Whois Abfrage veröffentlicht private Daten

#0
31.07.2003, 15:38
Member

Beiträge: 16
#1 Hi folks,

worin liegt der sinn, bei einer WhoIs abfrage komplett alle Vertraulichen
Daten ins Internet zu posten?? Wird das irgendwie mal abgeändert??

es reicht doch die info "domain bereits vergeben" und Admin- C kontakt mit
höchstens e-mail adresse.

Es gibt genug Spinner da draussen, da muss man nicht noch die Adresse ins
internet stellen??

habe diese anfrage auch schon direkt bei denic oder CheckDomain Anbeitern gestellt, da reagiert kein Mensch drauf!!

Kann man sowas nicht verbeiten lassen? Mann kann doch auch seine telefonnummer aus dem Telefonbuch streichen lassen, aber Domain besitzer können mit Adresse und Telefon (und Lieblingsfarbe) von jedem erfasst werden. *Sucks*

Kennt da jemand was wie man dagegen vorgehen kann??

Grütze,
pfc
Seitenanfang Seitenende
01.08.2003, 09:00
Member

Themenstarter

Beiträge: 16
#2 Na das ist doch mal Klartext: denic-service
---------------------

Sehr geehrte Damen und Herren,

dies ist eine automatisch generierte Antwort zum Thema, warum Name und
Anschrift des Domaininhabers in der whois-Abfrage erscheinen muessen:

Mit der Registrierung einer Domain und ihrer Verwendung, z. B. als Adresse
einer Homepage, werden Sie ein Anbieter eines Tele- bzw. Mediendienstes
und dadurch aus Ihrer Privatsphaere sozusagen herausgehoben. Hier gelten
spezielle Gesetze, denen zufolge jeder Anbieter von Tele- bzw. Mediendiensten
verpflichtet ist, seine Anschrift bekanntzugeben, damit z. B. ein Besucher
einer Homepage in die Lage versetzt wird nachzuvollziehen, wer fuer den
Inhalt der Webseiten verantwortlich ist. Diese Verpflichtung ist in ungefaehr
gleichzustellenmit der Impressumspflicht bei Druckmedien.

Darueber hinaus ist es auch aus technischen Gruenden unabdingbar, dass
Sie schnellstmoeglich erreichbar sind. Z. B. koennten Sie naemlich einen
Mailer lahmlegen und dadurch Kosten verursachen.

Wenn Sie Ihre Privatanschrift aus Sicherheitsgruenden nicht
veroeffentlichen wollen, bleibt Ihnen lediglich die Moeglichkeit, sich
einen Zustellungsbevollmaechtigten (z. B. Ihren Provider, einen Anwalt,
einen Freund, Ihre Firma) zu suchen und diesen als c/o-Adresse in
folgender Form anzugeben: Ihr Name c/o Bevollmaechtigter, Anschrift
des Bevollmaechtigten. Natuerlich muss dann Ihr Zustellungsbevollmaechtigter
wissen, wo Sie erreichbar sind.

Mit freundlichen Gruessen
Ihre DENIC eG
----------------------

Gruß
pfc
Seitenanfang Seitenende
29.08.2003, 11:00
Member

Beiträge: 51
#3 Ups, erst jetzt gesehen dass ich da auch drinstehe... keine HP aber mailaddi. Sogar mit mobilnummer. weiss schon warum ich die addi nicht überall veröffentliche. Sollte ich je ein Internetverbrechen begehen kann man mich ja auch über die gmx addi ermitteln. Oder geht das AUCH mittels tools?
Athene
Seitenanfang Seitenende
30.08.2003, 16:17
Member
Avatar Ajax

Beiträge: 890
#4 @Athene
"Oder geht das AUCH mittels tools?"

Grundsätzlich über den Provider durch den Du dich einwählst.

Gruß
Ajax
Seitenanfang Seitenende
08.11.2007, 22:04
...neu hier

Beiträge: 7
#5 Durch die Veröffentlichung der E-Mailadressen in den WhoIs-Abfragen habe ich jetzt massive SPAM-Probleme. Ich bekomme so circa 200 Müll-Mails am Tag, und das auf Adressen, die ich nicht so gerne aufgeben möchte wie vorname@nachname.tld

Ich war immer sehr vorsichtig, doch auf das habe ich echt nicht gedacht. So schnell kann man gar nicht schauen - hat man prompt nach der Registrierung unzähliche SPAM-Mails.

Ich habe bei meinem Registrar (internic.at) nachgefragt, und diese haben mich an die jeweilige Registrierungsstelle Verwiesen (z.B. nic.at). Nach einer Nachricht meinerseits wird zumindest meine E-Mailadresse nicht mehr angezeigt.

Ich empfehle jedem Freund/Bekannten/Kunden das sofort bei der Registrierung machen zu lassen. Das hilft gewaltig!
__________
Dieser Beitrag wurde mit 100% Ökostrom erstellt.
Seitenanfang Seitenende
09.11.2007, 09:33
Member
Avatar ischtar

Beiträge: 157
#6 Das Problem ist eben dass es sich hierbei um keine privaten sondern öffentlichen Daten handelt.

Ich rege mich da auch schon seit einigen Jahren auf, die Tatsache dass man zumindest bei der internic wenigstens die Emailadresse rausnehmen kann, finde ich schon mal einen kleinen Fortschritt. Die denic zeigte sich hier leider alles andere als kooperativ - zumindest bei mir. Wobei mir persönlich meine Postadresse mehr Bauchschmerzen bereitet ;). Ich denke das Problem ist eben die Tatsache dass eine ladungsfähige Adresse hinterlegt sein muss; wie im Impressum eigentlich auch. Und in dem Moment wo du zb auch selbst deine Domains als Admin registrieren kannst, bist du keine Privatperson mehr :/. Aber ich steig da wie gesagt selbst nicht durch ..
__________
Zahme Vögel singen von Freiheit, wilde Vögel fliegen. ^y^
"Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht ist zu Recht ein Sklave." - Aristoteles
Seitenanfang Seitenende
09.11.2007, 10:27
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5285
#7

Zitat

Durch die Veröffentlichung der E-Mailadressen in den WhoIs-Abfragen habe ich jetzt massive SPAM-Probleme. Ich bekomme so circa 200 Müll-Mails am Tag, und das auf Adressen, die ich nicht so gerne aufgeben möchte wie vorname@nachname.tld
Dafür hat man seine SPAM Filter & friends.
Hab selber mehrere Domains und noch nie mit sowas Probleme gehabt.
Evntl. musst du halt nur deine Software konfigurieren, da seh ich nichts schlimmes dran - das kann dir auch ohne Domain passieren so gehts den meisten.

Der Titel dieses Threads ist falsch, eine Domain ist keine private Instanz - sobald du eine hast ist die Teil des Internets so simpel ist das.
Wenn man das nicht versteht sollte man sich sowas nicht zulegen natürlich.
__________
Email/XMPP: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
14.11.2007, 22:31
...neu hier

Beiträge: 7
#8

Zitat

ischtar postete
...Wobei mir persönlich meine Postadresse mehr Bauchschmerzen bereitet...
Stimmt, ist aber nicht so schlimm. Hab nur 3-4x einen Brief aus der Karibik erhalten, ob ich nicht den Provider, Registrar etc. wechseln möchte. Naja - hat wenigstens den Kachelofen ein bissl warm gemacht ;)


@Xeper
Tja, damals war ich noch ein unerfahrener Bub. Heute würd ich einfach eine eigene Addy einrichten.
Welchen SPAM-Filter benutzt Du? Ich bin gerade beim Überdenken meiner E-Mailsoftware. Benutzt zur Zeit Outlook aber irgendwie läuft es auch nicht sehr zuverlässig...
Ich habe kurz den Thunderbird getestet - der scheint Junk ganz gut zu lernen.
__________
Dieser Beitrag wurde mit 100% Ökostrom erstellt.
Seitenanfang Seitenende
15.11.2007, 15:27
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5285
#9

Zitat

Welchen SPAM-Filter benutzt Du? Ich bin gerade beim Überdenken meiner E-Mailsoftware. Benutzt zur Zeit Outlook aber irgendwie läuft es auch nicht sehr zuverlässig...
Ich habe kurz den Thunderbird getestet - der scheint Junk ganz gut zu lernen.
Nur server-side - amavisd/clamavd/sqlgrey/dspam
Bei mir lernt halt dspam falls es mal doch einer schaft von den 0.001% der kommt dann im Spam Verzeichnis das wird dann nachts von dspam eingesammelt ;)
__________
Email/XMPP: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: