aviras neue partner: uniblue und ask

#0
16.06.2011, 19:56
Member

Beiträge: 3716
#1 hi,

seit kurzem arbeitet avira mit uniblue zusammen, einem hersteller von registry "cleanern" die für ihre, sagen wir, aggressive verkaufsstrategie bekannt
sind.
wenn das avira sp2 raus ist, müssen alle, die den webguard nutzen wollen, die ask toolbar instalieren, und dürfen sie, laut aviras faq, nicht deinstalieren,
so lange sie den webguard nutzen wollen.
jetzt mal davon ab, ob ein webguard nützlich ist oder nicht, was haltet ihr im allgemeinen von solch einem gebaren?
ich finde das nicht gut und werde keinem mehr avira empfehlen, ask, und vor allem uniblue ist für mich ein no go.

http://securitygarden.blogspot.com/2011/06/avira-antivir-adds-ask-toolbar-and.html
wer am betatest teilnimmt bzw wem die ask toolbar nicht zusagt sollte vllt negatives feedback senden
feedback.ulqa@avira.com
englischer thread bei avira über uniblue:
http://forum.avira.com/wbb/index.php?page=Thread&threadID=131604

hab das auch schon an anderen foren gepostet, aber ich denke man sollte die nutzer möglichst vor warnen :-)
Seitenanfang Seitenende
17.06.2011, 12:59
Moderator

Beiträge: 7795
#2 Ich hatte das mal angesprochen, als mir das Thema ins Auge fiel, aber Reaktion gabs keine, bzw ich weiss, was die Person, der ich es geschrieben habe, darueber denkt,

Sowas wird immer mal wieder gerne versucht. Hatte Ahead und neuerdings auch foxit nicht auch soetwas?

Wenn Avira meint das machen zu muessen, sollten sie da Aggressiv Stellung zu nehmen, bzw es so einbauen, das es bei einer Standardinstallation nicht installiert wird. Wenn man den User von ihm aus dazu bewegen kann, wer weiss.. ...

Als "Sicherheitsfirma" wuerde ich die Finger von solcher "Adware" lassen, da man keine Kontrolle hat, was dort alles uebertragen wird. Das kann schnell ein schlechtes Licht auf einen werfen...

Siehe dazu auch http://www.rokop-security.de/index.php?showtopic=21297&hl=
__________
MfG Ralf
SEO-Spam Hunter
Seitenanfang Seitenende
17.06.2011, 13:45
Member
Themenstarter

Beiträge: 3716
#3 ja, kann mir vllt vorstellen wen du angeschrieben hast, der ist im moment verhindert :-)
naja, das problem ist, der nutzer weis ja oft nicht, worauf er sich überhaupt einlässt, auch wenn man ja jetzt aus dem avira forum ganz andere töne über ask.com hört, wie toll die doch sind...
wenn man mir als nutzer sagt, instaliere dir die toolbar, dann bekommst du ein weiteres modul kostenlos, denkt man, och, mein av-hersteller bietet mir das an, dann ist das ne firma, in die ich mein vertrauen setzen kann. das selbe gilt für den reg cleaner.
mich würd auch mal interessieren ob in aviras marketing abteilung leute arbeiten, die noch nie google oder andere suchmaschinen bedient haben, dann hätte man genug negative infos gefunden und sich diese zusammenarbeit überlegen können.
andere hersteller nutzen auch ask, aber man muss es nicht instalieren, um funktionen nutzen zu können.
obwohl ich die nutzung von toolbars allgemein nicht gut heißeist das noch ein verträglicher mittelweg.
Seitenanfang Seitenende
20.06.2011, 17:59
Moderator

Beiträge: 7795
#4 Du hast es vielleicht schon gesehen, aber sonst suche einmal mit google nach
"Job bei Avira Arbeitgeber Nr. 1"
ohne die ".....
__________
MfG Ralf
SEO-Spam Hunter
Seitenanfang Seitenende
20.06.2011, 18:03
Member
Themenstarter

Beiträge: 3716
#5 ja, wenn das kein fake ist, was ich aus vielerlei gründen (gesprächen) zu bezweiflen wage, ist das ein trauriger trend.
ob es wohl daran liegt das avira technisch immer hinter her ist? ich meine zb proactive kam auch erst ziemlich spät und im mom ist das teil auch nutzlos
ich finde so sollte ein hersteller geld verdienen, das produkt soll überzeugen, nicht durch fragwürdige angebote
Seitenanfang Seitenende