Editoren Und Programme

#0
16.07.2007, 19:08
...neu hier

Beiträge: 7
#1 Hi ich bin neu hier und will mit dem programmieren anfangen.
Ich erwarte keine Hilfe, auch weil ich weiß, dass dies bei den "erfahrenen" nicht gut ankommt. Nein ich würde gern lediglich nur tipps bekommen.

Also wenn jemand für mich ein paar Tipps zur Hand hat, wäre ich euch sehr dankbar, denn ich denke dass jeder von uns mal klein angefangen hat und um jeden Hinweis und Tipp dankbar gewesen ist; ich bin bin es jetzt schon mal im Voraus. Danke
Seitenanfang Seitenende
16.07.2007, 20:06
Member

Beiträge: 3306
#2 Was bei "Erfahrenenen" lediglich schlecht ankommt sind Leute die nach einem spannenden Kinofilm oder ähnlichem glauben von heute auf morgen "Hacker" werden zu wollen. Das ist vollkommen unrealistisch und ungemein nervig.

Für Tipps und Hinweise müsstest du natürlich erstmal sagen mit was du denn anfangen willst. "Programmieren" ist ein sehr allgemeiner Begriff und unterscheidet sich je nach verwendeter Sprache, Technik und Zielplattform erheblich. Eine Windows-Anwendung zu schreiben ist z. B. etwas ganz anderes als eine Web-Anwendung.
__________
Bitte keine Anfragen per PM, diese werden nicht beantwortet.
Seitenanfang Seitenende
16.07.2007, 20:52
...neu hier

Themenstarter

Beiträge: 7
#3 Als erstes muss ich sagen dass ich weiß dass das Programmieren keine leichte und auch eine äußerst langwierige Angelegenheit ist, aber dieses "Risiko" :-) möchte ich gerne auf mich nehmen.

Ich weiß nicht wie weit man mit c++ kommt, aber jemand aus einem anderen Forum sagte dass dies die beste Sprache sei um programme zu schreiben, egal ob es spiele, grafik, oder andere programme.
Ich weiß nicht ob das der Richtigkeit entspricht.
Auch habe ich gelesen dass man mit Linux besser arbeiten kann als mit windows.
Ich glaube ich muss erstmal eine Art Einführung in die gesante programmiersprache bekommen und erstmal wissen was ich programmieren will, doch dazu müsste ich erstmal wissen was man überhaupt programmieren kann.
Du siehst ich bin noch total unerfahren und deswegen frage ich nach hilfe.

Ich möchte mich außerdem von den ganzen Actionfilmen distanzieren weil ich weiß dass das sowiso alles nicht wirklich so funktioniert wie es dargestellt wird
Seitenanfang Seitenende
17.07.2007, 09:41
Member
Avatar shoKwave

Beiträge: 74
#4 Hi,

für 'ne Einführung, kanst du ja das http://de.wikipedia.org/wiki/Programmiersprache mal lesen. Dort findest du auch eine Lister der Programmiersprachen. *g*

C++ ist sicher eine Sprache mit vielen Möglichkeiten, außerdem ist sie verwant mit den meisten Sprachen, die im Netz verwendet werden. Dafür ist ist sie aber auch nicht gerade leicht zu erlernen, gerade als Einsteiger. Delphi/Pascal wurde als "Lernsprache" entwickelt und ist dementsprechend verstädlicher.

Hier findest du ein paar kostenlose IDE's: http://www.bloodshed.net/download.html

Du wirst eh feststellen, dass programmieren im Kopf passiert und die Sprache nur ein Mittel zum Zweck ist.

Meiner Meinung nach solltest du mit Pascal anfangen, um die Grundprinzipien zu verstehen und dann auf C/Java umsteigen. Das ist dann erheblich leichter.

mfg
shoKwave
__________
Ich trage schwarz, bis es was dunkleres gibt.
Seitenanfang Seitenende
17.07.2007, 20:36
...neu hier

Themenstarter

Beiträge: 7
#5 thx @ shokwave hilft mir auf jeden Fall schon mal weiter.
hab im übrigen ein paar interessante internetadressen gefunden die sowohl für einsteiger als auch für alle anderen programmierer geeignet sind schaut einfach mal rein.

für weitere tipps bin ich nachwievor dankbar

msdn.microsoft.com
www.purl.org
tutorial.schornboek.net
www.onlinetutorials.de
Dieser Beitrag wurde am 17.07.2007 um 20:43 Uhr von 2rain20kin editiert.
Seitenanfang Seitenende
17.07.2007, 21:01
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5285
#6 Die wohl einfachste Sprache ist PHP vermutlich nicht unbedingt eine klassische Programmiersprache aber dort kann man die Grundheiten des Programmieren eigentlich relativ leicht erlernen.

Eine andere interessante Sprache wäre Perl, von Delphi ist abzuraten da soweit ich weiss nicht portierbar (man möge mich aufklären falls dies anders ist).
Pascal ist doch der vorläufer von Delphi oder?
bJava und C++ sind halt OOP was C schon mal nicht ist, vielleicht würd ich nach einer leichten Sprache erstmal C lernen und dann weiter in die Richtung C++ oder Java gehen, C# (/.NET) muss man auch erwähnen da es bereits Standard ist und mehr oder weniger der Nachfolger zu C++.

Wie bereits von anderen erwähnt ist C++ natürlich eine vielseitige Hochsprache die evntl. mit einer der wichtigsten Sprachen (wie C) ist.

Auf ein IDE würde ich vorerst verzichten, dass hält nur vom lernen ab, dass kann man später aufgrund weniger Entwicklungszeit immer noch verwenden aber es ist schon besser wenn man nur so auch ohne IDE progn kann.
Ein einfacher Editor (wie zb. SciTE) reicht aus.
__________
Email/XMPP: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
18.07.2007, 17:18
...neu hier

Themenstarter

Beiträge: 7
#7 Ok ich habe mir dev Pascal runtergeladen,aber irgendwie weiß ich nicht, was ich nachdem ich ein "neues Projekt" angeklickt habe, dann anklicken soll.
-windows application
-console application
-windows skeleton
-dll
vor allem fang ich dann mit #include <iostream> // ::std::cout#include <ostream> // <<
und dann dem "int main"

und vor allem wie schaffe ich das es compiled ist und wo schaue ich mir das dann an wenn ich das fertig habe.

Was mache ich wenn ich jetzt beispielsweise ein programm schreiben will, das passwörter dechiffriert. wie fange ich dann das projekt an?

es ist echt blöd wenn mann anfänger ist.
ich bin gestern glaube ich 13 Stunden vor dem Internet gehockt und habe mich in verschiedenen Foren umgesehen neue Sites gefunden die das erklären könnten. Aber diese Sites sind so kompliziert geschrieben und auch ohne Beispiele, dass man sich das nur schwer vorstellen kann geschweige denn ausprobieren.
also wie gesagt wer mir helfen kann..... wäre sehr nett danke
Seitenanfang Seitenende
18.07.2007, 17:45
Member
Avatar shoKwave

Beiträge: 74
#8 Hi,

dass was du da geschrieben hast, ist c++. Du benötigst also einen C-compiler/IDE mit Compiler (findest du auch auf der Seite oben).

Am Anfang wird eine Consolenapplikation(DOS-Fenster) reichen. Compiliert und gelinkt, wird irgendwo übers Menü(Projekt erzeugen/starten oder ähnlich).

Finden wirst du dein Programm im Projektordner(musst das was du da schreibst ja auch irgendwo speichern).

Das mit dem Passwort würde ich erstmal lassen, es sei denn du hast fundierte Kenntnisse in Mathematik. *g* Mein erstes Programm war ein Texteditor, da ist eigendlich alles drin was ein Pragramm haben kann. Dateizugriff, grafische Oberfläche, Dialoge und Ausgabe aufm Drucker...

Hab da noch 'n Tut zu C++ gefunden und in den Anhang gepackt. Vielleicht hilfts dir um einen Einstieg zu finden.

mfg shoKwave


__________
Ich trage schwarz, bis es was dunkleres gibt.
Dieser Beitrag wurde am 18.07.2007 um 18:12 Uhr von shoKwave editiert.
Seitenanfang Seitenende
18.07.2007, 18:24
...neu hier

Themenstarter

Beiträge: 7
#9 danke für das tut. ich glaube das bringt mich wieder ein stück weiter.
kann ich dich um einen gefallen bitten und mir zeigen wie z.B das Programm 1
fertig aussehen würde.

bei mir schaut das programm jetzt so aus

#include enum Spielausgang {SIEG, NIEDERLAGE, UNETSCHIEDEN, AUFGABE}; int main() { Spielausgang Ausgang; enum Spielausgang Verzicht = AUFGABE; int Zaehler; for (Zaehler = SIEG ; Zaehler <= AUFGABE ; Zaehler++) { Ausgang = (Spielausgang)Zaehler; if (Ausgang == Verzicht) { cout << "Das Spiel wurde abgebrochen.\n"; } else { cout << "Das Spiel wurde gespielt "; if (Ausgang == SIEG) cout << "und wir haben gewonnen!"; if (Ausgang == NIEDERLAGE) cout << "und wir haben verloren."; cout << "\n"; } } return 0; }


aber ich glaube das ist nicht richtig oder?
außerdem schaffe ich es irgendwie nicht mit dem dev c++ programm zu arbeiten.

Das oben habe ich jetzt mit dem UltraEdit geschrieben oder eher gesagt nochmal abgetippt :-))
alles falsch oder?
Dieser Beitrag wurde am 18.07.2007 um 18:34 Uhr von 2rain20kin editiert.
Seitenanfang Seitenende
18.07.2007, 18:51
Member
Avatar shoKwave

Beiträge: 74
#10 Wenn du du den Texteditor meinst, muss ich dich entäuschen. Der ist in Delphi. ;)

Arbeite dich einfach Stück für Stück vor. Falsch machen kannst du eh nix, wenn das Programm funktioniert. ;) Ein fertiges Progamm wird 'ne Weile dauern, du musst ja erstmal die Grundlagen(Variablen, Pointer, Funktionen, Arrays...) pauken. Arbeite mal so'n Tutorial ab, dann wird das schon. Learning by doing.
__________
Ich trage schwarz, bis es was dunkleres gibt.
Seitenanfang Seitenende
18.07.2007, 18:56
Member
Avatar shoKwave

Beiträge: 74
#11 Sorry bin zu langsam. Schwierig zu lesen dein Quellcode. fehlt da nich was hinter dem #include ?[/b]
__________
Ich trage schwarz, bis es was dunkleres gibt.
Seitenanfang Seitenende
18.07.2007, 19:07
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5285
#12

Zitat

bei mir schaut das programm jetzt so aus

#include enum Spielausgang {SIEG, NIEDERLAGE, UNETSCHIEDEN, AUFGABE}; int main() { Spielausgang Ausgang; enum Spielausgang Verzicht = AUFGABE; int Zaehler; for (Zaehler = SIEG ; Zaehler <= AUFGABE ; Zaehler++) { Ausgang = (Spielausgang)Zaehler; if (Ausgang == Verzicht) { cout << "Das Spiel wurde abgebrochen.\n"; } else { cout << "Das Spiel wurde gespielt "; if (Ausgang == SIEG) cout << "und wir haben gewonnen!"; if (Ausgang == NIEDERLAGE) cout << "und wir haben verloren."; cout << "\n"; } } return 0; }
Wie wärst wenn du den Compiler fragst?
Der sagt dir schon wo der Fehler liegt, bei #include fehlt ja wohl die Angabe.
Und so schreibt man keinen Code, mach mal vernünftig.

Zitat

Das oben habe ich jetzt mit dem UltraEdit geschrieben oder eher gesagt nochmal abgetippt :-))
alles falsch oder?
Am besten du fängst an was zu lernen ;)
Dazu gehört auch selbst code zu debuggen und nicht zu debuggen zu lassen.
__________
Email/XMPP: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
18.07.2007, 19:12
Member
Avatar shoKwave

Beiträge: 74
#13 Ne, nich ALLES falsch. hab nur 2 Fehler gefunden und einer steht schon oben.

Abgesehen davon das es nix macht, außer ein paar Ausgaben, gehts. ;)

Zitat

#include <iostream.h>

enum Spielausgang {SIEG, NIEDERLAGE, UNETSCHIEDEN, AUFGABE};

int main()
{
Spielausgang Ausgang;
enum Spielausgang Verzicht = AUFGABE;
int Zaehler;
for (Zaehler = SIEG ; Zaehler <= AUFGABE ; Zaehler++)
{
Ausgang = (Spielausgang)Zaehler;
if (Ausgang == Verzicht)
{
cout << "Das Spiel wurde abgebrochen.\n";
}
else
{
cout << "Das Spiel wurde gespielt ";
if (Ausgang == SIEG) cout << "und wir haben gewonnen!";
if (Ausgang == NIEDERLAGE) cout << "und wir haben verloren."; cout << "\n";
}
}
return 0;
}
Quellcode bitte so und dann findet man auch den 2. Fehler leichter...
__________
Ich trage schwarz, bis es was dunkleres gibt.
Seitenanfang Seitenende
18.07.2007, 19:58
Member

Beiträge: 3306
#14

Zitat

#include <iostream.h>
Stammt das aus dem Tutorial? Falls ja solltest du das lieber nicht weiter verwenden. Dieser Header ist bereits seit fast 10 Jahren deprecated sprich veraltet. Details kannst du z. B. hier nachlesen, da hast du auch gleich ein Tutorial. Die Wahrscheinlichkeit das da auch sonst veraltete Sachen behandelt werden ist relativ hoch und das ist nicht sonderlich hilfreich. Neuere Compiler akzeptieren sowas teilweise gar nicht mehr.
__________
Bitte keine Anfragen per PM, diese werden nicht beantwortet.
Seitenanfang Seitenende
18.07.2007, 20:08
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5285
#15

Zitat

asdrubael postete

Zitat

#include <iostream.h>
Stammt das aus dem Tutorial? Falls ja solltest du das lieber nicht weiter verwenden. Dieser Header ist bereits seit fast 10 Jahren deprecated sprich veraltet. Details kannst du z. B. hier nachlesen, da hast du auch gleich ein Tutorial. Die Wahrscheinlichkeit das da auch sonst veraltete Sachen behandelt werden ist relativ hoch und das ist nicht sonderlich hilfreich. Neuere Compiler akzeptieren sowas teilweise gar nicht mehr.
Jo bzw. da gibs dann ne message, ist es nicht <iostream>?

Zitat

therion@thelema ~ % g++ -o test test.cpp
In Datei, eingefügt von /usr/lib/gcc/x86_64-pc-linux-gnu/4.1.2/include/g++-v4/backward/iostream.h:31,
von test.cpp:1:
/usr/lib/gcc/x86_64-pc-linux-gnu/4.1.2/include/g++-v4/backward/backward_warning.h:32:2: Warnung: #warning This file includes at least one deprecated or antiquated header. Please consider using one of the 32 headers found in section 17.4.1.2 of the C++ standard. Examples include substituting the <X> header for the <X.h> header for C++ includes, or <iostream> instead of the deprecated header <iostream.h>. To disable this warning use -Wno-deprecated.
Und es fehlt noch was nämlich: using namespace std!
Sonst passiert dies, ist ja a uch logisch.

Zitat

therion@thelema ~ % g++ -o test test.cpp
test.cpp: In function »int main()«:
test.cpp:15: Fehler: »cout« wurde in diesem Gültigkeitsbereich nicht definiert
test.cpp:19: Fehler: »cout« wurde in diesem Gültigkeitsbereich nicht definiert
Wenn schon C++ dann richtig ;)

Zitat

therion@thelema ~ % ./test
Das Spiel wurde gespielt und wir haben gewonnen!
Das Spiel wurde gespielt und wir haben verloren.
Das Spiel wurde gespielt
Das Spiel wurde abgebrochen.
Und dann geht es auch.

@2rain20kin

Versteh nicht warum du sofort C++ machen willst, mach doch erstmal C und lerne die rationale Programmierung das würde ich für angebrachter halten.
__________
Email/XMPP: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Dieser Beitrag wurde am 18.07.2007 um 20:14 Uhr von Xeper editiert.
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: