RSA-SecurID implementieren / Welche Hardware ???

#0
28.11.2005, 02:21
...neu hier

Beiträge: 1
#1 Hallo alle zusammen

Ich bin seit einiger Zeit am grübeln und basteln wie man am besten in unsere Firewall (Collax Business-Server / ehemals BenHur) eine Abfrage des Token bekommt. Der Hersteller hat diese Funktion noch nicht implementiert. In die Software selbst einzugreifen traue ich mir nicht wirklich. Hintergrund der Aktion ist das der Server gleichzeitig als Mail / Fileserver (nur unkritische Dateien also keine Firmendaten usw.). Der Zugriff intern so wie von den externen Mitarbeitern passiert derzeit mittels IMAP / FTP / VPN. Ziel des ganzen soll es sein einen sicheren Zugriff mittels RSA-SecurID zu erreichen. Ich habe derzeit zum Testen die RSA-Software plus 2 SID700 Token.

Vielleicht hat jemand eine Idee wie man durchaus auch mit zusätzlicher Hardware hier eine sinnvolle Lösung schafft. Wir sind ein 8 Mann-Unternehmen daher sollte man nicht über das Ziel hinaus schießen, soll heißen eine große Cisco Firewall hat glaube ich hier keinen Sinn zumal unser BenHur erhalten bleiben muss.

Ich würde mich über ein paar Ideen von euch freuen und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Febi
Seitenanfang Seitenende
28.11.2005, 17:56
Moderator
Avatar hevtig

Beiträge: 2308
#2 RSA bietet eine eigene Appliance an
Ansonsten reicht mit Sicherheit eine 1GHz Maschine mit W2k völlig aus. Hatte das jedenfalls vor kurzem so am laufen. glaube, dass das sogar nur ein 500er war. Der idled ja meist eh nur rum...

Generell stellt sich ja überhaupt die Frage, ob es für ein 8 Mann Unternehmen überhaupt sinnvoll ist eine solche teure Software einzusetzen. Ist zwar schick aber doch sehr teuer finde ich..
Ist der Sicherheitsgewinn soviel wert?
Da kann man evtl überlegen, ob man da nicht eher mit smartcards oä arbeitet. Die soltlen wesentlich günstiger sein.
__________
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage??
Sag NEIN zu HD+/CI+ - boykottiert die Etablierung von HD+/CI+!
Seitenanfang Seitenende