United Internet diskreditiert Adblocker

#0
27.02.2014, 10:46
Member
Avatar Gool

Beiträge: 4730
#1 Als "gefährlich" werden in einer Kampagne von United Internet Browser-Erweiterungen wie Adblock dargestellt, weil sie den Inhalt von Webseiten manipulieren. Im Grunde ist das ja auch richtig. Adblocker sollen Werbung ausfiltern, was letztendlich nur durch eine manipulierte Ausgabe der abgerufenen Webseite möglich ist. Diese jedoch deshalb als gefährlich zu bezeichnen, ist frech. United Internet blendet dazu eine falsche Sicherheitswarnung auf ihren Seiten wie web.de oder gmx.net ein (siehe Anhang), die den Nutzer verunsichern und zur Deinstallation des Adblockers bewegen soll.

Mehr Infos: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Seitenmanipulierende-Add-ons-United-Internet-startet-Kampagne-gegen-Adblocker-2125592.html

Die Kampagne hat eine eigene Internetpräsenz unter http://www.browsersicherheit.info/


__________
Dies ist eine Signatur! Persönlicher Service: Du kommst aus Berlin? Dann melde Dich per PN bei mir, evtl. können wir einen Termin vereinbaren.
Der Grabsteinschubser
Seitenanfang Seitenende
27.02.2014, 10:56
Member
Avatar N1con

Beiträge: 395
#2 Ja die Art und Weise ist "unschön".
Allerdings haben die offenen Kampagnen: "Schaltet bitte Adblocker ab - wir brauchen die Werbeeinnahmen" auch nicht geholfen.

Zudem versteh ich viele Meckerer nicht die sich über Werbung auffregen und meinen wenn sich eine Seite nicht anders finanzieren lässt hat sie auch keine Daseinsberechtigung. Gleichzeitig sind diese User dann aber auf diesen Seiten unterwegs (sonst könnten sie ja nicht wissen worüber sie meckern) und wollen aber für den "Müll" den die täglich dort lesen nichts zahlen.

Es ist in meinen Augen ein Teil dieser "Billig ist geil" und nach Möglichkeit umsonst Mentalität.

Ich werde auf jeden Fall die Adblcoker nicht einsetzen, denn wenn sich jemand die Mühe macht etwas online zu stellen, was ich mir angucken möchte, ertrage ich auch seine Werbung, damit dieser jemand/Firma auch was davon hat.
__________
Wenn ich euch geholfen habe, könnt ihr gerne ans Board spenden, auch ich freue mich über einen kleinen Obolus für mein Feierabendbier ;)
Protecus Spenden
Seitenanfang Seitenende
27.02.2014, 12:18
Member
Themenstarter
Avatar Gool

Beiträge: 4730
#3 Für mich ist ein Adblocker mehr eine Frage der Sicherheit. Es kommt häufig genug vor, dass AdServer gekapert oder anderweitig Werbeauslieferer für die Verbreitung von Malware missbraucht werden. Ganz aktuell Youtube: http://www.heise.de/newsticker/meldung/YouTube-angeblich-als-Virenschleuder-missbraucht-2125073.html
__________
Dies ist eine Signatur! Persönlicher Service: Du kommst aus Berlin? Dann melde Dich per PN bei mir, evtl. können wir einen Termin vereinbaren.
Der Grabsteinschubser
Seitenanfang Seitenende
27.02.2014, 12:24
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#4 Naja die Werbefirmen sind ja selbst Schuld, vielleicht hat man da ein klein wenig übertrieben in den letzten Jahren - hat irgendwie mal mit Personen bezogene Werbung angefangen über tracking, cookies und alles was die Technik hergibt.

Nun wird Werbung nun mal geblockt, davon können diese Firmen sich jetzt entweder Freikaufen (wie Adblock das halt regelt) oder die lassen sich was einfallen, zu jedem Anti gibt es auch ein Anti-Anti - find ich richtig so.
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
27.02.2014, 12:28
Member
Avatar N1con

Beiträge: 395
#5 kann ich teilweise verstehen, aber hilft hier nicht auch eine aktuelle Virenschutzsuite wie z.b. Kaspersky Internet Security 2014 oder andere professionelle kauf antivirenlösung?
__________
Wenn ich euch geholfen habe, könnt ihr gerne ans Board spenden, auch ich freue mich über einen kleinen Obolus für mein Feierabendbier ;)
Protecus Spenden
Seitenanfang Seitenende
27.02.2014, 12:32
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#6 Ne erstmal wäre das Snake Oil und zweitens ist solch Software sowas von müllig gecoded, wenn ich sowas haben wollen würde - würde ich mir das natürlich selber coden.
Aber derartige Software ist ja sowieso broken by design.

Edit:
Zu erwähnen ist natürlich, technisch gesehen meine ich das eklige Laufzeitverhalten solcher Programme - ein kleines Browser Plugin tut was es soll und stiehlt keine wertvollen Ressourcen.
Außerdem diese sog. Internet Security Programme betreiben ja selber nur Daten sammeln...
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
27.02.2014, 14:29
Member
Avatar N1con

Beiträge: 395
#7 einen Tot muss man sterben ;-)

... und den sterb ich lieber in Form von kaspersky als von pluginanbietern
__________
Wenn ich euch geholfen habe, könnt ihr gerne ans Board spenden, auch ich freue mich über einen kleinen Obolus für mein Feierabendbier ;)
Protecus Spenden
Seitenanfang Seitenende
27.02.2014, 14:55
Member
Themenstarter
Avatar Gool

Beiträge: 4730
#8 Ein großes Problem dabei ist ja, dass Hersteller von Anti-Viren-Programmen auch erst dann reagieren können, wenn sie Malware-Samples haben. Wird durch Werbenetzwerke jedoch Malware ausgeliefert, die den AV-Herstellern bislang unbekannt ist, kann der Virenscanner da auch nichts ausrichten.
__________
Dies ist eine Signatur! Persönlicher Service: Du kommst aus Berlin? Dann melde Dich per PN bei mir, evtl. können wir einen Termin vereinbaren.
Der Grabsteinschubser
Seitenanfang Seitenende
27.02.2014, 15:37
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#9 @Gool
Ja genau, du verstehst wie ich das meinte. ^^
Wenn ich unbedingt will bau ich mir nen crypter (wie man das im jargon nennt) und dann spendier ich meinem Trojaner XY ne neue Signatur und ab ist der lack - da macht auch der Kaspersky nix mehr dran.

Aber auch rein theoretisch ist eine AV Software halt sehr ineffizient... und so zielgerichtet funktionieren die ja auch nicht.
Die machen ja alles mögliche.... wer weiß was alles - das mit dem plugin funktioniert halt einfach und das auch noch auf jedem OS (wo die meist bekannten Browser laufen).
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
28.02.2014, 08:11
Moderator
Avatar hevtig

Beiträge: 2307
#10 Interessant wäre ja dennoch, ob da nicht doch irgendetwas dran ist, dass die plugins, oder in diesem Fall besonders AdBlock, Daten mittschneiden könnten. Hat da jemand Erkenntnisse, ob Adblock etwas auf deren Server hochschiebt?
__________
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage??
Sag NEIN zu HD+/CI+ - boykottiert die Etablierung von HD+/CI+!
Seitenanfang Seitenende
28.02.2014, 08:53
Member
Themenstarter
Avatar Gool

Beiträge: 4730
#11 Bisher nicht. Im Prinzip kann das aber jedes Addon. Manche machen das sogar (zum Beispiel die GMX-Toolbar)
__________
Dies ist eine Signatur! Persönlicher Service: Du kommst aus Berlin? Dann melde Dich per PN bei mir, evtl. können wir einen Termin vereinbaren.
Der Grabsteinschubser
Seitenanfang Seitenende
28.02.2014, 15:07
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#12

Zitat

Gool postete
Bisher nicht. Im Prinzip kann das aber jedes Addon. Manche machen das sogar (zum Beispiel die GMX-Toolbar)
Joa aber das ist trotzdem sicherer als jeder AV, son Browser Plugin hängt sich nicht in den kernel und das bisschen javascript code kann ja im Grunde jeder lesen wenn er will.
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
01.03.2014, 21:16
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#13 Das mit der Warnung ist wohl net so gut angekommen, pff aber man kanns ja mal versuchen... ^^

http://www.heise.de/newsticker/meldung/United-Internet-Adblocker-Warnungen-vorerst-beendet-2127834.html
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende