Facebook Spam & Spyware - von einem Insider

#0
04.11.2009, 19:21
Member
Avatar Laserpointa

Beiträge: 2175
#1 Vermutlich hat es jeder Facebook User schoneinmal gesehen, Werbeanzeigen mit Gesichtern oder Namen aus der Freundesliste.

Fortiguard hat schon vor Jahren darauf hingewiesen das manche Facebook Widgets unseriös sind und u.a. Spyware verbreiten:
http://www.fortiguard.com/advisory/FGA-2007-16.html

Auf Techcrunch packt nun ein Spammer und Insider aus: *lesenswert!*
http://www.techcrunch.com/2009/11/01/how-to-spam-facebook-like-a-pro-an-insiders-confession/
und erklärt haargenau wie man auf Facebook mit Spam und Spyware 5stellige Beträge am Tag verdient hat durch solche persönliche Werbung und Widgets die gerne einfach mal so schnell mit einem Click installiert wurden, jedoch Zugriff auf sämtliche persönliche Daten und Freundeslisten hatten.

Fazit: Auch weiterhin aufgepasst bei Facebooks Apps und Facebook Widgets!

Greetz Lp
Seitenanfang Seitenende
23.11.2009, 19:00
Member
Themenstarter
Avatar Laserpointa

Beiträge: 2175
#2 "Fishville" - "Farmville" auf Facebook:

Zitat

In nur sechs Monaten avancierte "Farmville" zum beliebtesten Facebook-Spiel aller Zeiten. Doch hinter der putzigen Fassade steckt eine Geschäftsidee, die knallhart die Daten der Spieler nutzt - und sie im schlimmsten Fall sogar abgezockt.

Was die meisten nicht wissen: Wer "Farmville" oder andere Spiele auf Facebook zockt, gibt dem Betreiber mit einem Mausklick sein gesamtes soziales Netzwerk preis. Und mit diesen Daten wird Kasse gemacht: Sie werden für personalisierte Werbung ausgewertet.
gelesen auf den ZDF Seiten.

Greetz Lp
Seitenanfang Seitenende
24.11.2009, 10:54
Member
Avatar Jagge

Beiträge: 702
#3 dem ganzen die Krone aufsetzen tut aktuell folgendes virale Spamming Tool:
http://www.barklund.org/blog/2009/11/23/link-sharing-spam-facebook/
http://www.pctipp.ch/news/hardware/49641/facebook_wurm_lockt_spanner.html

was mit solchen Tricks (CSRF-Schwachstelle) theoretisch noch alles bei Facebook möglich ist, kann sich jeder selbst ausmalen! Auf jeden Fall eine interessante Analyse!

auch folgendes Thema wird im Augenblick interessanter auf Facebook..

CSRF = Cross-Site Request Forgery
Seitenanfang Seitenende
10.02.2010, 16:47
Member
Themenstarter
Avatar Laserpointa

Beiträge: 2175
Seitenanfang Seitenende
10.02.2010, 21:59
Member

Beiträge: 3306
#5 Also den ZDF Bericht fand ich dann doch ziemlich übertrieben. Ich selbst spiele auch Farmville und frage mich ernsthaft wo das nun großartig süchtig machend ist und dem Spieler heimlich Geld "abgeluchst" wird. Klar loggt man sich gerade zu Anfang oft ein, wo noch alles neu und spannend ist, aber im Vergleich zu WoW und Co. ist das *pardon* ein Schei.... Spätestens nach 2-3 Wochen und den ersten Leveln wird es langweilig und man sucht sich eines der vielen anderen Games oder baut nur noch sporadisch für 2-3 Tage an. "Macht süchtig wie Crack"? Also bitte, vielleicht für jemanden der noch nie ein Online Spiel aus der Nähe gesehen hat, genau solche Leute scheinen diese Berichte auch zu schreiben...

Das man bei "gratis" Spielen für reales Geld hübsche Extra Items kaufen kann, ist auch seit Jahren usus. Firmen wie Gamigo hosten haufenweise clientbasierte Spiele, die so funktionieren:
http://www.gamigo.de/

Wer nicht aufpasst und immer wieder mal für 5-10 € einkauft, zahlt dann schnell monatlich mehr als bei einem Abo Modell wie bei WoW. Das ist in der Tat "tricky", aber spätestens bei der ersten Kreditkartenabrechnung sollte jedem ein Licht aufgehen und dann weiß man künftig auch was einen erwartet.
__________
Bitte keine Anfragen per PM, diese werden nicht beantwortet.
Seitenanfang Seitenende
10.02.2010, 22:28
Member
Themenstarter
Avatar Laserpointa

Beiträge: 2175
#6 Hallo asdrubael,

ich habe Farm Ville aufgrund des Berichts selbst ausprobiert und muss schon sagen: Frechheit, alle paar Spielzüge kommt: Darf Farmville ihrer E-Mailadresse haben? Poste Deinen neuen Amateurstatus bei Facebook oder Darf Farmville selbstständig Nachrichten in Deinem Profil posten? Deine Coins reichen nicht aus, kauf welche!

Ich finde es schon ziemlich frech, wie man an der Verspieltheit des Menschen hier Stück für Stück Cash macht...
Seitenanfang Seitenende
15.03.2010, 21:51
Member

Beiträge: 3306
#7 Interessant bei dem Thema ist vielleicht noch etwas anderes:
Alle diese Spiele setzen darauf, dass man möglichst viele "Freunde" dazu einlädt um zusammen zu spielen. Zynga, die Firma hinter so gut wie allen populären Spielen sammeln also gigantisch viele Daten. Von den 70 Millionen User geben bestimmt über 50% bereitwillig ihre E-Mail Adresse her, diese Daten sind natürlich Gold wert.

In den Zynga Foren gibt es Threads mit tausenden von Seiten voll Einträgen, in denen Spieler darum bitten "geaddet" zu werden, also von anderen zu Freunden gemacht um sich in den Spielen helfen zu können:
http://forums.zynga.com/forumdisplay.php?f=40
http://forums.zynga.com/forumdisplay.php?f=133
http://174.37.115.166/cforum/forumdisplay.php?f=13

Wenn man sich dem anschließt hat man bald "Freunde" auf der ganzen Welt die standardmäßig alle privaten Profildetails etc. einsehen können. Diese Freunde, die eigentlich gar keine sind, haben wiederum "Freunde von Freunden" und so geht es einem schnell wie dem Facebook Gründer, dessen private Fotos nun jedermann kennt. Also aufgepasst wenn man online plötzlich hunderte Freunde hat die man größtenteils nichtmal kennt.
__________
Bitte keine Anfragen per PM, diese werden nicht beantwortet.
Seitenanfang Seitenende
12.07.2010, 22:11
Member

Beiträge: 3306
#8 Das hier ist gruselig:
Google Secretly Invested $100+ Million In Zynga
Zynga ist für jeden Datenschützer ein Albtraum und nun will Google an die Daten ran.
__________
Bitte keine Anfragen per PM, diese werden nicht beantwortet.
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: