weitere Website Reputation & Verbraucherschutz Bewertungen auf » Webutation.net.

eBay Dirty Tricks, Betrüger Methoden und Sicherheit

#0
13.08.2003, 17:58
Member
Avatar Camille

Beiträge: 146
#1 Hi Folks,

ich möchte eine kleine Liste über die Betrugsmaschen bei eBay erstellen und hoffe auf eure Mithilfe. Ich werde die eBay Dirty Tricks Liste je nach eurer Beteiligung hier aktualisieren:

Dirty Tricks Sammelliste

1.) Versteigerung von leeren Kartons (getarnt als Ware)
Einige Schwarze Schafe versteigern Markenware und weisen irgendwo versteckt meist kleingedruckt darauf hin, das es sich hierbei nur um den leeren Original Karton der Ware handelt

2.) Pushen / Selbstbieten bei Auktionen
auch Verkäufer soll es geben, die mit anderen Accounts bei ihren eigenen Auktionen mitbieten. - eBay USA geht anscheinend in den USA schon mit IP Checks gegen vor, aber wer das weiss, kann auch sowas umgehen

3.) User mit wenig Bewertungen versteigern viel oder teure Ware
...kommt auch immer wieder vor, User mit z.B. nur einer Bewertung stellt an einem Tag auf einmal 200 Flachbildschirme in Ebay rein und verschwindet dann. z.B. hier eine solche Masche mit Mach 3 Rasierklingen.

4.) Versteigern mit gehackten eBay Accounts
Auffällige Merkmale solcher Accounts sind z.B. in diesem Thread im eBay Sicherheitsforum gesammelt: Sammelliste für Betrugs-VK und gehackte Accounts

mehr Infos siehe auch eBay Sicherheitsforum

hoffe, das ihr mithelft die Auflistung zu erweitern, kurz zusammengefasste Dirty Tricks pack ich mit in diese Liste.

Camille
__________
Mach es wie die Sonnenuhr,
zähl´ die heit´ren Stunden nur.
Dieser Beitrag wurde am 13.08.2003 um 18:04 Uhr von Camille editiert.
Seitenanfang Seitenende
22.08.2003, 18:39
Administrator
Avatar Lukas

Beiträge: 1742
#2 5.) falsche Auktionsmails / EoA Mails
anscheinend auch schon vorgekommen: irgendwelche Schlitzohre versenden Mails / Rechnungen zu Auktionen die garnicht ihre sind... - also aufmerksam Absender studieren und ggf. nachfragen!

6.) Handys, Notebooks, Computerzubehör, Digicams und Unterhaltungselektronik
...und andere hochpreisige Bereiche sind generell die Bereiche, wo man besonders wachsam sein muss und User mit zu wenig Bewertungen oder zuvielen Auktionen unbedingt meiden sollte um nicht ein unnötiges Risiko einzugehen! Ich denke z.B. in der Sockenabteilung gibt es keine mutwilligen Betrüger ;)

to be continued...
__________
Gruß Lukas :yo
Seitenanfang Seitenende
07.09.2003, 12:33
...neu hier

Beiträge: 5
#3 7.) User mit vielen Bewertungen
haben ca 300 Bewertungen , haben allerdings nur kleine Sachen im Wert von 1-2 Euro verkauft ,(meistens mit eigenen Accounts) und hauen jetzt 300 Handys im wert von 300 Euro zum Sofortkauf rein
Seitenanfang Seitenende
09.09.2003, 09:57
Member

Beiträge: 47
#4 8.) Trickbetrüger klauen eBay-Kundendaten

(Quelle: Heise ct Newsticker)
Trickbetrüger versuchen derzeit an Kreditkartennummern und Benutzerdaten von eBay-Kunden zu gelangen. In gefälschtem Mails fordern sie Kunden auf, ihre Daten zu aktualisieren. Die Mail trägt den gültigen Absender ebay.com. In der Mail ist ein Link angegeben, der zu eBays Seiten führt. Allerdings ist der englische Text und der Link in der Mail als GIF-Bild eingebettet.

Der Betrugsversuch funktioniert natürlich nur, wenn der Anwender HTML-Mail aktiviert hat. Ein Klick auf den vermeintlichen Link führt nicht zu den Seiten von eBay, sondern zu einem mit dem Bild verknüpften Link -- dem Webserver (211.217.224.102) der Betrüger, der auf dem ungewöhnlichen Port 4901 arbeitet. Eine sehr gut gemachte Fälschung einer englischen eBay-Seite fordert dort dazu auf, seine persönlichen Daten inklusive E-Mail-Adresse, Passwort und Kreditkartennummer einzugeben. Ein PHP-Skript ebay.php sammelt die Kundendaten und leitet den Anwender danach auf die Startseiten von eBay.com weiter. Interessanterweise finden sich auf dem Server der Trickbetrüger bereits Exploits, die die kürzlich gemeldete Object-Data-Tag-Schwachstelle ausnutzen.

Anwender sollten penibel darauf achten, dass sie Adressen kennen, zu denen sie geführt werden. Im Zweifelsfall sollte man die URL manuell eingeben und selbst die entsprechenden Aktualisierungsseiten anwählen. Auch sollte man stutzig werden, wenn man als Kunde von eBay.de Mails von eBay.com erhält. Über ähnliche Fälle hatte heise online bereits bei der Citibank und heise security beim eBay-Bezahldienst PayPal berichtet. (dab/c't)
__________
Das Leben ist zwar bloß ein Adventure-Game, aber die Grafik ist verdammt gut.
Seitenanfang Seitenende
26.10.2003, 20:49
Member
Avatar Tille

Beiträge: 451
#5 Keine Lieferung
Es passiert immer wieder: Betrüger kassieren für Produkte, die es gar nicht gibt, und machen sich dann auf und davon. Nutzen Sie bei teuren Artikeln den Ebay-Treuhandservice: Der garantiert, dass nur abgebucht wird, wenn die Ware auch kommt.

Überhöhte Versandkosten
Im Angebot nur am Rande erwähnt, sind Porto- und Verpackungskosten auf der Rechnung dann oft der größte Posten: Manche bessern so ihre schmalen Gewinne auf. Also: Rechtzeitig über den Gesamtpreis informieren!

Leere Verpackungen
Manche setzen hinter Angebote wie "Playstation" noch klein in Klammern "Verpackung" oder "Bild". Das bedeutet: Verkauft wird keine Spielkonsole, sondern nur Pappe oder ein Foto. Produktbeschreibung genau lesen!

Künstliche Gebote
Manche Betrüger schaffen sich mehrere Ebay-Benutzernamen an, dann bieten sie bei eigenen Auktionen, um den Preis in die Höhe zu treiben. Nur schwer nachzuweisen.

Gefälschte Bewertungen
Ähnlich wird auch das Bewertungssystem manipuliert: Nach Scheinkäufen loben sich manche Betrüger selbst.

Gekaperte Nutzernamen
Schlecht ausgewählte Passwörter eröffnen Gaunern zusammen mit der E-Mail-Adresse Zugang zu Ihrem Ebay-Konto. Zumal viele mit ihrem Sortiment oder mit dem Nutzerprofil Hinweise geben: Das Passwort der Katzenliebhaberin? Vielleicht ja "Pussycat"?

Gute Bewertungen, schlechte Artikel
Manche Gauner machen erst legale Geschäfte, erwerben gute Bewertungen - und schlagen dann zu: Teure Produkte - gegen Vorkasse - kommen nie an.

Überteuerte Ware
Das Billig-Image von Ebay lockt auch Wucherer an. Nicht alles ist ein Schnäppchen, nur weil es bei Ebay angeboten wird. Angebote vergleichen!

Der zweite Gewinner
Erst wird man knapp überboten, dann kommt die Mail: Der eigentliche "Gewinner" sei abgesprungen, man könne das Produkt nun doch haben. Wer hier zugreift, hat keinen Schutz von Ebay mehr. Lieber nicht!
__________
Anonymität im Internet ist, wenn Du keinen kennst, aber alle Dich.
Dieser Beitrag wurde am 26.10.2003 um 20:51 Uhr von Tille editiert.
Seitenanfang Seitenende
11.11.2009, 03:45
Member
Avatar craps

Beiträge: 28
#6 danke jz weiß ich wenigstens auf was ich achten muss da ich mir bald n snowboard via ebay/amazon kaufen will^^
__________
Dream as if you live forever, live as if you die today.
Seitenanfang Seitenende
20.11.2009, 14:37
Member

Beiträge: 177
#7 gefälschte Ware
Besonders von Markenbekleidung und -elektronik werden gerne Fälschungen zu Dumpingpreisen angeboten

Hehlerware
wird ebenfalls weit unter Wert angeboten
__________
http://saferload.com
http://safer-tv.com
Seitenanfang Seitenende
01.12.2009, 10:22
...neu hier

Beiträge: 1
#8 Danke für die Tips, werden sich manche neuen Betrüger denken. Leider ist das aber bei E-Bay inzwischen an er Tagesordnung.

Gefälschte Ware, Künstliche Gebote, hab ich leider alles schon erlebt. Dennoch bleibt Ebay die erste anlaufstelle für einen Preischeck.

Danke für die weiteren hinweise worauf noch zu achten ist.
Seitenanfang Seitenende