kann man sich über sopcast etwas einfangen?

#0
19.09.2010, 19:50
Member

Beiträge: 690
#1 hallo und guten Abend,

ich überlege mit Sopcast zu installieren, um dann Fussball gucken zu können. Besteht die Möglichkeit, dass man sich dann über Sopcast Trojaner usw. einfängt?
Seitenanfang Seitenende
21.09.2010, 12:11
Member

Beiträge: 3306
#2 Die Software selbst ist wohl sauber und das man sich darüber etwas einfängt glaube ich mal nicht.
Solche Grauzonen Programme würde ich allerdings immer nur mit Vorsicht genießen, im Zweifelsfall vorher ein Backup machen, in einer Sandbox testen etc.
__________
Bitte keine Anfragen per PM, diese werden nicht beantwortet.
Seitenanfang Seitenende
21.09.2010, 13:07
Member

Beiträge: 546
#3 Laut Homepage wird für das Anzeigen von Webseiten die IE-Engine benutzt und die Wiedergabe der Streams geschieht per default über den WMP.
Also solltest du darauf achten, dass speziell diese beiden Programme auf dem aktuellen Patchlevel sind. Wenn zusätzlich noch Streams in anderen
Formaten unterstützt werden sollten (bspw. "Real Media" & "Quicktime"), würde dies auch für eben jene Software gelten.

Gruß,

Sepia
Seitenanfang Seitenende
22.09.2010, 09:52
Member

Beiträge: 3306
#4 Gänzlich ohne Gewähr oder sonstwas schmeiß ich hier noch mal folgenden Link rein:
http://atdhe.net/

Dort kann man sich in gruseliger Qualität Live Übertragungen von Sky und Co. ansehen. Wie das funktioniert und ob das legal ist weiß ich nicht, interessiert mich aber ehrlich gesagt auch nicht weiter.
__________
Bitte keine Anfragen per PM, diese werden nicht beantwortet.
Seitenanfang Seitenende
22.09.2010, 20:58
Member

Themenstarter

Beiträge: 690
#5 noch eine Frage..ist das so, dass je höher die Bitrate ist, desto besser das Bild?
Seitenanfang Seitenende
23.09.2010, 11:46
Member

Beiträge: 546
#6 Im Prinzip schon. Obwohl die Aussage "höhere Bitrate" unvollständig ist. Man müßte zum einen wissen, wie sich die gesamte Bitrate in ihren
Teilen aus Audio- und Videostream zusammensetzt, zum anderen gibt es enorme qualitative Unterschiede bei der Verwendung der unterschiedlichen
Stream-Verfahren. Ein H.264 codierter Stream wird bei identischer Bitrate anders "aussehen" als sein Reai-Media Pendant.

Gruß,

Sepia
Seitenanfang Seitenende
23.09.2010, 12:02
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5285
#7

Zitat

petermarkus postete
noch eine Frage..ist das so, dass je höher die Bitrate ist, desto besser das Bild?
Sicher? Ich dachte eher nein, weil Bitrate != Qualität ist.... du kannst hohe Bitrate auf ein niederwertige Videospur verwenden und da tut sich natürlich nicht weil Bitrate ja nur als Kapazität anzusehen ist - oder liege ich da falsch?
__________
Email/XMPP: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
23.09.2010, 12:18
Member

Beiträge: 32
#8 Im Allgemeinen gilt: Je höher die Datenrate, desto besser ist auch die Qualität, desto größer wird auch die Datei. Dabei legt man eine Datenrate fest, die auf das Equipement der potentiellen Betrachter ausgerichtet ist (z.B. youtube-user).

quelle: http://www.mediaevent.de/tutorial/web-video.html
__________
2600hz
Seitenanfang Seitenende
23.09.2010, 12:39
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5285
#9

Zitat

infojunge postete
Im Allgemeinen gilt: Je höher die Datenrate, desto besser ist auch die Qualität, desto größer wird auch die Datei. Dabei legt man eine Datenrate fest, die auf das Equipement der potentiellen Betrachter ausgerichtet ist (z.B. youtube-user).

quelle: http://www.mediaevent.de/tutorial/web-video.html
Das Problem daran ist das es nicht stimmt oder meinst du das ausschließlich für Streams?
Das kann sein, dass ist das was ich eben nicht weiß... aber bei normalen Videos kannste ne schlechte Qualität haben und ne hohe Bitrate nehmen darauf passiert gar nichts, daher ermittelt man das auch an quantizer - das an der Bitrate fest zu machen ist veraltet (schon lange).
__________
Email/XMPP: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
23.09.2010, 13:11
Member

Beiträge: 546
#10 Xeper schrub:

Zitat

Sicher? Ich dachte eher nein, weil Bitrate != Qualität ist.... du kannst hohe Bitrate auf ein niederwertige Videospur verwenden und da tut sich natürlich nicht weil Bitrate ja nur als Kapazität anzusehen ist - oder liege ich da falsch?
Nein, du liegst pauschal nicht falsch. Wenn du bspw. mit deiner Aussage meinst, dass zum Bleistift eine analoge Quelle wie eine altmodische Schall-
platte digital in ein 64 kbs MP3 konvertiert wurde, danach wieder reencodet zu FLAC (o.ä.), hast du natürlich Recht: Das neue File wird natürlich
"größer" (Bei Streams im Sinne von "höherer Bitrate") weist jedoch zum Orginal (64 kbs MP3) keinerlei akkustischen Verbesserungen auf.

Mein Beispiel bezog sich auf den Umstand, dass eine Quelle (Stream-Server) ein ursprüngliches Signal unter Verwendung von identischen Codecs
einmal in einer niedrigen Bitrate, einmal in einer höheren Bitrate anbietet.

Zitat

[..]das an der Bitrate fest zu machen ist veraltet
Das ist aber leider die einzige Information, die -wenn überhaupt- solche Seiten/Software anbietet. Prinzipiell kann man daraus schon schließen,
dass eine höhere Bitrate eine qualitativ bessere optische & akkustische Ausgabe verspricht. Jedenfalls meinen die Seitenbetreiber dies mit
ihrer Angabe "kBits/s" so angeben zu müssen.

Gruß,

Sepia
Seitenanfang Seitenende
23.09.2010, 13:16
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5285
#11 Ja aber nicht zwingend nur eine analoge Quelle sondern einfach auch ein digitales Video minderwertiger Qualität, so meinte ich das.
Der Stream-Server wird auch wohl ein Level an Qualität haben - heißt wenn's den Stream nicht in HD Qualität gibt ändert da auch keine Bitrate was dran, es kommt auf die Quelle an.
__________
Email/XMPP: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
23.09.2010, 13:48
Member

Beiträge: 546
#12

Zitat

Ja aber nicht zwingend nur eine analoge Quelle[..]
Richtig. Ob analoge oder digitale Quelle ist nebensächlich. Für mein Beispiel wählte ich eine anolge Source.

Zitat

[..]heißt wenn's den Stream nicht in HD Qualität gibt ändert da auch keine Bitrate was dran, es kommt auf die Quelle an.
Jein. Ja, es kommt auf die Quelle an. Nein, in diesem konkreten Beispiel (Sopcast) ist dies nebensächlich. Es wird eine identische Quelle einmal
mit eine höheren Bitrate, einmal mit einer niedrigen Bitrate konvertiert. Gesetzt den Fall, dass jeweils identische Codecs benutzt werden, bedeutet die
Aussage "kbs" bei diesen Medien (Sopcast), dass qualitative Unterschiede bestehen. Bei meinem Beispiel oben wäre das so, als wenn die Quelle
(Schallplatte) simultan einmal nach 64 kbs MP3 und 320 kbs MP3 codiert wurde.

Letztendlich hast du ja Recht, die alleinige Aussage "kbs" ist nicht zielführend. Aber bei diesen Streamservern gleichbedeutend mit "Ich-habe-eine-Quelle-
die-ich-in-2-verschiedenen-Bitraten-streame"
ist.
Was wiederum in deren Interpretation nichts anderes bedeutet, als das eine hohe Bitrate qualitativ besser ist.

Gruß,

Sepia
Seitenanfang Seitenende
23.09.2010, 13:52
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5285
#13 Okay habs kapiert, du willst sagen du hast eine Quelle X und die kann man einmal über eine höhere Bitrate und eine niedrigere Bitrate übertragen (streamen) in diesem Fall ist die Qualität durch eine höhere Bitrate auch besser - ja das ist klar.
__________
Email/XMPP: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
23.09.2010, 14:51
Member

Themenstarter

Beiträge: 690
#14 jetzt habe ich es auch verstanden. Danke
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: