HBCI über Linux routen, aber wie ???

#0
26.09.2003, 16:37
...neu hier

Beiträge: 7
#1 Hallo....

ich möchte mein Win2000 Pro der noch als Server fungiert gegen ein Linux (SUSE 8.1) ablösen.
Ich habe dank Dualboot auch schon mal die Sache ans rollen gebracht.
DNS, DHCP, Squid, Apache, Postfix, Webmin usw. läuft , aber ich kann von den Clients (WinXP Pro) kein HBCI-Banking machen.
Alle versuche mit NAT und iptables liefen nicht.

Server läuft mit AVM Fritz-DSL Karte (dsl0) und einer Netzwerkkarte (eth0)
eth0 ist auf IP 192.168.1.1 fest, dsl0 hat eine dynamich IP.

Wie kann man den Port 3000 gezielt an alle Clients durchleiten ???
(Die Lösung sollte unter DHCP funktionieren)
__________
Gruß
Norbert
Seitenanfang Seitenende
26.09.2003, 21:44
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5288
#2 Moin

A) Das heißt nicht dsl0 das heißt ppp0
C) iptables -A PREROUTING -t nat -i ppp0 -s 0/0 -p tcp --dport 3000 -j DNAT --to-destination 192.168.1.0:3000

zb. allerdgins weiß ich nicht wirklich ob das so funktioniert, vermutlich funktioniert das nicht auf allen Rechnern im Netz gleichzeitig probier halt aus und SuSE hat doch auch manpages oder nicht?
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren:
  • »
  • »
  • »
  • »
  • »