weitere Website Reputation & Verbraucherschutz Bewertungen auf » Webutation.net.

Google Gmail macht Datenschützern Sorgen + Gmail leicht gehackt / Bug

#0
07.04.2004, 12:42
Member
Avatar Laserpointa

Beiträge: 2175
#1 Hi,

Google hat wie viele erwartet haben, haben Sie nun auch das Email Business für sich endeckt.

guckt man allerdings mal in die News so sieht man im Augenblick wie sich die Meldungen zu diesem Dienst überschlagen!

man sehe nur:
Google Gmail in Europa bedenklich (Netzeitung)
Sorge um Privatsphäre bei Gmail (Der Standard)
Bei jeder Mail wird mitgelesen (Telepolis)
oder direkt: Gmail Privacy Policy
... mehr News

um konkret zu werde ich zitiere mal einen Beitrag von Heise.de

Zitat

Googles E-Mail-Dienst macht Datenschützern Sorgen
Noch bevor Googles ausgerechnet am 1. April verkündeter neuer E-Mail-Service offiziell an den Start geht, erregt das Vorhaben bei europäischen Datenschützern Besorgnisse. GMail, so der Name des nun in der Betaphase befindlichen Dienstes, verletze europäisches Datenschutzrecht, meinen laut Medienberichten die Bürgerrechtler von Privacy International, da die E-Mails längere Zeit bei Google gespeichert werden sollen. Auch seien sie wie andere Datenschützer besorgt darüber, dass Google die dargestellten E-Mails absuchen und an geeigneter Stelle kontextabhängige Werbung einblenden wolle.

Jeder Nutzer erhalte ein Gigabyte Platz für seine Mails, hatte Google angekündigt. GMail soll auf der Basis der Suchmaschinentechnik aufbauen. Für die Nutzer sei es auf diese Weise möglich, auch sehr große Nachrichtenbestände schnell zu durchforsten. Individuelle E-Mails sollen in Form von sinnvollen Konversationssträngen anstatt in Ordnern gespeichert werden. Finanziert werden soll der Service durch kontextbezogene Werbung. Google versichert allerdings, die E-Mails würden dafür keinesfalls von Mitarbeitern gesichtet. (anw/c't)
na denn, schöne neue Welt ;)
by the way. für mich kommt der Dienst sowieso nicht infrage, da er bisher noch kein POP3 unterstützen soll und ich freue mich das Yahoo es im Kampf um die beste Suchmaschine endlich wieder aufgenommen hat zu kämpfen!

Greetz Lp
Dieser Beitrag wurde am 27.06.2005 um 13:34 Uhr von Laserpointa editiert.
Seitenanfang Seitenende
07.04.2004, 18:03
Member

Beiträge: 201
#2 Ich weiß überhaupt nicht wo da ein Problem sein soll. Nur weil irgend eine Software deine Mails dann durchsucht und passende Werbung reinpackt? Ich bitte euch, wo soll das den bitte schön eine Datenschutz problem sein.

Und gesichert werden die Mails bei jeden Anbieter für längere Zeit wenn man die nicht selber runterlöscht. Und lesen und durchforsten kann die auch jeder andere Anbieter. Und ich finde Google da um einiges besser da die das ganze wenigstens öffentlich bekanntgeben.

Ich persönlich habe jedenfalls lieber ein Anbieter der mir gesteht das er da von einer Software was passendes reinpacken läßt sonst aber kein Mensch das liest als irgend ein anderer Provider der einfach nix sagt und die alle heimlich mit durchlesen geht.

Ich finde das jedenfalls ein gutes Angebot für normale Leute. Und es ist sicher nicht weniger sicher als all die anderen freien Provider. Und ganz ehrlich: Wer lieber bei Yahoo seine Mailadresse besitzt soll über Sicherheit lieber nicht reden da Yahoo mit zu den unsichersten gehört die man finden kann. Da kann ja fast jeder kommen und deinen Mailaccount einfach so "übernehmen" und dann alles lesen was ankommt ;)

Wer wirklich Sicherheit möchte muß seine Mails mit PGP verschlüsseln oder sich als Minimum einen gesicherten Mailserver über SSL suchen. Alles andere ist eigentlich egal da jeder auf dem Weg das mitlesen kann.
Seitenanfang Seitenende
08.04.2004, 10:07
Member
Avatar Spike20

Beiträge: 504
#3 ich frage mich nur, was für werbung mir google in die mails packt. wenn ich mich dann mit ein paar kumpels übers wochenende unterhalte und so sachen wie alkohol oder sagen wir mal sex nicht erwähne.... ich glaube ich lege mir mal so aus spaß einen account an!

gruß spike
__________
Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt.
(Mark Twain)
Seitenanfang Seitenende
19.06.2004, 12:36
Member
Avatar Camille

Beiträge: 146
#4 hehe anscheinend doch POP3 bei Gmail möglich ... also ohne Werbung ;):

Zitat

Pop goes the GMail
17.06.2004

Eine kleine Software, noch in der Beta-Phase und als Open Source Projekt angelegt, dürfte künftige Nutzer von Gmail erfreuen. Das Gleiche gilt für Google sicher nicht.

Der von Google gestartete Freemailer GMail (Beta) hat Vieles zu bieten. Nur leider keinen Pop3/ SMTP-Zugang, um den Account mit einem konventionellen Mail-Client zu benutzen. GMail-Anwender sind dazu gezwungen, ihre Mails in einem Browser-Fenster zu bearbeiten.

Für "unterwegs" ist ein GMail-Konto damit durchaus geeignet. Doch für die Bearbeitung der tagtäglichen Post vermutlich eher nicht. Die Freeware "Pop goes the GMail" soll dieses Problem beheben. Das Programm liest die GMail-Briefe aus und stellt sie über eine Pop3-Schnittstelle zur Verfügung. Umgekehrt macht es eine lokale SMTP-Schnittstelle möglich, Mails via GMail zu versenden.

Noch ist die Software weit davon entfernt, "ausgereift zu sein. Doch sie ist ein "Proof-of-Concept", ein "Beweis, dass es geht". Man kann sich sicher sein, dass auch andere dieses Vorgehen kopieren. Und man kann sich auch vermuten, dass Google sich dagegen zur Wehr setzen wird.

Denn die von Google auf der WWW-Schnittstelle gelieferte Werbung wird nicht ausgelesen. Und beim Geld hört bekanntlich der Spaß auf. Das dürfte auch für Google gelten.
http://jaybe.org/info.htm

oder aber auch: http://www.email2pop.com ;)

LG Camille
__________
Mach es wie die Sonnenuhr,
zähl´ die heit´ren Stunden nur.
Seitenanfang Seitenende
24.06.2005, 12:28
...neu hier

Beiträge: 5
#5 Also wer sichere E-Mail will kommt um eine Software wie GnuPG eh nicht herum. Pop ist zwischenzeitlich in gmail integriert, und die Browser Oberfläche ist durchdacht und verflixt schnell (GMX (habe Pro Account)) hat hier ziemlich Nachholbedarf!
Werbung ist bislang nur als Text in der Browser GUI vorhanden (nicht als Textanhang im Mail -> siehe web.de) und kann bei Benutzung von Firefox zusammen mit RIP leicht vollständig entfernt werden.
Speicher zwischenzeitlich auf 2327 MB angewachsen und wächst weiter. Habe noch ein paar Einladungen, wer möchte einfach ne PM an mich!

Gruß Ralf
Seitenanfang Seitenende
24.06.2005, 12:58
Member

Beiträge: 3306
#6 An anderer Stelle hier im Forum werden Programme die "personalisierte Werbung" anzeigen unter dem Begriff "Ad-/Spyware" geführt. Das bedenkliche ist nicht die Werbung sondern das alle Mails durchforstet werden. Natürlich können andere Provider das auch, wenn sie unverschlüsselt sind, aber zwischen können und es bei jeder einzelnen Mail konkret machen ist nochmal ein großer Unterschied.

Für mich ist Google Mail Bauernfängerei für Leute die lieber ihre Privatsphäre wegschmeißen als auf ein vermeindliches Schnäppchen zu verzichten. Hauptsache Geiz ist blöd kann man da wohl nur noch sagen.
__________
Bitte keine Anfragen per PM, diese werden nicht beantwortet.
Seitenanfang Seitenende
27.06.2005, 10:08
...neu hier

Beiträge: 5
#7 @asdrubael

Dies bedeutet ja wohl, dass jemand der aus dem Urlaub eine (billige) Ansichtskarte statt eines (teuren) Briefes sendet ebenfalls blöd sein muss.

Wie Du selbst oben erwähnst, ist unverschlüsselte Mail bei keinem Provider sicher und darum gibt es auch bei der Post die Möglichkeit seine Nachrichten zu schützen oder es zu lassen, die Entscheidung liegt doch letztendlich immer beim Nutzer selbst.

Schade ist jedoch, wenn man Andere als blöd oder sonstwie bezeichnet, nur weil man nicht in der Lage ist eine andere Meinung zu akzeptieren!

Gruß Ralf
Seitenanfang Seitenende
27.06.2005, 10:25
Member

Beiträge: 3306
#8 Das ist ein reichlich unpassender Vergleich. Unverschlüsselte Mails gleichen immer Postkarten. Bei normalen Postkarten kann es passieren das ein neugieriger Briefträger sie ließt. Bei Google-Postkarten wird jede Postkarte automatisiert gelesen und in eine Ecke eine Werbung gepappt, passend zum Inhalt der Postkarte.

Bei anderen Anbietern gibt es kostenpflichtige Mail-Accounts nur Google scheint das nicht nötig zu haben. Finanziert sich das wirklich nur durch die Werbung? Oder könnte da nicht doch ein geschäftstüchtiger Manager eine Methode gefunden haben Firmen nützliche Userdaten zu verkaufen? Auch wenn es momentan noch nicht so ist könnte sich das irgendwann ändern und die Mails liegen dann alle noch auf dem Google-Server, weil man sie ja bekanntlich nie mehr zu löschen braucht.
__________
Bitte keine Anfragen per PM, diese werden nicht beantwortet.
Dieser Beitrag wurde am 27.06.2005 um 10:28 Uhr von asdrubael editiert.
Seitenanfang Seitenende
27.06.2005, 10:58
...neu hier

Beiträge: 5
#9 Womit wir dann wieder in die Endlosschleife geraten sind, denn was macht andere Anbieter von Mail Accounts, ob gegen Entgelt oder kostenlos, vertrauenswürdiger? Alle, einschließlich Google, versprechen in Ihren Datenschutzbestimmungen die Wahrung der Privatsphäre, ob Du dem nun Glauben schenken magst oder nicht, ist doch jedem selbst überlassen.

Das schöne Beispiel mit der Werbung in der Ecke der Postkarte trifft auf Andere ebenso und zwar in noch höherem Maß zu (web.de hängt im Freemail Account an jede, über die Browseroberfläche erstellte Mail Werbung in eigener Sache an). Mein GMX Pro Account (so geizig bin ich nun auch wieder nicht) ist zwar, wenn eingeloggt, werbefrei aber schau Dir mal die Abmeldeseite an.

Da ich darauf angewiesen bin, fast ausschließlich über die Browseroberfläche zu arbeiten, ist Google auf Grund der Schnelligkeit momentan für mich erste Wahl!
Seitenanfang Seitenende
27.06.2005, 11:41
Member
Avatar Malkesh

Beiträge: 669
#10 Ich denke Google schürt im Moment einige Zweifel durch die Fülle an bedenklicher Tools und Features die sie zur Zeit herausbringen. Nicht nur Gmail allein, auch die Tools wie dieser Web-Beschleuniger (wie hieß das Ding nochmal?), Services wie Froogle, die Satelliten-Karten, Cookies die Jahrzehnte lang gültig sind .. usw. Außerdem ist es eben Fakt das Google personalisierte Werbe-Banner benutzt und zu diesem Zwecke auch Data-Mining betreibt, wie weit das jetzt in die Tiefe geht ist die kritische Frage!

Es ist die Summe die einen Google gegenüber ein wenig misstrauischer werden lässt als gegenüber etwas "kleineren" (auch GMX ist riesig, aber im Vergleich zu Google eben immer noch klein) Anbietern.

Auch versucht Google immer mehr Bereiche des Privaten Lebens mit seinen Service-Angeboten abzudecken. Die sind massiv am ausbauen. Da kann ich für meinen Teil eine gesunde Portion Misstrauen und Skepsis schon verstehen. Natürlich sollte man nicht alles verteufeln, aber man sollte auch nicht überall mit einer völligen Blauäugigkeit heran gehen.

Meine Devise wäre demnach immer noch: wirklich vertrauliche Daten immer noch auf dem Postweg oder mit starker Verschlüsselung versenden. Vorsicht ist besser als Nachsicht! Wenn man jetzt mal nur dem Kumpel "Hallo" sagen möchte .. muss das nicht unbedingt bombensicher sein, allerdings geht auch das keine Dritten etwas an.
__________
"life's a bitch, turn around and she'll backstab you for a buck."
Seitenanfang Seitenende
27.06.2005, 13:33
Member
Themenstarter
Avatar Laserpointa

Beiträge: 2175
#11 Google Emails Accounts leicht gehackt:
http://webmaster-verzeichnis.de/blog/google-gmail-accounts-leicht-gehackt-d/
^^ sollte man im Augenblick wirklich beachten!

// Nachtrag: Google hat natürlich bereits eingegriffen und die Lücke nach bekanntwerden innerhalb weniger Stunden gestopft ;)

Greetz Lp
Dieser Beitrag wurde am 27.06.2005 um 19:38 Uhr von Laserpointa editiert.
Seitenanfang Seitenende
27.06.2005, 14:00
...neu hier

Beiträge: 7
#12

Zitat

Laserpointa postete
Google Emails Accounts leicht gehackt:
http://webmaster-verzeichnis.de/blog/google-gmail-accounts-leicht-gehackt-d/

^^ sollte man im Augenblick wirklich beachten!

Greetz Lp
Achtung, der Post ist als Warnung gedacht ;)
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: