Befall ? msimn.exe wird einfach gestartet und verursacht kernel32.dll error

#0
07.07.2005, 15:43
...neu hier

Beiträge: 3
#1 Bei einem Kunden tritt folgendes Problem auf (WinXP):

Irgendwann popt die XP Fehlerüberwachung auf und meldet einen schweren Fehler in msimn.exe und die eigendliche Anwendung stürzt mit einem kernel32.dll Fehler ab. Es wird aber nirgends eine E-Mail vom Programm versandt. Es ist höchstens im Daten-Stream vom Client an den Server (MySQL) eine E-Mail Adresse enthalten. Kann es sich um einen Trojaner, Virus, Hijacker etc. handeln ???[/b]
Seitenanfang Seitenende
07.07.2005, 16:05
Moderator

Beiträge: 7804
#2 Das muss nicht unbedingt auf Malwarebefall hindeuten, du kannst aber gerne ein Hijackthis log posten. Mache vorher aber bitte einen scan mit Escan und schaue, ob das etwas findet. Ei Update brauchst du nicht machen.
__________
MfG Ralf
SEO-Spam Hunter
Seitenanfang Seitenende
07.07.2005, 16:51
...neu hier

Themenstarter

Beiträge: 3
#3 Das Problem tritt wie gesagt beim Kunden auf ! Der ist ca. 400 km von mir entfernt und verfügt nur über ISDN. Also keine Möglichkeit für Remote-Zugriff ;)

Ich habe jetzt erfahren, das er XP-Antispy einsetzt. Kann die von XP-Antispy gepatchte TCPIP.SYS zu Problemen führen ?
Seitenanfang Seitenende
07.07.2005, 17:34
Moderator

Beiträge: 7804
#4 Nein, ich deenke nicht, obwohl natuerlich eine Systemdatei geaendert wird. Solche Programme sollten mit Vorsicht genossen werden, besonders auf Firmenrechnern und IMO sist die Einstellung in der tcpip.sys fuer den Normalanwender ausreichend, fuer Modem/ISDN Nutzer allemal.

Du kannst ihn ja bitten dir das Log zu schicken. Schau es dir an, vieleicht findest du was ungewoehnliches.
__________
MfG Ralf
SEO-Spam Hunter
Seitenanfang Seitenende