Überwachung: Ich hab ja nichts zu verbergen

#0
12.08.2013, 10:53
Member
Avatar Jagge

Beiträge: 702
#1 Aktuell für viele immer noch ein Totschlagargument und ein Grund warum die Träge Masse nicht in Bewegung kommt:

Wenn man ältere Leute (denen das Internet schwieriger zu erklären ist) nach ihrer Meinung zu Überwachung fragt, antworten diese oft:
Was soll der Staat mit meinen Daten anfangen?

Ich hab ja nichts zu verbergen!

und die Politiker und grosse Unternehmen wie Google antworten:

Rööchtig, wer nichts zu verbergen hat hat auch nichts zu befürchten.

Welche Argumente gibt es dagegen?
Seitenanfang Seitenende
12.08.2013, 11:45
Member

Beiträge: 73
#2 Hier gibt es ein paar davon: http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/kritik/2153712/

Im Film: https://www.youtube.com/watch?v=gcE_aDoeNWY

Ein Buch gibt es jetzt auch: http://www.amazon.de/Albtraum-Sicherheit-Interessen-Gesch%C3%A4fte-Sicherheitspolitik/dp/310053705X
Dieser Beitrag wurde am 12.08.2013 um 18:27 Uhr von JLPicard editiert.
Seitenanfang Seitenende
12.08.2013, 18:17
Member
Avatar TurnRstereO

Beiträge: 1539
#3

Zitat

Jagge postete

Ich hab ja nichts zu verbergen!....

Welche Argumente gibt es dagegen?
kleine Sammlung, guckst Du hier: http://argumentia.de/thema/ueberwachung#p588

T S
Seitenanfang Seitenende
14.08.2013, 12:12
Member

Themenstarter
Avatar Jagge

Beiträge: 702
#4 vielen Dank schonmal, ja insbesondere bei Meinung die man mal nebenbei von sich gibt kann sich schnell die Schere im Kopf entwickeln, siehe auch das Video hier: http://board.protecus.de/t42767.htm

Ich sammel gerne weiter. ;)
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: