Lösung für Alternativ-Cookies / Supercookies?

#0
12.03.2007, 13:53
Member

Beiträge: 60
#1 Kennt jemand eine Lösung, am besten auf Applikationsebene, für Alternative-Cookies?
Denke da an eine Art Cookie-manager
__________
there are only 10 types of people in the world: those who understand binary and those who don´t
Seitenanfang Seitenende
13.03.2007, 17:47
Member
Avatar Tille

Beiträge: 451
#2 da suche ich mit ;)
siehe hier: http://board.protecus.de/t28574.htm

allerdings denke ich das man Supercookies (von Flash Applikationen) sowieso nicht braucht, ich habe sie einfach global deaktiviert.

Gruß Tille
__________
Anonymität im Internet ist, wenn Du keinen kennst, aber alle Dich.
Seitenanfang Seitenende
14.03.2007, 07:51
Member

Themenstarter

Beiträge: 60
#3 Ja nur gibt es ja eben mehr als nur die Flashcookies von Macromedia.
Firefox 2 hat eigene alternierende Cookies, da nennen sie sich DOM-Storage-Objekt. Beim IE gibt es die userData. Und mit Sicherheit werden da in Zukunft noch einige Anwendungen dazukommen, die ihre eigenen Kekse backen.
Über kurz oder lang werden dann bestimmt auch entsprechende Cleaner entwickelt um die Cookies zu löschen/verwalten. Wollte der Entwicklung aber schon mal vorgreifen ohne in jeder einzelnen Anwendung die entsprechenden Cookies zu sperren (was nicht im Herstellerinteresse liegt und deswegen auch nicht eindeutig dokumentiert ist).
__________
there are only 10 types of people in the world: those who understand binary and those who don´t
Seitenanfang Seitenende
14.03.2007, 08:51
Member
Avatar Laserpointa

Beiträge: 2175
#4 falls Du mehr Infos über die Firefox Supercookies hast, würde ich glatt eine kleine Firefox Erweiterung basteln, mit der man die Teile verwalten kann!

Greetz Lp
Seitenanfang Seitenende
14.03.2007, 11:21
Member

Themenstarter

Beiträge: 60
#5 Also aus der Nummer mit Firefox werde ich auch nicht so richtig schlau. Einen Speicherort konnte ich zuerst nicht finden und anders als der Name DOM vermuten lässt, hat das ganze mit dem Dokument-Objekt-Modell nicht viel gemein.
Ich lese also erstmal fleißig weiter und fahre nachher mal in die Bibliothek und nerve ein paar Informatikstudenten, vielleicht wissen die was.
Halte euch natürlich auf dem Laufenden
__________
there are only 10 types of people in the world: those who understand binary and those who don´t
Seitenanfang Seitenende
14.03.2007, 12:02
Member

Beiträge: 3306
#6 Scarecrow:
Ließ doch mal hier -> http://board.protecus.de/t28574.htm
Da steht wie das ganze funktioniert. Die DOM Storage Daten landen in einer SQL-Lite Datenbank unter c:\Dokumente und Einstellungen\Name\Anwendungsdaten\Mozilla\Firefox\Profiles\Profilname\webappsstore.sqlite (Windows versteht sich). Ankucken kann man sich das mit Tools wie Visual SQLite, SQLite Database Browser oder SQLiteSpy.
__________
Bitte keine Anfragen per PM, diese werden nicht beantwortet.
Seitenanfang Seitenende
15.03.2007, 09:22
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5291
#7 Das selbe geht Äquivalent in UNIX Umgebungen in ~/.mozilla/firefox/?PROFILE?/webappsstore.sqlite.
Als client kann man zb. sqlite? nutzen, je nach dem welche version man installiert hat ist's sqlite3 zb.
Den gibts unter http://www.sqlite.org/

Was mit noch wundert ist das ich diese Datei gar nicht habe weder unter Galeon noch unter Firefox (den ich eh nicht mehr oft benutze).
Wird diese Datei nur dann erstellt wenn es ein Ersteintrag gibt?
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: