Vers. Notebooks => Eure Meinung & Euren Rat

#0
01.03.2007, 20:05
Member

Beiträge: 48
#1 Hallo zusammen

Habe mich nun für 3 (verschiedene) Notebook typpen entschieden, aber ich bin mir noch nicht sicher, welches von denen ich kaufen will.

Sagt mir doch eure Meinung dazu, was gut oder was schlecht ist an den Modellen!!
Was evtl. die vor- oder nachteile an diesen drei verschieden Modellen sind.

Hauptsächlich geht es mir um das Preis- Leistungsverhältnis. Welches von dene ist am besten?

Brauche es hauptsächlich für Office Arbeiten, I-net, DVD schauen, usw.
Natürlich muss VISTA PREMIUM optimal laufen.


http://www.interdiscount.ch/webapp/wcs/stores/servlet/ProductDisplay?catalogId=10001&storeId=10001&productId=108153&langId=1&p1=10002&p2=10010&p3=10060

http://www.stegcomputer.ch/details.asp?prodid=hp-dv6221

http://www.melectronics.ch/g3.cms/s_page/50230/s_level/12670/s_product/7970.324
Seitenanfang Seitenende
01.03.2007, 20:23
Member

Beiträge: 276
#2 du meinst wohl vista HOME premium

das läuft auf allen wenn du auch bei den schönen effekten ruckeln haben kanst wenn einiges offen ist

unterm strich kriegst du bei allen das gleiche da musst du sehen was dir wichtig ist
du setzt die geräte hauptsächlich als desktop ersatz ein sehe ich das richtig?

ich würde an deiner stelle auch mal in ein geschäft gehen und mir die displays anschauen die gehäuse angreifen meißtens fühlt man es sofort ob es schrott ist oder gut verarbeitet

ich würde mir vielleicht ein sony notebook auch noch ansehen die sind bei einem fairen preis meißtens auch noch relativ gut verarbeitet und haben eine tastatur auf der man nicht schlecht schreiben kann

aber wenn du schon auf die 3 fixiert bist würde ich noch wegen der garantie schauen und den nehmen der die längste hat (acer hat oft angebote mit 4 jahren +versicherung)
bei gleichheit würde ich eher zum mittleren modell tendieren aber wie gesagt in natura anschauen

PS: bin selbst lenovo benutzer und höchstzufrieden (haben glaube ich noch keinen 17")

PPS: würde mir ein modell mit wsxga auflösung und nicht mit wxga besorgen
Seitenanfang Seitenende
01.03.2007, 20:31
Member

Themenstarter

Beiträge: 48
#3

Zitat

markussa postete
du meinst wohl vista HOME premium

das läuft auf allen wenn du auch bei den schönen effekten ruckeln haben kanst wenn einiges offen ist

unterm strich kriegst du bei allen das gleiche da musst du sehen was dir wichtig ist
du setzt die geräte hauptsächlich als desktop ersatz ein sehe ich das richtig?

ich würde an deiner stelle auch mal in ein geschäft gehen und mir die displays anschauen die gehäuse angreifen meißtens fühlt man es sofort ob es schrott ist oder gut verarbeitet

ich würde mir vielleicht ein sony notebook auch noch ansehen die sind bei einem fairen preis meißtens auch noch relativ gut verarbeitet und haben eine tastatur auf der man nicht schlecht schreiben kann

aber wenn du schon auf die 3 fixiert bist würde ich noch wegen der garantie schauen und den nehmen der die längste hat (acer hat oft angebote mit 4 jahren +versicherung)
bei gleichheit würde ich eher zum mittleren modell tendieren aber wie gesagt in natura anschauen

PS: bin selbst lenovo benutzer und höchstzufrieden (haben glaube ich noch keinen 17")

PPS: würde mir ein modell mit wsxga auflösung und nicht mit wxga besorgen
- was ist denn der unterschied von wxga und wsxga? was ist besser oder schlechter?

also fixiert kann man nicht sagen, aber ich möchte 160 GB Speicher und die liegen unter meiner Preislimite von CHF 1500.00, darum diese auswahl.

ja, brauch es als deskersatz, werde ins ausland gehen für ein halbes jahr, darum.

ich persönlich würde jetzt zum ersten ersten notebook tendieren, hat eine den normalen "num lock", wie die normalen tastaturen.
find ich sehr reizvoll
Seitenanfang Seitenende
02.03.2007, 14:10
Member

Beiträge: 276
#4 wxga steht für wide (e)xtenden graphics array und die häufigste auflösung
wsxga steht für wide super extended graphics array also eine höhere auflösung
ist bei notebooks allerdings meißtens sxga+

ich habe als ich mir meinen gekauft habe auch anfangs gesagt ist ja egal habe mir dann das modell mit sxga+ gekauft und würde es niemals gegen ein display mit niedrigerer auflösung tauschen und bei 17" müsste es auch preislich machbar sein

bei wikipedia ist das eigentlich auch recht gut erklärt

für ein halbes jahr schätze ich mal auslandssemester?

warum dann kein 15 zöller und für zuhause ein bildschirm mit dockingstation?

bei 17" würde ich auf integrierten dvb t empfänger auch noch achten dann hast du auch einen fernseherersatz

wegen den 160 gb bei 2,5 zoll festplatten kostet das oft viel warum nicht auf 80 oder 100 wechseln und das gesparte geld in eine externe festplatte stecken
bei 100 gb kommt man für viele mp3s und daten und fotos aus und kann dann noch immer 10-20 filme auf der platte lassen und eine 250 gb festplatte extern kriegst du schon unter 100 euro und da kanst du noch viel mehr daten parken

ja bei fragen einfach melden

PS: ich persönlich bin auch glare panel hasser also ich würde auf das auch noch achten
Seitenanfang Seitenende
02.03.2007, 17:58
Member

Themenstarter

Beiträge: 48
#5 also zuhause habe ich eigentlich einen recht gute maschine, von daher brauch ich den in erster linie mal für den sprachaufenthalt.

und an eine externe festplatte habe ich auch schon gedacht, aber für zuhause brauche ich die nicht, und für den aufenthalt und reise wäre das nur unnötige last, finde ich.

ich denke, das ich den Hp Pavilion DV6221 nehme, denn ich gepostet habe.
du persönlich, für welchen von dene drei die ich gepostet habe, würdest du dich im notfall entscheiden?
Seitenanfang Seitenende
02.03.2007, 22:02
Member

Beiträge: 276
#6 schwer zu sagen da ich persönlich gegner von breitbild glanzbildschirm 17" bin liegt aber auch daran das ich ihn viel zum arbeiten und mitnehmen brauche und als mediacenter nur nebenbei habe
ich selber habe ein IBM/Lenovo Think pad T60 mit 15 zoll würde mir aus jetztiger sicht das ganz gleiche kaufen nur vielleicht in 14,1 zoll das würde deine preisvorstellungen wahrscheinlich aber weit übersteigen sie haben aber auch günstigere modelle die über viel inovativer technik von den teuren modellen verfügen
wie schon gesagt ich würde beim acer wegen der garantie schauen und wenn er lange hat den nehmen sonst eher den 2ten ist aber eher eine bauchentscheidung da ich die geräte von den fotos her nicht recht beurteilen kann
anhand von deinem benutzernamen schätze ich das du 1986 geboren bist und daher nicht mehr schüler sondern student bist als solcher kriegst du bei den meißten herstellern sehr viele prozente
ich will jetzt nicht werbung machen aber besonders auch bei IBM und Lenovo ein Studienkollege bekam sein think pad t43p da statt um fast 3000€ listenpreis um ca 1600€
eine google suche bringt meißtens schnell solche angebotsseiten hervor
Seitenanfang Seitenende
02.03.2007, 22:30
Moderator
Avatar hevtig

Beiträge: 2308
#7 Von den Dreien würd ich auch eher das Acer nehmen.
Hab in letzter Zeit nur wenige gute Notebooks von HP erlebt.
Wie es sich jetzt genau mit dem verhält weiß ich allerdings nicht.
Vielleicht findest du ja auch was bei www.ciao.de oder schaust mal allgemein nach Tests.
Ich würde bei Notebooks nicht umbedingt nach der LEistung gehen, bzw. die technischen Daten bringen oft nichts. Da vielleicht lieber Anwenderberichte stöbern.
Die letzten HP Notebooks, die ich erlebt habe haben das Ende der Garantiezeit nicht überstanden, zudem haben sie oft an einen Fön erinnert. Gerade auf die Lautstärke würde ich achten. Ich meine in der letzten CT auch schon wieder einen Testbericht über ein HP Notebook gelesen zu haben, welches extrem laut ist. Ich selbe hatte bis vor kurzem ein Compaq Notebook.
War die letzte Compaq Serie, wo compaq eigentlich schon von HP gekauft wurde. Heiß, lahm, aber vor allem laut und nervend. Und das trotz 2,4 GHz.
Bin froh, daß ich jetzt auch ein Lenovo habe ;)
Die R Serie ist meist günstiger, da dicker und schwerer, aber von der Leistung super.
__________
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage??
Sag NEIN zu HD+/CI+ - boykottiert die Etablierung von HD+/CI+!
Seitenanfang Seitenende
02.03.2007, 23:31
Member

Beiträge: 276
#8 ja r serie ist preislich sehr fair
allerdings kriege ich einen 14,1" t60 auch schon um 1400 mit guter ausstattung
ich liebe einfach die think vantage software
aber auch die lenovo 3000 geräte gewinnen einen verlgeich nach dem anderen also für preiswerte denker eine gute überlegung
Seitenanfang Seitenende
03.03.2007, 00:38
Moderator
Avatar hevtig

Beiträge: 2308
#9 ja, aber wie du siehst, will er ~1000 EUR ausgeben.
Die Thinkvantage Software ist bei mir gleich runtergeflogen... nichts im Domänenbetrieb...
__________
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage??
Sag NEIN zu HD+/CI+ - boykottiert die Etablierung von HD+/CI+!
Seitenanfang Seitenende
03.03.2007, 21:18
Member

Themenstarter

Beiträge: 48
#10 Wie kompliziert oder unkompliziert ist es sich ein dell zu kaufen, online zu schicken?
wie sicher ist das, dass nicht evtl. der lüftter viel zu laut ist, oder das designe völlig Schei... aussiehe, oder das notebook zu schwer ist?

möchte eigentlich eines haben, dass nicht schwerer ist als 3.5 kg


Inspiron 6400 CHF 1520.99

PROZESSOR Intel® Core™ 2 Duo Prozessor T5600 (1.83 GHz, 2 MB L2 cache, 667 MHz FSB)
BETRIEBSSYSTEM Original Windows Vista™ Home Premium (32 Bit) - Deutsch
SUPPORT-SERVICES Abhol- und Reparaturservice, nur für 1 Jahr
LCD 15.4" W Screen XGA TFT Display resolution: 1280x800 with TrueLife™
ARBEITSSPEICHER 2048 MB 533 MHz Dual-Channel DDR2 SDRAM (2 x 1024)
FESTPLATTE 160 GB SATA-Festplatte (5.400 U/Min.)
OPTISCHE LAUFWERKE Internes 8x-DVD+/-RW-Laufwerk mit Software
GRAFIKKARTE 256MB NVIDIA® GeForce™ Go 7300 TurboCache™
HAUPTAKKU Lithium-Ionen-Akku mit 9 Zellen und 85 Wattstunden
WIRELESS-NETZWERKVERBINDUNG Intel® Pro Wireless 3945 802.11a/b/g Mini PCI Wireless LAN-Karte für Core 2 Duo Prozessoren


nur frage ich mich jetzt, wie schwer das ding sein wird!!?


http://configure.euro.dell.com/dellstore/print_summary_details_popup.aspx?c=ch&cs=chdhs1&fb=1&kc=N4XENT03&l=de&leadtime&oc=N03647&rbc=N03647&s=dhs&sbc=cgdhsftdppnotebook3&showleadtime=False&~tab=AllOptionsTab
Dieser Beitrag wurde am 04.03.2007 um 11:05 Uhr von db1986 editiert.
Seitenanfang Seitenende
03.03.2007, 22:40
Member

Beiträge: 276
#11 ruf an oder schreib ihnen ne mail für 1000€ kann man schon ein bisschen service erwarten

bei dell würde ich unbedingt auf 3 jahre garantie gehen kenne einige leute die keine guten erfahrungen mit dell gemacht haben
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: