Truecrypt Problem unter Live Linux Slax

#0
29.04.2007, 20:59
...neu hier
Avatar Rava

Beiträge: 9
#1 Hallo,

Mein System: Slax 5.1.8 Popcorn Edition (Slackwarebasiertes Live-Linux) mit Modul TrueCrypt_4_2a_deps_4_2a-1.mo
Rechner P2 300 MHz, Slax komplett ins RAM (512 MB) geladen.

Leider hat auf meine diesbezügliche Frage im Slax-Forum unter http://www.slax.org/forum/viewtopic.php?t=17215 niemand geantwortet ;)
Ist wohl zu Truecrypt spezifisch ;) :p

Ich habe am Rechner gerade eine zweite Encrytpted Volume erstellt, die erste ist unter /mnt/tc1 gemounted.

Wenn ich die zweite Volume mounten will heißt es immer

Zitat

Enter password for 'xyz':
mount: you must specify the filesystem type
truecrypt: Mount failed
Die --properties sind für beide Volumes gleich:

Zitat

Type: Normal
Encryption algorithm: Twofish
Key size: 256 bits
Block size: 128 bits
Mode of operation: LRW
PKCS-5 PRF: HMAC-SHA-1
PKCS-5 iteration count: 2000
Filesystem: FAT32
Irgendwelche Ideen woran es liegen könnte?

Rava
__________
Gruß
Rava
Dieser Beitrag wurde am 29.04.2007 um 21:09 Uhr von Rava editiert.
Seitenanfang Seitenende
29.04.2007, 23:39
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#2 Leider schreibst du nicht viel darüber wie dein volume gemounted wird - truecrypt muss ja nicht selbstverständlich sein.
Ich habs noch nie genutzt, setze eher auf luks welches mit dem dm-crypt mapper zusammenarbeitet.

Wie mountest du denn nun dein volume?

Zitat

Enter password for 'xyz':
mount: you must specify the filesystem type
truecrypt: Mount failed
Hast du das Dateisystem nicht spezifiziert?
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
30.04.2007, 06:16
...neu hier

Themenstarter
Avatar Rava

Beiträge: 9
#3

Zitat

Xeper postete
Leider schreibst du nicht viel darüber wie dein volume gemounted wird - truecrypt muss ja nicht selbstverständlich sein.
Wie meinst Du das?

Was ich an truecrypt gut finde: Das selbst unter Wind* die Daten aus den verschlüsselten Volumes nicht im Cache landen.
Zumindest in http://de.wikipedia.org/wiki/Dm-crypt habe ich nichts darüber gelesen...
Und dm-crypt ist ja eine Linux-Only-Sache.

Zitat

Xeper postete
Ich habs noch nie genutzt, setze eher auf luks welches mit dem dm-crypt mapper zusammenarbeitet.

Wie mountest du denn nun dein volume?
Ich mounte es einfach per

Zitat

#truecrypt -k KEYFILE1 -k KEYFILE2 [..] VOLUME_PATH MOUNT_DIR
[--> Eingabe des Passwortes]
Wie gesagt, das erste Volume kann man problemlos mounten. Und da beide Volumes sich nur in Keyfiles und Passwort & Größe unterscheiden, besonders die Eigenschaft " Filesystem: FAT32" (Diese Zeile habe ich von Hand eingefügt, da "--properties" das nicht mit ausgibt)

Bisher habe ich erst zwei (Datei)-Volumes unter XP gemountet, aber das gute an Truecrypt ist ja, das es unter Wind* (2000,XP,V*sta), Unix-Derivaten & Mac läuft.

Oder laufen sollte :p :p :p

Mein Problem: Ich weiß nicht ob der Fehler nur im Zusammenspiel mit Slax auftritt, aber scheinbar hat sonst von den Slax-Nutzern kein solches Problem. ;)
Oder liegt es an truecrypt selbst? Oder ist am Slax-Modul was nicht in Ordnung was den Fehler auslöst... Also daß der Fehler indirekt nur mit Slax auftritt...

Oder mit der Erstellung der zweiten verschlüsselten Volume hat was nicht geklappt so daß doch ein anderes FS zu tragen kommt. :p
Ich erstelle noch mal ein zweites Volume und poste hier die Ergebnisse.
__________
Gruß
Rava
Dieser Beitrag wurde am 30.04.2007 um 06:30 Uhr von Rava editiert.
Seitenanfang Seitenende
30.04.2007, 10:26
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#4

Zitat

Was ich an truecrypt gut finde: Das selbst unter Wind* die Daten aus den verschlüsselten Volumes nicht im Cache landen.
Zumindest in http://de.wikipedia.org/wiki/Dm-crypt habe ich nichts darüber gelesen...
Und dm-crypt ist ja eine Linux-Only-Sache.
Das zweitere stimmt, mit dem cache das kann ich dir nicht einmal genau sagen - ich glaub aber nicht das dass ein gefahrens Potential wär.
Es werden doch alle Dateien gecached, welchen meinst du genau den HDD cache.
Da kommen dann die verschlüsselten Daten rein die aber noch zu diesem Zeitpunkt ja sowieso verschlüsselt gewesen sind.

Zitat

Mein Problem: Ich weiß nicht ob der Fehler nur im Zusammenspiel mit Slax auftritt, aber scheinbar hat sonst von den Slax-Nutzern kein solches Problem.
Oder liegt es an truecrypt selbst? Oder ist am Slax-Modul was nicht in Ordnung was den Fehler auslöst... Also daß der Fehler indirekt nur mit Slax auftritt...
Ich denke das ist eine Frage der Implementation, wie weißt das so toll funktioniert.

Bei deinem Befehl den ich da sehe wird aber kein FS angegeben, richtig?
Akzeptiert truecrypt denn eine fs switch, lese die manpage, benutze die --help switch.

Denn die mount Ausgabe bemengelt ja oben das du kein FS angegeben hast.

Zitat

mount: you must specify the filesystem type
Edit:

Zitat

Wie gesagt, das erste Volume kann man problemlos mounten. Und da beide Volumes sich nur in Keyfiles und Passwort & Größe unterscheiden, besonders die Eigenschaft " Filesystem: FAT32" (Diese Zeile habe ich von Hand eingefügt, da "--properties" das nicht mit ausgibt)
Würde da auch gar nie stehen, du kannst truecrypt ja umschreiben ;)
Das ist Sache von df -hT.
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Dieser Beitrag wurde am 30.04.2007 um 10:33 Uhr von Xeper editiert.
Seitenanfang Seitenende
30.04.2007, 13:13
...neu hier

Themenstarter
Avatar Rava

Beiträge: 9
#5

Zitat

Xeper postete
Denn die mount Ausgabe bemengelt ja oben das du kein FS angegeben hast.

Zitat

mount: you must specify the filesystem type
Würde da auch gar nie stehen, du kannst truecrypt ja umschreiben ;)
IMO könnte es da wohl mit beistehen, aber egal.

Zitat

Xeper posteteDas ist Sache von df -hT.
oder alias df="df -T" ;)

Ich probiere es mal mit der "--filesystem" Option.
Klappte aber leider auch nicht. Nun heißt es bei "--filesystem vfat"

Zitat

FAT: invalid media value (0xd0)
VFS: Can't find a valid FAT filesystem on dev dm-1.
Laut fdisk gibt es ein Dateisystem mit "d0" überhaupt nicht :p

Mal eine neue encrypted volume erstellen, mit der scheint ja was nich so OK zu sein...

Und jetzt habe ich des Problems Lösung:

Ich habe, da das schon erstellte encrypted image laut df "vfat" ist, das neue nicht per Abfrage von trucrypt erstellt sondern mit dem Parameter "--filesystem vfat", was offensichtlich falsch ist, denn wenn man den Parameter weg läßt und truecrypt nachfragt, dann wird nach "fat" gefragt.
Beim mounten ist es dann schon "vfat", trotzdem darf man es nicht "vfat" nennen. :p :p
In man truecrypt steht übrigens nichts weiter zu --filesystem beim erstellen einer Volume :p
__________
Gruß
Rava
Dieser Beitrag wurde am 30.04.2007 um 13:29 Uhr von Rava editiert.
Seitenanfang Seitenende
30.04.2007, 15:19
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#6

Zitat

Und jetzt habe ich des Problems Lösung:

Ich habe, da das schon erstellte encrypted image laut df "vfat" ist, das neue nicht per Abfrage von trucrypt erstellt sondern mit dem Parameter "--filesystem vfat", was offensichtlich falsch ist, denn wenn man den Parameter weg läßt und truecrypt nachfragt, dann wird nach "fat" gefragt.
Beim mounten ist es dann schon "vfat", trotzdem darf man es nicht "vfat" nennen.
In man truecrypt steht übrigens nichts weiter zu --filesystem beim erstellen einer Volume
Schön das du fündig geworden ist, aber ich lag schon richtig mit dem Dateisystem Problem bezüglich Implementation.
Normalerweise sollte es vfat heißen wegen fat12/16/32 usw.
Das ist alles gebunden und welcher Typ wird automatisch erkannt, allerdings ist das bei vielen UNIX OS auch ganz unterschiedlich - bei anderen wird das ganze nur als msdos ausgewiesen.
Und truecrypt hat in dem Fall nur fat.
Naja kann natürlich keiner wissen, dass hätte man irgendwo in die manpage schreiben müssen - und in den info pages per info truecrypt war auch nix weiteres?
Vielleicht auf der Seite?

Naja auf jedenfall hast du es gelöst das ist ja schon mal gut ;)
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
01.05.2007, 14:40
...neu hier

Themenstarter
Avatar Rava

Beiträge: 9
#7

Zitat

Xeper postete
Naja kann natürlich keiner wissen, dass hätte man irgendwo in die manpage schreiben müssen - und in den info pages per info truecrypt war auch nix weiteres?
Info ist bei meiner Slax-Version gar nicht mit bei ;)
Aber Du hast schon recht, vielleicht sollte ich das auf der passenden http://sourceforge.net/ -Seite bzw im Truecrypt-Forum mal erwähnen bzw mich erst ins Fehlertracking-System einarbeiten und nach dem Fehler suchen und erst dann posten. :p :p :p
__________
Gruß
Rava
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: