PC im Heimnetz "aufspüren" und ausschalten?

#0
12.02.2009, 15:37
Member

Beiträge: 183
#1 Hallo,
wie kann ich von einem PC aus die anderen Rechner über das Heimnetz ausschalten? Ich meine das war irgendetwas mit "net send" und "shutdown -s", aber leider ist das lange her, dass ich mich damit beschäftigt habe. Wir nutzen mehrere Rechner auf verschiedenen Stockwerken und ich hab keine Lust jeden Abend durchs Haus zu laufen und zu gucken, ob alle aus sind. Geht das überhaupt, wenn einige Rechner Kabelgebunden sind und andere über WLAN angeschlossen sind?
LG
P.S
Problem: Ich nutze Vista und Viste kennt net send nicht mehr, fällt mir gerade auf
Dieser Beitrag wurde am 12.02.2009 um 15:50 Uhr von Legonzo editiert.
Seitenanfang Seitenende
12.02.2009, 19:42
Member

Beiträge: 500
#2 Net send ist auch falsch. "shutdown -s" ist derrichtige Ansatz;)

Felix
__________
Keine Anfragen per E-Mail und PN!
Seitenanfang Seitenende
12.02.2009, 20:12
Member

Themenstarter

Beiträge: 183
#3 Also ich sehe den PC unter dem Menüpunkt "netzwerke" unter dem Namen ALDI
wenn ich jetzt eingebe shutdown \\ALDI dann kommt ne riesen Liste von erwarteten bzw. unerwarteten Gründen... gebe ich irgendetwas falsch ein?
Seitenanfang Seitenende
12.02.2009, 20:59
Moderator
Avatar hevtig

Beiträge: 2298
#4

Code

C:\>shutdown /?
Syntax: shutdown [/i | /l | /s | /r | /g | /a | /p | /h | /e] [/f]
    [/m \\Computer][/t xxx][/d [p:]xx:yy [/c "Kommentar"]]

    Keine Argumente    Zeigt Hilfe an. Dies entspricht /?.
    /?         Zeigt die Hilfe an. Dies entspricht einer Eingabe ohne Optionen.
    /i         Zeigt eine grafische Benutzeroberfläche an.
               Dies muss die erste Option sein.
    /l         Abmelden. Dies kann nicht mit den Optionen /m oder /d verwendet
               werden.
    /s         Fährt den Computer herunter.
    /r         Fährt den Computer herunter und startet ihn neu.
    /g         Fährt den Computer herunter und starten ihn neu. Nach dem
               Neustart des Systems werden die registrierten Anwendungen neu
               gestartet.
    /a         Bricht das Herunterfahren des Systems ab. Diese Option kann nur
               während der Zeitüberschreitungsperiode verwendet werden.
    /p         Schaltet den lokalen Computer ohne Zeitlimitwarnung aus.
               Kann mit den Option /d und /f verwendet werden.
    /h         Versetzt den lokalen Computer in den Ruhezustand.
               Kann mit der Option "/f" verwendet werden.
    /e         Dokumentiert die Ursache für das unerwartete Herunterfahren
               eines Computers.
    /m \\Computer Legt den Zielcomputer fest.
    /t xxx     Legt die Zeitüberschreitungsperiode vor dem Herunterfahren auf
               xxx Sekunden fest. Der gültige Bereich ist von 0-600, der
               Standardwert ist 30. Die Verwendung von "/t xxx" setzt voraus,
               dass die Option "/f" verwendet wird.
    /c "Kommentar" Kommentar bezüglich des Neustarts bzw. Herunterfahrens.
               Es sind maximal 512 Zeichen zulässig.
    /f         Erzwingt das Schließen ausgeführter Anwendung ohne Vorwarnung
               der Benutzer. /f wird automatisch angegeben, wenn die Option
               /t xxx verwendet wird.
    /d [p|u:]xx:yy  Gibt die Ursache für den Neustart oder das Herunterfahren
               an. "p" gibt an, dass der Neustart oder das Herunterfahren
               geplant ist. "u" gibt an, dass die Ursache vom Benutzer
               definiert ist. Wenn weder "p" noch "u" angegeben ist, ist das
               Neustarten oder Herunterfahren nicht geplant.
               "xx" ist die Hauptgrundnummer (Zahl kleiner als 256).
               "yy" ist die Nebengrundnummer (Zahl kleiner als 65536).
Also shutdown (Befehl) /s (Herunterfahren) /m \\Computername (legt den Zielcomputer fest) /t 1 (legt die Zeit bis zum Shutdown fest [Std. 30 Sek])
__________
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage??
Sag NEIN zu HD+/CI+ - boykottiert die Etablierung von HD+/CI+!
Seitenanfang Seitenende
12.02.2009, 21:38
Member

Themenstarter

Beiträge: 183
#5 Okay,
jetzt bekomme ich die Meldung:
ALDI:Zugriff verweigert (5)

Kann man das noch irgendwie umgehen?
Seitenanfang Seitenende
12.02.2009, 22:20
Member
Avatar Gool

Beiträge: 4730
#6 Ich glaube, es ist notwendig, das alle PCs ein Administratorkonto mit identischem Passwort haben müssen. Unter Vista musst Du den Befehl dann natürlich als Administrator ausführen.
__________
Dies ist eine Signatur! Persönlicher Service: Du kommst aus Berlin? Dann melde Dich per PN bei mir, evtl. können wir einen Termin vereinbaren.
Der Grabsteinschubser
Seitenanfang Seitenende
13.02.2009, 14:13
Member

Themenstarter

Beiträge: 183
#7 Also auf dem ALDI PC bestehen mehrere Konten, muss das Konto was auf dem gerade an ist mit meinem übereinstimmen? Dann wird das nichts :-( weil meistens ein anderes an ist. Oder blockt vllt die Firewall den befehl, dass ich irgendwo einstellen kann, dass die Verbindung nicht geblockt wird`?
Seitenanfang Seitenende
13.02.2009, 18:26
Member
Avatar Gool

Beiträge: 4730
#8 Firewall würde ich auf jeden Fall mal deaktivieren, um das zu testen.
__________
Dies ist eine Signatur! Persönlicher Service: Du kommst aus Berlin? Dann melde Dich per PN bei mir, evtl. können wir einen Termin vereinbaren.
Der Grabsteinschubser
Seitenanfang Seitenende
19.02.2009, 18:20
Member

Themenstarter

Beiträge: 183
#9 Also, ich hab das jetzt mal auprobiert und die Firewall sagt nichts und fragt auch nicht, ob die Verbindung zugelassen werden soll und das müsste sie eigentlich. Woran kann das noch liegen? Das kann doch eig nicht sein, dass man ein identisches Konto haben muss?!
Seitenanfang Seitenende
19.02.2009, 18:56
Member
Avatar Gool

Beiträge: 4730
#10 Hast Du es denn mal mit deaktivierter Firewall probiert? Oftmals werden solche Anfragen auch ohne Benutzerabfrage einfach verworfen.
__________
Dies ist eine Signatur! Persönlicher Service: Du kommst aus Berlin? Dann melde Dich per PN bei mir, evtl. können wir einen Termin vereinbaren.
Der Grabsteinschubser
Seitenanfang Seitenende
19.02.2009, 19:25
Moderator
Avatar hevtig

Beiträge: 2298
#11 Ist die Datei und Druckerfreigabe aktiviert?
__________
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage??
Sag NEIN zu HD+/CI+ - boykottiert die Etablierung von HD+/CI+!
Seitenanfang Seitenende
19.02.2009, 19:33
Member

Themenstarter

Beiträge: 183
#12 ähem, wo geht das unter vista?^^ also die Datei und Druckerfreigabe.Wie meine Firewall ausgeht weiß ich gerade noch ;-) es gibt unter dem menüpunkt netzwerk nur einen ordner chicoshare oder so
Seitenanfang Seitenende
19.02.2009, 20:54
Member

Beiträge: 327
#13 hast Du mal an Tools wie beispielsweise Specops Gpupdate gedacht?
http://www.specopssoft.com/products/specopsgpupdate/

Hier wären noch einige vergleichbare Tools:
http://www.freedownloadmanager.org/downloads/shutdown_pc_remotely_software/

Zitat

Geht das überhaupt, wenn einige Rechner Kabelgebunden sind und andere über WLAN angeschlossen sind?
Ausschalten sollte eigentlich problemlos gehen, einschalten würde mit WLAN meist nicht gehen.
__________
darknight, die wo anders Heike ist. ;)
Seitenanfang Seitenende
21.02.2009, 21:14
Member

Beiträge: 327
#14 DShutdown wäre auch einen Versuch wert
http://dimio.altervista.org/eng/
__________
darknight, die wo anders Heike ist. ;)
Seitenanfang Seitenende
07.05.2009, 13:22
...neu hier

Beiträge: 1
#15 Die beste Lösung, finde ich, wenn du einfach RealVNC Free Edition runterlädst und auf alle PCs installierst. Dann kannst du mit den PCs alles machen, was du willst!!!
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: