine Frage was für Sicherheitsprogramme bevorzugt Ihr Freeware oder Shareware.
Ich habe bei vielen schon nachgefragt, wo die Meinungen ziemlich auseinander gehen. Jetzt wollte ich euch mal Fragen.

Vielen Dank im vorraus

"Zeta"
Seitenanfang Seitenende
06.06.2007, 23:45
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5285
#2 Weder noch - ich bevorzuge Open-Source und wann immer Möglich.
__________
Email/XMPP: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
07.06.2007, 18:48
...neu hier

Themenstarter

Beiträge: 8
#3 Vielen Dank für deine Antwort ich werde jetzt gleich nachgucken.

Zeta
Seitenanfang Seitenende
07.06.2007, 22:01
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5285
#4 Siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/Open-Source
__________
Email/XMPP: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
08.06.2007, 18:03
...neu hier

Themenstarter

Beiträge: 8
#5 Vielen Dank für die schnelle Antwort und dem guten Tipp!

-Zeta-
Seitenanfang Seitenende
20.06.2007, 12:01
...neu hier

Beiträge: 4
#6 Naja also IMHO gibt es an klassischen freeware programmen wie Spybot S&D, Zonealarm und Antivir PE nichts auszusetzen.
Welche Antivirus Programme sind schon Opensource?
__________
http://www.fco-company.com
Seitenanfang Seitenende
20.06.2007, 12:22
Member

Beiträge: 3306
#7 ClamAV. Natürlich mit dem Hinweis das Virenscanner unter nicht Windows-Systemen ziemlich sinnfrei sind und höchstens dazu dienen Windows-Malware zu finden, z. B. auf einem Mailserver.

Was genau mit "Shareware" gemeint ist, ist natürlich auch die Frage. Eine Software die nach 30 Tagen den Dienst quitiert ist ja nicht dauerhaft zu verwenden. Wenn man die Software in einem eingschränkten Modus verwendet, kommt es natürlich immer darauf an welche Funktionalität weg fällt. Ist das bei einem AV-Scanner z. B. der On Access Scanner, ist das eine wesentliche Einschränkung.
__________
Bitte keine Anfragen per PM, diese werden nicht beantwortet.
Seitenanfang Seitenende
20.06.2007, 16:10
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5285
#8 Anti-Viren Systeme sind für Open-Source auch weniger interessant, wozu auch.
Gibt keine Viren und gut ist ;)
F-Prot gibts kostenlos für Linux, glaub aber nicht das, dass open-source ist.
__________
Email/XMPP: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
09.09.2007, 16:57
Member

Beiträge: 14
#9 virenscanner als open-source?

is das nicht ein widerspruch in sich?

da können ja zig leute dran rumbasteln, weiß net ob des so toll ist für ein virenprogramm, wo es doch auf eine gute qualitätsicherung der software ankommt.

greetz skyerjoe
Seitenanfang Seitenende
09.09.2007, 19:34
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5285
#10

Zitat

skyerjoe postete
virenscanner als open-source?

is das nicht ein widerspruch in sich?

da können ja zig leute dran rumbasteln, weiß net ob des so toll ist für ein virenprogramm, wo es doch auf eine gute qualitätsicherung der software ankommt.

greetz skyerjoe
Eigentlich nicht nein, aber im Open-Source Bereich sind die Leute nicht motiviert Schädlinge zu schreiben - darum geht es bei uns nicht ;)
Ich behaupte jetzt einfach mal ein Teil der Viren die es gibt wird A) von unseriösen Firmen geschrieben die jemanden ihr Produkt aufdrücken wollen wie zb. diese Protection Schei....
B) Es sind die Firmen wie Norton usw. selbst um den Gewinn anzukurbeln.

Die wenigsten Viren entstehen durch irgendeiner Einzelperson
Außerdem brauch man bei sicheren OS sowieso kein Virenscanner.
__________
Email/XMPP: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
09.09.2007, 19:51
Member

Beiträge: 894
#11 Hallo


Zitat

Eigentlich nicht nein, aber im Open-Source Bereich sind die Leute nicht motiviert Schädlinge zu schreiben -
Es sind auch nciht die Entwickl der Opensource Szene die die malware, Viren, etc schreiben.

