Symantec VPN100 - VPN Verbindung unter Windows XP auf die VPN100

#0
30.03.2005, 10:30
...neu hier

Beiträge: 1
#1 Hallo,

ich bin neu hier im Forum. Hoffe, das ich das richtige Forum gewählt habe. Die Suche habe ich schon benutzt, aber leider für mich keine passende Antwort gefunden. ;)

Es geht um folgendes: Ich habe von Symantec eine VPN100 hier stehn. Auf diese will ich mich per VPN verbinden. Bis jetzt habe ich die Boardmittel von Windows XP genutzt. (Neue Verbindung, VPN, .... )

Er wählt an, und bleibt dann immer hängen. Nach einiger Zeit bricht er ab. (Server wäre nicht erreichbar)

Auf die gleiche Weise habe ich bereits erfolgreich eine Verbindung zu einem Draytek 2500WE aufgebaut. Diese Verbindung läuft ohne Probleme.

Hat von Euch zufällig noch jemand die VPN100 im Einsatz und kann mir weiterhelfen? Wer natürlich ohne eine VPN100 zu besitzen weiterhelfen kann, bitte auch melden ;).

Gruß
MarkusGa
Seitenanfang Seitenende
01.07.2005, 02:22
...neu hier

Beiträge: 6
#2 Hallo,
ich verwende auch eine "Symantec Firewall/VPN 100-Appliance". Als reine Firewall bin ich damit auch ganz zufrieden - allerdings in Sachen VPN habe ich auch im Bereich "Client zu Firewall" bislang KEINEN Erfolg. Ich habe sehr viel darüber gelesen und insb. immer wieder, dass die 100/200er nur "Firewall zu Firewall"-VPN-Verbindungen unterstützen. Das Modell "200R" (R für Remote) soll dann diese Funktion unterstützen...

Jetzt frage ich aber alle Experten für diese Modelle: Es muss doch möglich sein, sich per VPN-Software (z.B. über das OS "WinXP", wie du es versucht hast) über die Firewall hinweg mit einem dahinter liegenden Server zu verbinden.....oder? Welche Ports müssen denn dafür wirklich offen sein?

Oder willst du die VPN-Verbindung wirklich mit der Firewall von Symantec selbst herstellen? (bei mir soll die VPN-Verbindung "nur" hindurch gehen).

Was meinen die Experten?
Seitenanfang Seitenende
01.07.2005, 09:24
...neu hier

Beiträge: 5
#3 Hallo,
man kann über die Firewall einen VPN-Server ansprechen.
Dazu muss dieser Server direkt an der Firewall angeschlossen sein und man gibt diesen als virtuellen Server in der Firewall frei Protokoll habe ich TCP benutzt und als Porteintrag 1723. Somit konnte ich von zu Hause einen gestarteten VPN-Server (Win2000 Server) ansprechen
Client-Firewall geht mit der VPN100 nicht!
Thomas
Seitenanfang Seitenende
02.07.2005, 14:22
...neu hier

Beiträge: 6
#4 Hallo zurück,
den Port 1723 (TCP) habe ich auch schon freigegeben und der Server ist direkt an der Firewall angeschlossen. Hat es vielleicht etwas mit NAT oder RIP2 zu tun. Was ist bei dir eingeschaltet? Bei mir befindet sich davor noch der SDSL-Router (ohne NAT mit fester, öffentl. IP). Ich kann den Server auf keinen Fall als DMZ einrichten und alle Ports öffnen - aber lt. deiner Beschreibung muss es ja auch mit nur einem freigegeben Port klappen! Wie sieht es bei dir mit dem Router aus? (Bin sehr froh, mal jemanden gefunden zu haben, der exakt mein Problem gelöst hat ;) )
Schonmal danke für die Mühe!

__________
NACHTRAG:

Hallo nochmal,

mein Vorhaben hat endlich geklappt (habe die vordefinierten virtuellen Server PPTP und IPsec freigegeben - die manuellen Filter greifen a.d. Stelle für VPN nicht, da GRE sonst nicht durchgeroutet wird). ;)
Dieser Beitrag wurde am 05.07.2005 um 11:33 Uhr von FrRi editiert.
Seitenanfang Seitenende
14.03.2007, 09:29
...neu hier

Beiträge: 2
#5 hallo,
kann man dem VPN 100 nicht einen VPN Server vorspielen?

oder auf WIn XP einen Installieren?? damit die Verbindung zu stande kommt?
Seitenanfang Seitenende
28.03.2007, 21:09
...neu hier

Beiträge: 2
#6 HILFE !!!

wer kann mir helfen !! ?? ?
Seitenanfang Seitenende
28.03.2007, 23:40
Moderator
Avatar hevtig

Beiträge: 2309
#7 So wie ich das sehe ist der VPN100 doch der Server?
__________
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage??
Sag NEIN zu HD+/CI+ - boykottiert die Etablierung von HD+/CI+!
Seitenanfang Seitenende