2 Router an einem DSL-Anschluss

#0
14.11.2009, 18:33
...neu hier

Beiträge: 5
#1 Hallo,

habe jetzt schon einige Threads zu o. g. Thema im Forum gesichtet, aber leider war keiner dabei, der mein Problem löst.

Möchte folgendes realisieren:

DSL
|
Speedport W701 (WLAN-Router)
|
switch
|
Cisco Router 831
|
PC

-> Warum der Cisco Router?
Auf diesem sind Zugangsdaten für ein entferntes Netzwerk gespeichert. Es MUSS dieser Router eingesetzt werden, d. h. der ist ein Fixpunkt.

-> Warum das Speedport?
Ich möchte die WLAN-Funktion für mein Notebook nutzen

-> Warum der switch?
An diesem hängen noch andere PCs

-> Wie läufts momentan?
Im Moment muss ich die Verkabelung ändern, d. h. entweder übers Speedport oder über den Cisco ins Netz gehen. Wenn ich den Zugang zu dem o. g. Netzwerk brauche, muss der Cisco ran, dann habe ich aber kein WLAN zur Verfügung

-> Wo liegt mein Problem?
Möchte beide Router in einem Netzwerk nutzen.
Habe schon verschiedene Konfiguration probiert. Im besten Fall kann ich beide Router via PING erreichen, aber nicht ins WLAN und auch nicht auf das entfernte Netzwerk.

-> Welche IP-Adressen nutze ich?
Momentan 192.168.16.x

-> Welche Infos bräuchte ich?
1. Wie muss ich genau verkabeln
2. Soll bei einem Router DHCP aktiviert sein, wenn ja, bei welchem
3. Was muss hinsichtlich der IP-Adressen (Router 1, Router 2, PC) beachtet werden
4. Muss ich Routen eintragen. Wenn ja wo und wie wird dies gemacht
5. Wie muss ich im Windows meine IP-Konfiguration vornehmen (feste IP, welches Standardgateway, etc.)
6. Was muss ich bezüglich der Routerkonfiguration beachten

Ich hoffe, jemand hat Zeit/Lust sich durch mein Geschreibsel zu wühlen und ich habe es auch einigermaßen verständlich formuliert.

Bin für jeden Tipp dankbar!

vg

Isma
Dieser Beitrag wurde am 14.11.2009 um 18:37 Uhr von Isma editiert.
Seitenanfang Seitenende
18.11.2009, 15:19
Moderator
Avatar hevtig

Beiträge: 2307
#2 Hallo Isma,

Ich gehe davon aus, dass der cisco ein site2site vpn herstellt?
Jedenfalls sollte es schon möglich sein das Ganze komfortabler zu gestalten.
Also ein möglicher Aufbau
Zu 1:
DSL => Cisco => Speedport

Den Speedport nicht am WAN Anschluss, sondern am LAN Anschluss anschließen.

Zu 2:
In dem Fall würde ich auf dem Cisco DHCP aktivieren. (=> auf dem Speedport dann nicht!)

Zu 3:
Cisco und Speedport natürlich in ein Netz.
z.B. 192.168.16.1 (Cisco) und 192.168.16.2 (Speedport)

zu 4:
In der Konstellation brauchst du mE keine Routen.

Zu 5:
DHCP (Gateway,DNS = 192.168.16.1)


Grüße
__________
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage??
Sag NEIN zu HD+/CI+ - boykottiert die Etablierung von HD+/CI+!
Seitenanfang Seitenende
18.11.2009, 20:25
...neu hier

Themenstarter

Beiträge: 5
#3 Hallo HeVTiG,

vielen Dank für Deine Antwort. Habe es heute gleich mal ausprobiert und es funktioniert!
So ähnlich hatte ich es schon mal eingestellt, wobei aber die Router "vertauscht" waren, d. h. der Speedport war am Netz und der Cisco dahinter. Das ging so aber nicht (vielleicht habe ich ja auch was falsch gemacht).

vg

Isma
Seitenanfang Seitenende
19.11.2009, 08:16
Moderator
Avatar hevtig

Beiträge: 2307
#4 Hallo Isma,

ja anders rum wäre es auch gegangen, dann hättest du aber in den Speedport eine Route eintragen müssen. In der o.g. Konstellation geht es auch ohne.

Schön, das es klappt!

vg
__________
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage??
Sag NEIN zu HD+/CI+ - boykottiert die Etablierung von HD+/CI+!
Seitenanfang Seitenende
20.11.2009, 19:45
...neu hier

Themenstarter

Beiträge: 5
#5 Hallo HeVTiG,

sorry, jetzt bin ich doch neugierig geworden:

Wie müsste denn die Route im Speedport eingestellt werden, wenn ich
die Variante

DSL
|
Speedport W701 (WLAN-Router)
|
switch
|
Cisco Router 831
|

haben möchte?

Das mit den Routen habe ich mir schon angesehen, aber irgendwie leider nicht gepeilt. Ich habe mal einen screenshot des Konfigurationsmenüs vom speedports angefügt.

Könntest Du mir da noch einen Tipp geben?

Vielen Dank im Voraus.

vg

Isma

Seitenanfang Seitenende
21.11.2009, 13:38
Moderator
Avatar hevtig

Beiträge: 2307
#6 Hi Isma,

da muss ich wohl zurückrudern.
So, wie es aussieht kann der Speedport das nicht.

Grüße
__________
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage??
Sag NEIN zu HD+/CI+ - boykottiert die Etablierung von HD+/CI+!
Seitenanfang Seitenende
13.02.2010, 15:21
...neu hier

Themenstarter

Beiträge: 5
#7 Hallo HeVTiG,

ich hoffe es ist OK, wenn ich diesen thread nochmals aufleben lasse.

Meine Hardware-Voraussetzungen haben sich zwischenzeitlich geändert...
Habe den speedport-WLAN-Router durch einen draytek Vigor 2710 ADSL2/2+ Router ersetzt.
Dieser unterstützt auch Routen (nur leider "unterstützt" mein Hirn das offensichtlich noch nicht :-( - anbei ein screenshot des Konfigurationsmenüs).

Ich möchte immer noch die selbe Anforderung (mit den gleichen Fragen) wie in der ursprünglichen Meldung beschrieben realisieren, nur das der speedport wegfällt und dadurch der draytek-Router steht.

Mit folgender Konfiguration hat der Zugriff aufs Internet geklappt, aber der Zugriff auf das entfernte Netzwerk (die Zugangsdaten sind im Cisco-Router gespeichert) leider nicht:

DSL
|
Draytek Router (WLAN-Router) - IP-Adresse 192.168.16.1 - DHCP aktiviert
|
switch
|
Cisco Router 831 - IP-Adresse 192.168.16.254 - DHCP deaktiviert
|
PC - IP-Adesse 192.168.16.20 / Standardgateway 192.168.16.1

Meine Frage: Sind statische Routen (die ich im draytek-Router anlegen würde) der richtige Weg und wenn ja, wie müssen die genau aussehen? Das entfernte Netzwerk liegt im IP-Nummernbereich 10.53.127.x.

An dieser Stelle schon mal vielen Dank für Euere Ideen und Tipps.

vg

Isma

Seitenanfang Seitenende
14.02.2010, 14:06
Moderator
Avatar hevtig

Beiträge: 2307
#8 Hi Isma,

ich würde einmal folgendes versuchen:
IP 10.53.127.0
subnet 255.255.255.0 (?) => kommt natürlich auf die Firmenumgebung an
Gateway 192.168.16.254
Netzwerkschnittstelle LAN

Was sprach denn eigentlich gegen die schon funktionierende Lösung (Cisco als 1. Router)?
__________
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage??
Sag NEIN zu HD+/CI+ - boykottiert die Etablierung von HD+/CI+!
Seitenanfang Seitenende
15.02.2010, 11:22
...neu hier

Themenstarter

Beiträge: 5
#9 Hallo HeVTiG,

erstmal besten Dank für Deine schnelle Antwort. Warum ich den Cisco-Router nicht direkt am DSL-Anschluss (also als ersten Router) einsetzen will, liegt daran, dass dieser manchmal deutliche Verzögerungen beim Download hat (warum auch immer). Ich weiß, es klingt merkwürdig, konnte aber noch nicht herausfinden, woran dies liegt. Kann es sein, dass da mein "altes" DSL-Modem daran schuld ist?

Wenn der Cisco die gleiche Performance wie der andere Router bringt, könnte man diesen durchaus direkt am DSL anschließen und den WLAN-Router dahinter.

Das mit Deinem Tipp bezüglich Route probiere heute Abend mal aus (geht vorher leider nicht, da ich sonst offline bin).

vg

Isma
Seitenanfang Seitenende