Außerdem sollte nicht vergessen werden, daß die ersten Viren, von A&T (Bell Labs) stammen, um ihr Unix zu testen !

es ist kein Probelm Linuxviren zuschreiben, es besteht nur ein Problem es sich lohnt (Verbreitungsgrad von Unix, BSD,Linux).

Un ddas Opensource sicherer ist asl closed Source bezweifel ich jett mal kühn, nutze selbst Linux.

ich glaube soweit ich weiss hat das stallman gesagt es kommt nicht auf closed source oder open source an, wenn es um die Sicherheit der Programme geht, sondern nur um die Qualität des Codes.

Außeem ist es einfacher bei opensourceprogrammen Schwachstellen zu finden, da ja der Code offen liegt.

Und jetzt bitte nicht, aber dann kann man dn ja auch verifizieen.


Wie viele Leute können das, tun das, allein wenn man die Anzahl dr projekte bei Sourceforge.net betrachtet. Die sind mit Sicherheit nur bruchteilmäßig von der Community auf Schwachstellen untersucht worden.
__________
Mfg
schwedenmann
Seitenanfang Seitenende
09.09.2007, 22:08
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5285
#12

Zitat

Un ddas Opensource sicherer ist asl closed Source bezweifel ich jett mal kühn, nutze selbst Linux.
Nicht zwangsläufig, aber es ist in der Praxis immer so.

ich glaube soweit ich weiss hat das stallman gesagt es kommt nicht auf closed source oder open source an, wenn es um die Sicherheit der Programme geht, sondern nur um die Qualität des Codes.
Richtig und die Qualität von closed-source ist meistens schlecht heutzutage.
Siehe Irix ist auch closed-source aber gute Qualität und Viren?
Aber schau mal auf das Datum ;)

Zitat

Wie viele Leute können das, tun das, allein wenn man die Anzahl dr projekte bei Sourceforge.net betrachtet. Die sind mit Sicherheit nur bruchteilmäßig von der Community auf Schwachstellen untersucht worden.
Ja logisch aber die Distributionen tuen da schon viel, jedes Einzelpaket hat seinen Maintainer etc.
Also größere Probleme würden sofort aufallen und werden i.d.R. auch Publik.
__________
Email/XMPP: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
31.10.2007, 20:26
Member

Beiträge: 337
#13 Hmm ....
ich denke, open source ist schon sehr gut. Welcher Viren-Schreiber wird seinen Code öffentlich in ein open source projekt schreiben? Die Chance, dass er damit durchkommt, scheint mir sehr gering. Da der Code öffentlich ist wird jeder Viruscode, oder jeder Malwarecode, der darin eingebettet wird, von der Nutzergemeinde sehr wahrscheinlich ruckzuck erkannt.

Cascade
__________
Der Pessimist sagt: "Schlimmer, als es jetzt ist, kann es nicht kommen." Der Optimist sagt: "Doch, es kann ..."
Ich bin sehr optimistisch, was die Zukunft angeht ...
Seitenanfang Seitenende
04.11.2007, 11:35
Member

Beiträge: 223
#14 Was ist denn von diesem Viren-Programm zu halten:
http://sourceforge.net/projects/clamwin/
__________
Windows 7 Professional SP 1 -- FRITZ!Box Fon WLAN 7270
Seitenanfang Seitenende
20.11.2007, 10:04
Member
Avatar Ajax

Beiträge: 890
#15

Zitat

Xeper postete
Weder noch - ich bevorzuge Open-Source und wann immer Möglich.
Meine Kristallkugel sagt daß Zeta Windows benutzt.
Wenn das stimmt dann wird er kaum empfehlenswerte Open-Source Sicherheitsprogramme finden.
Persönlich wüsste ich überhaupt kein empfehlenswertes Open-Source Sicherheitsprogramm für Windows aber ich lasse mich gerne überraschen ;)

@Zeta
I.d.R. bevorzug(t)e ich Freeware weil:
a) es nichts kostet
b) meistens Shareware auch nicht besser ist/mehr Schutz bietet.
----------------------------
Ich schrieb "bevorzug(t)e" weil ich seit Jahren kein aktives Schutzprogramm unter Windows benutze ;)

Gruß
Ajax
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: