IPCOP 1.3 und Portforwarding *funzt irgendwie nicht*

#0
23.05.2003, 23:22
Member

Beiträge: 11
#1 Hi, ich hab IPCOP 1.3 installiert. Das surfen über den Web-Proxy funktioniert 1a ;)
Nur hab ich Probleme mit dem Portforwarding. Nicht das ich nicht weiß welchen Port ich wohin weiterleiten soll, nein ich meine wie stell ich das Portforwarding bei IPCOP generell ein?

Netzwerkkarte grün:Meine vier Rechner im Netzwerk
Netzwerkkarte rot: Mein externes T-DSL Modem
Ich hab z.B.: für meinen FTP-Server folgendes eingegeben:

Dienst --> Port-Weiterleitung und dann folgende Einstellungen:
Protokoll: TCP
Allias-IP-Adresse: Default IP
Quell Port: 21
Ziel IP Adresse: 192.168.0.3 (Der Rechner auf dem der FTP-Server läuft)
Ziel Port: 21
und unter Aktiviert ist auch ein Häckchen drinn.

Hab das für meinen Mail-Server auch so gemachtgenauso wie für meine ganzen anderen Saschen. Nur es funzt nicht, es kann absolut keiner auf meinen FTP zugreifen. Der Mailserver (Kerio) kann auch nicht auf meinen GMX-Account zugreifen weil er einfach keine Verbindung nach draußen bekommt.

Es ist genrell keine Verbindung nach draußen möglich ausser über den Webproxy (der auf transparent gestellt ist). Wenn ich z.B.: ohne Proxy surfen möchte, mit meinem FTP-Client auf nen Server Verbindung aufbauen möchte oder mIRC nutzen möchte, es funzt nichts, ausser surfen über den Webproxy wenn ich beim Browser speziell die Proxy-Einstellungen eingebe.

Ich hoffe, Ihr könnt mir weiterhelfen. Die Doko hab ich schon fünfmal von vorne bis hinten durchgelesen.
Ich bin echt am Ende mit meine Weißheiten....... *SNIEF*

Cu F2B
Dieser Beitrag wurde am 24.05.2003 um 00:42 Uhr von F2B editiert.
Seitenanfang Seitenende
24.05.2003, 10:03
Member

Themenstarter

Beiträge: 11
#2 Hat denn keiner nen Tipp? ;)
Seitenanfang Seitenende
24.05.2003, 16:48
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#3 Ich will nix von IP-Cop wissen ;) Ich kann dir nur generelle Linux Tipps geben die auf jedem vernünftigen GNU/Linux System funktionieren werden. Zb.

# iptables -A FORWARD -t filter -i eth0 -s 192.168.1.0 -j ACCEPT
# iptables -A POSTROUTING -t nat -s 192.168.1.0 -j MASQUERADE

Was die einzelnen Optionen zu bedeuten haben kannst du dort nachschlagen:
http://xeper.bounceme.net/manpage_online.php?check=man&value=iptables

MFG

Xeper
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
27.05.2003, 19:50
...neu hier

Beiträge: 2
#4 IPCOP muss einerseits den port annehmen (fernwartungszugang) und ihn dann weiterleiten (port-forwarding). dann sollte es eigentlich gehen.

habe es ähnlich aufgebaut: dsl auf rot und lan auf grün. ftp-server, esel, apache ist komplett im grünen netzwerk, da nur temporär in betrieb.

fab
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: