DSL Bandbreitenbegrenzung mit cbq.init

#0
18.04.2003, 22:07
Member
Avatar framp

Beiträge: 326
#1 Seit laengerem versuche ich schon in meinem lokales Netz Bandbreiten zu vergeben (Da gibt so leider einen HeavySauger ;) ). cbq.init scheint ganz geeignet zu sein. Das funktioniert auch soweit ganz gut fuer den Download Fall. Allerdings habe ich keinen Erfolg fuer den Upload Fall.
Hat es schon jemand geschafft mittles cbq.init dedizierte Bandbreiten unter Linux zu vergeben?
__________
"Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Benedict Torvalds
Seitenanfang Seitenende
19.04.2003, 08:21
Ehrenmitglied
Avatar Robert

Beiträge: 2283
#2 Hast Du Dir mal: http://board.protecus.de/t2644.htm angeschaut? Letztes Post?

Ansonsten kann ich Dir da leider nicht weiterhelfen ;)

R.
__________
powered by http://different-thinking.de - Netze, Protokolle, Sicherheit, ...
Seitenanfang Seitenende
19.04.2003, 14:52
Member

Themenstarter
Avatar framp

Beiträge: 326
#3 Peinlich;). Da habe ich doch eine Antwort auf ein Posting von mir erhalten und es nicht mitbekommen. Nun ja - nobody is perfect.

@ Robert: Danke fuer den erneuten Hinweis.
__________
"Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Benedict Torvalds
Seitenanfang Seitenende
21.04.2003, 12:57
Member

Themenstarter
Avatar framp

Beiträge: 326
#4 Funktioniert soweit erstmal ganz gut. Allerdings ist die Granularitaet fuer mich zu gering. Da muss ich mich wohl doch mal mit LARTC auseindandersetzen ...http://lartc.org
__________
"Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Benedict Torvalds
Dieser Beitrag wurde am 21.04.2003 um 12:58 Uhr von framp editiert.
Seitenanfang Seitenende
21.04.2003, 13:54
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5285
#5 Uhm Moin aber ist QoS nicht genau das richtige Tool dafür?

Ich paste mal den Auszug aus dem 2.4.x kernel

QoS and/or fair queueing

CONFIG_NET_SCHED:

When the kernel has several packets to send out over a network device, it has to decide which ones to send first, which ones to delay, and which ones to drop. This is the job of the packet scheduler, and several different algorithms for how to do this "fairly" have been proposed.

If you say N here, you will get the standard packet scheduler, which is a FIFO (first come, first served). If you say Y here, you will be able to choose from among several alternative algorithms which can then be attached to different network devices. This is useful for exampple if some of your network devices are real time devices that need a certain minimum fata flow rate, or if you need to limit maximum data flow rate for traffic which matches specified criteria. This code is considered to be experimental.

@framp

Ist es das was du suchst?
__________
Email/XMPP: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
21.04.2003, 19:20
Member

Themenstarter
Avatar framp

Beiträge: 326
#6 Yupp. Qos ist ein richtiges Stichwort zur Suche. Die Bandbreitenzuteilung ist ein Teil von QoS. Und im Linux habe ich dazu LinutAdvanceRoutingandTrafficControl (LARTC) (s.o.) gefunden. Dazu gehoeren Tools wie tc und ip mit denen man dynamisch Queues und Filter definieren kann, die dann fuer bestimmt Benutzer bestimmte QoS gewaehrleisten (Das ist das grob was ich soweit herausgefunden habe). Das man auch im Kernel dazu was definieren kann wusste ich nicht. Ich werde mal nachlesen - allerdings denke ich, dass die dynamische Configuration mit tc und ip fexibler und eleganter ist. Die Flexibilitaet ist enorm - hat allerdings den Nachteil dass sie auch komplex ist und man sehr genau wissen muss was welcher Parameter bewirkt.
__________
"Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Benedict Torvalds
Seitenanfang Seitenende
21.04.2003, 22:22
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5285
#7 @framp

Ja das definieren bezieht sich darauf das du einen Kernel mit QoS Unterstüzung haben musst.
Selbst kompilieren ist immer noch der beste Weg.
__________
Email/XMPP: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: