Mac OS X Sicherheit vs. Windows 7 Sicherheit

#0
07.11.2009, 23:15
Member
Avatar Laserpointa

Beiträge: 2175
#1 Sorry das Thema wurde hier schon oft angetickt, trotzdem, Windows 7 ist da und ich möchte gerne noch etwas nachschieben.

Apple wirbt wie verrückt besonders in den aktuellen Werbevideos das Mac OS ja so sicher sei.

folgender Artikel klärt die aktuellen Verhältnisse der Sicherheitsstandards zwischen Mac OS X und Windows 7:

Zitat

Snow Leopard could level security playing field of the new version of the Mac OS, dubbed Snow Leopard, could include some security features that would make it secure, or at least push it closer to the level of security that Vista and Windows 7 have, experts said this week.

Contrary to popular Mac fanboy belief, Macintosh is not more secure from a software standpoint than modern Windows; it's merely safer to use because malware writers prefer to target the platform with the biggest install base, according to Charlie Miller and Dino Dai Zovi, co-authors of The Mac Hacker's Handbook, which came out this spring.

"Apple hasn't implemented all the security features that Vista has," Miller said. "They made some improvements in Leopard, but they are still behind."
Ich möchte wetten das sich der Spiess irgendwann umdreht und bin gespannt wie sich Windows 7 in Zukunft präsentiert.

Greetz Lp
Seitenanfang Seitenende
08.11.2009, 20:54
Member

Beiträge: 3306
#2 Sicher ein paar richtige Argumente, aber man sollte nicht immer nur auf die technische Seite kucken. Ich verlinke mal folgenden Chart der OS Verbreitung:
http://marketshare.hitslink.com/operating-system-market-share.aspx?qprid=10

Die absolute Mehrheit der Windows Anwender benutzt immer noch XP, ein 8 Jahre altes Betriebssystem das noch nie etwas von UAC, ASLR und vielen anderen Dingen gehört hat. Alle tollen neuen Sicherheitsfunktionen in Windows Vista waren mehr oder weniger für die Katz, da kaum jemand dieses Betriebssystem haben wollte. Ob nun jeder mit einem 300 € Netbook zu Microsoft rennt um sich schnell Windows 7 zu holen, darf meiner Meinung nach ebenso bezweifelt werden. Klar die Technologie Enthusiasten sind begeistert von Windows 7, aber ist das die breite Masse?

Das ist natürlich nicht der einzige Punkt, beispielsweise spielen viele Windows Anwender auch unter XP keine Patches ein. Um mal den beliebten Conficker zu nehmen:
http://en.wikipedia.org/wiki/Conficker
"Although Microsoft released an emergency out-of-band patch on October 23, 2008 to close the vulnerability, a large number of Windows PCs (estimated at 30%) remained unpatched as late as January 2009."

Wundern tut es mich nicht, das Windows Update unter XP ist grauenhaft zu bedienen und das automatische Update lässt sich beispielsweise schon von einem normalen 0815 Firmen Proxy total aus dem Tritt bringen. Ebenso wurde das Vista UAC im Zweifelsfall deaktiviert, weil es so nervig war. Auch das ist völlig verständlich, wenn man mal selbst eine Zeit damit gearbeitet hat.

Es kommt also noch auf viel mehr an, als nur einen Haken hinter einem Sicherheitsfeature xyz machen zu können. Erstmal sollte man abwarten ob Windows 7 überhaupt der große Renner wird wie Microsoft sich das wünscht. Bei Mac OS X nutzen jetzt schon etwa ein Drittel der Anwender die neueste Version, davon ist Windows 7 noch Lichtjahre entfernt.
__________
Bitte keine Anfragen per PM, diese werden nicht beantwortet.
Seitenanfang Seitenende
10.11.2009, 02:39
Member
Avatar Gool

Beiträge: 4730
#3

Zitat

asdrubael postete
Erstmal sollte man abwarten ob Windows 7 überhaupt der große Renner wird wie Microsoft sich das wünscht.
Den aktuellen Medienberichten zu folge, ist sogar Microsoft von der Nachfrage nach Windows 7 überrascht. Und ich prognostiziere Windows 7 auch nen guten Erfolg.
__________
Dies ist eine Signatur! Persönlicher Service: Du kommst aus Berlin? Dann melde Dich per PN bei mir, evtl. können wir einen Termin vereinbaren.
Der Grabsteinschubser
Seitenanfang Seitenende
10.11.2009, 12:51
Member

Beiträge: 3306
#4

Zitat

Gool postete
Den aktuellen Medienberichten zu folge, ist sogar Microsoft von der Nachfrage nach Windows 7 überrascht.
Solche Verlautbarungen würde ich unter Marketing ablegen, war bei Vista nicht anders:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Microsoft-Deutschland-mit-Vista-Start-sehr-zufrieden-155827.html

Zitat

Das neue Microsoft-Betriebssystem Windows Vista ist nach den Worten von Microsoft-Deutschland-Chef Achim Berg "sehr gut in den Markt gestartet". "Wir bei Microsoft und all unsere Partner sind sehr zufrieden", (...)
Mag sein das die Verkaufszahlen zu Anfang sehr hoch sind, aber da sind jede Menge Early Adopters und Technik Enthusiasten dabei. Wie gesagt ist die Frage für mich ob auch die breite Masse nachzieht. Wenn ja können wir das Viren und Malware Forum hier ja bald dicht machen, oder? ;)
__________
Bitte keine Anfragen per PM, diese werden nicht beantwortet.
Seitenanfang Seitenende
10.11.2009, 12:57
Member
Themenstarter
Avatar Laserpointa

Beiträge: 2175
#5 Naja der Markt für Spyware (Geld) ist so verdammt gross - es wird immer Unkluge geben die Programmen volle Administrationsrechte gewähren.

Interessant zu sehen, das die Marketing Schiene immer wieder funktioniert!
Sehr guter Hinweis bezüglich des erfolgreichen Starts von Vista!

Ich vermute jedoch das nun auch einige Unternehmen nachziehen werden, da man mit Windows 7 endlich ohne permanente Sicherheitsmeldungen arbeiten kann und eine solidere Basis hat. (spart Techniker Kosten in Unternehmen)

Man beachte jedoch das Apple immer noch Marktanteile abstaubt, nicht umsonst setzen viele junge StartUps ausschliesslich auf Mac Computer.

Greetz Lp
Seitenanfang Seitenende
12.11.2009, 13:28
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5285
#6

Zitat

Es kommt also noch auf viel mehr an, als nur einen Haken hinter einem Sicherheitsfeature xyz machen zu können. Erstmal sollte man abwarten ob Windows 7 überhaupt der große Renner wird wie Microsoft sich das wünscht. Bei Mac OS X nutzen jetzt schon etwa ein Drittel der Anwender die neueste Version, davon ist Windows 7 noch Lichtjahre entfernt.
Mal ganz davon abgesehen das es nach wie vor Malware geben wird, insbesondere hat die Selbstverständlichkeit von dotNET übrigens auch dazu beigetragen - das Framework macht es sehr viel leichter.

Ich weiß gar nicht wie es im Moment bei Windows ausseiht, ists bei 7 auch noch so das man wieder freudig Administrator sein darf?
Das sollte ja bei Vista durch die tollen Sicherheitsaufforderungen (ein sehr schlechter sudo clone dazu noch grafisch ;)) geregelt werden - das haben die jetzt wieder entfernt da sich jeder davon generft fühlte, ist ja normal.
Wie ist es jetzt, back to the problematic roots?

Zitat

"Apple hasn't implemented all the security features that Vista has," Miller said. "They made some improvements in Leopard, but they are still behind."
Ich denke einfach Mac OSX brauch diese features nicht, nicht weils nicht nur weniger Malware gibt sondern weil es nicht von hinz und kunz software gibt und schon gar nicht massig software zum runterladen.
__________
Email/XMPP: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Dieser Beitrag wurde am 12.11.2009 um 13:32 Uhr von Xeper editiert.
Seitenanfang Seitenende
20.11.2009, 13:04
Member

Beiträge: 3306
#7 Apropos "Medienberichte" heute hat Google ja mehr Details zu "Chrome OS" veröffentlicht, das im wesentlich ein abgespecktes Linux ist auf dem lediglich ein Browser läuft:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Google-veroeffentlicht-den-Quelltext-von-Chrome-OS-Update-864431.html

Im Gegensatz zu Microsoft sieht Google (und nicht nur die) die Zukunft in mobilen Low-Cost Geräten wie Smartphones (Android), Netbooks und allem dazwischen. Ein vollwertiger PC mit einem vollwertigen Betriebssystem wie Windows 7, ist längst nicht mehr nötig, wenn man nur im Internet surfen, E-Mails schreiben und ab und an mal einen Brief schreiben möchte. Das kann heute schon jedes Gerät auf dem ein halbwegs aktueller Browser läuft und die Web Anwendungen werden immer besser, so das inzwischen sogar Microsoft einen Ableger ihres Offices Pakets veröffentlicht hat um nicht allzu sehr in's Hintertreffen zu geraten.

Ich glaube schon in wenigen Jahren werden klassische PCs bzw. Notebooks mit einem "klassischen" Betriebssystem eine noch viel geringere Rolle spielen, als sie es jetzt schon tun. Und ein Netbook das nur Webseiten anzeigt benötigt kein ASLR und Co., die Sicherheitsdiskussionen werden sich also um ganz andere Themen drehen (Datenschutz, Cross Site Scripting etc.).
__________
Bitte keine Anfragen per PM, diese werden nicht beantwortet.
Dieser Beitrag wurde am 20.11.2009 um 13:11 Uhr von asdrubael editiert.
Seitenanfang Seitenende
20.11.2009, 17:11
Member
Avatar Jagge

Beiträge: 702
#8 Ich bin gespannt ob sich die Probleme verlagern bzw. ob der Desktop Rechner tatsächlich zu einem Internet Cloud Rechner wird. ;)

ChromeOS Quelltext liegt offen und ich glaube das es in den nächsten Jahren noch einige Kämpfe zwischen den Giganten Microsoft, Apple und Google geben wird.
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: