Ipx/spx über Vpn Site-to-site Tunnel

#0
25.05.2006, 15:16
...neu hier

Beiträge: 2
#1 Ich habe vor, für eine Firma zwei Standorte per Site-to-Site VPN Tunnel zu verbinden.

Dafür habe ich mir einen Linksys BEFVP41 Router ausgeguckt, der dieses Feature bietet.
Soweit sogut. Doch jetzt war ich nochmal in der Firma und habe mir angeschaut, welche Programme diesen Tunnel nutzen sollen und da ist mir folgendes aufgefallen:

Die Firma nutzt ein altes Programm zur Kundenspeicherung und Rechnungserstellung auf DOS-Basis (KHK 97 Classic Line). Es ist ein "Server" installiert und dieser bietet wohl per Dienst die Daten an. Ein Client vor Ort kann darauf connecten. Doch diese Verbindung läuft imho über das IPX/SPX Protokoll, da auf dem Client das TCP/IP Protokoll (Win XP) abgeschaltet ist.

Somit stellt sich für mich die Frage, ob ich über diesen Tunnel dann auch vom entfernten Client per IPX/SPX auf den Server connecten kann. Ich denke nämlich gerade dass das gar nicht möglich ist, da es ein ganz anderes Protokoll ist.

Für Lösungsansätze und Workarounds bin ich dankbar.

Gruß

Hagbard
Seitenanfang Seitenende
25.05.2006, 18:02
Moderator
Avatar hevtig

Beiträge: 2308
#2 Die Frage ist doch, ob sich das IPX durch das VPN tunneln lässt. Generell geht wohl sowas, ob das mit den Linksys Rounter funktioniert solltest du am besten direkt bei Linksys anfragen.
Als Workaround kannst du ja evtl. auch Remote Desktop arbeiten.
Ist evtl. auch die elegantere Variante...
__________
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage??
Sag NEIN zu HD+/CI+ - boykottiert die Etablierung von HD+/CI+!
Seitenanfang Seitenende
25.05.2006, 18:10
...neu hier

Themenstarter

Beiträge: 2
#3 Ja, das ist ja die Frage. Ob es generell geht. Es müssen ja dann nicht diese Linksys Router sein, wenn die das nicht können. Nur die waren vom Preis / Leistungsverhältnis sehr gut.

Remote Desktop ist ein Möglichkeit, aber nur die letzte Wahl.

Prinzipiell interessiert mich, wie das technisch geht, da es ja zwei Protokollwelten sind und was ich am Client einstellen muss etc.
Seitenanfang Seitenende
25.05.2006, 20:51
Moderator
Avatar hevtig

Beiträge: 2308
#4 Hi,

Generell sollte es gehen. Ich hab beim googeln folgendes gefunden:
http://www.jacco2.dds.nl/networking/freeswan-l2tp.html
PRO

Zitat

Supports TCP/IP and IPX tunnelling. With L2TP you are creating a layer 2 tunnel, so in theory any layer 3 protocol can be tunnelled. In most cases, however, TCP/IP will be used within the VPN tunnel. IPX is reported to work as well (not tested by me). The Microsoft clients support NetBEUI but pppd does not, so NetBEUI will probably not work.
Contra

Zitat

Packet overhead. The payload traffic gets encapsulated a couple of times (IPsec, L2TP, PPP). This requires more bandwidth. It could also result in a problem with MTU size. If I'm not mistaken, 'plain' IPsec has an overhead of 56 bytes per packet. L2TP will add an extra 16 bytes per packet. If NAT-Traversal (IPsec encapsulated in UDP) is used the overhead will be even larger. I have not done any extensive performance evaluations. (Here is one report by a user). The 16 byte overhead is especially apparent if IP is the only protocol you want to tunnel, which is usually the case. 'Plain' IPsec does not have this extra L2TP/PPP overhead. Note that if you want to tunnel IPX over the Internet, you cannot avoid this overhead.
Daraus lese ich, daß es zumindest funktioniert. Daher würd ich einfach mal den Linksys Support fragen, ob ihre Geräte das auch unterstützen..
__________
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage??
Sag NEIN zu HD+/CI+ - boykottiert die Etablierung von HD+/CI+!
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: