Privatsphäre Gefahr der Social Netzwerke / des Web 2.0 (Bsp: StudiVZ / Facebook)

#0
20.11.2006, 19:34
Member
Avatar Laserpointa

Beiträge: 2175
#1 Hallo,

Social Netzwerke:
wahrscheinlich kennen es hier sowieso die meisten das gerade boomende Social Netzwerk: http://www.studivz.net!?

Deutschlands Studenten geben intime Details vollständig im Internet frei:
Ein Netzwerk wo eine ganze Generation von Studenten das Internet für sich entdeckt - und dabei jegliche Vorsicht außer Acht lässt. Offenbar übt die zukünftige Elite Deutschlands ihr Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung vor allem dadurch aus, dass sie es komplett keinen Gebrauch davon macht. - Inzwischen beinahe alle Studenten Deutschlands sind hier mit Fotos, Freunden und intimen Details freiwillig gelistet!
Den Datenschutz garantiert StudiVZ ... oder auch nicht mehr, da dieser massive Sicherheitslücken aufweist.

Hintergrund:
Social Netzwerke wie StudiVZ zeigen nach außen Engagement der Nächstenliebe oder gar ein höheres Ziel der “Förderung der Netzwerkkultur an europäischen Hochschulen”, wie es so schön im Impressum formuliert ist.

aber gucken wir genauer hin:
Finanziell hinter den geschäftstüchtigen Netzwerk (was eigentlich nur ein Plagiat von www.facebook.com ist) steht - neben der Leipziger Firma Spreadshirt - kein anderer als Jamba-Gründer und Klingelton-Millionär Oliver Samwer, der bereits den YouTube-Klon “myvideo.de” aus der Taufe gehoben hat. - Google hat gerade 900 Millionen Dollar nur für die Werbung in Social Netzwerken wir MySpace ausgegeben. Der Wert eines Netzwerkes mit so vielen persönlichen Daten ist gigantisch.

wer mehr lesen mag darf sich der Blogosphäre im Netz bedienen:
- Meine gläserne Generation - sueddeutsche.de
- Das Ende der Anonymität - Eine Geschichte um StudiVZ
- StudiVZ - Ein Plagiat + die Wahrheit + die Hintermänner
- Karrierekiller Google
- Studiverzeichnis: Natursekt, Führerbilder & die Privatshpäre
- ...mehr?

Fazit: Datenschutz im Internet ist eine Illusion

Greetz Lp
Dieser Beitrag wurde am 20.11.2006 um 19:41 Uhr von Laserpointa editiert.
Seitenanfang Seitenende
21.11.2006, 08:27
Member

Beiträge: 3306
#2

Zitat

Laserpointa postete
Offenbar übt die zukünftige Elite Deutschlands ihr Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung vor allem dadurch aus, dass sie es komplett keinen Gebrauch davon macht.
Schönes Statement und interessante Links. In der Tat scheint eine Generation heranzuwachsen die überaus freizügig mit der eigenen Privatsphäre umgeht. Für ein paar Euro Ersparnis in Form einer Kundenkarte legt man schon gern mal sein Einkaufsverhalten komplett offen oder zieht sich für ein bisschen Aufmerksamkeit im Internet aus (Link).

Aber wer will es den Leuten verdenken? In Zeiten von Hartz IV muss alles "saubillig" sein und wenn man sonst nicht viel hat kann man immer noch seine Privatsphäre auf dem Grabbeltisch verhökern. Interessenten gibt es ja genug und die Politik lebt uns vor das Privatsphäre eigentlich nur ein störendes Relikt im Kampf gegen den internationale Terrorismus [sic!] ist. Und im Internet ist sowieso alles viel leichter und schöner siehe das Anklicken eines AGB-Häkchens statt dem setzen von Unterschriften.
__________
Bitte keine Anfragen per PM, diese werden nicht beantwortet.
Seitenanfang Seitenende
21.11.2006, 12:11
Member
Themenstarter
Avatar Laserpointa

Beiträge: 2175
#3 Danke asdrubael auch für Deinen Link!

nicht neu, aber wohl war:
Google kann die Karriere killen ... und nicht nur Google!

was die heutige Jugend für Spuren hinterläßt sieht man aktuell zum Beispiel an dem gestrigen Amokläufer von Emsdetten hier - der sich in diversen Tagebüchern und Seelsorgeseiten verewigt hat.

mehr bei Protecus:
Infos über Social Engineering
Identität Besitzer einer Emailadresse finden!? - Person finden!

Greetz Lp
Seitenanfang Seitenende
07.12.2006, 22:25
Member
Themenstarter
Avatar Laserpointa

Beiträge: 2175
#4 Da Studivz sich tatsächlich viele Feinde gemacht hat, hier mal wieder eine etwas radikale Abbrechung mit den Umgang mit persönlichen Daten von dem Social Netzwerk Studivz:
http://www.blogbar.de/archiv/2006/12/04/deine-absolut-vollkommen-harmlosen-daten-bei-studivz/

interessant auch:
http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/30/0,3672,4084478,00.html
und ganz besonders: http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,448340,00.html

also wer so ein Mist wie Ehssan Dariani baut, vertraue ich meine Daten nicht an.

Greetz Lp
Dieser Beitrag wurde am 08.12.2006 um 16:51 Uhr von Laserpointa editiert.
Seitenanfang Seitenende
11.01.2007, 23:32
Member
Themenstarter
Avatar Laserpointa

Beiträge: 2175
#5 CCC hackt StudiVZ (inoffiziell) aber mal ein Zeichen ;)
http://www.heise.de/newsticker/meldung/83536

hier ein Screenshot von der Hackaktion:
http://www.fixmbr.de/wp-content/uploads/hack_studivz.jpg

etwas älter: nette Analyse der gesamten StudiVZ Datenbank (die automatisiert ausgelesen wurde ;))
http://studivz.irgendwo.org/

Greetz Lp
Dieser Beitrag wurde am 11.01.2007 um 23:56 Uhr von Laserpointa editiert.
Seitenanfang Seitenende
07.02.2007, 09:18
Member

Beiträge: 3306
#6

Zitat

Im sozialen Web 2.0-Theater sind persönliche Daten vogelfrei
Im Gefolge von Blogosphäre, MySpace- und Flickr-Welten rückt ein so genannter Datenschutz 2.0 in den Fokus. Der hat die Eigenschaft, nicht erwünscht zu sein. Freie Dienste, Bloggen und multimedialer Gestaltungsfreiraum sind wichtiger, man will sie nicht missen und für Gedanken um Datenhascher, die im Verborgenen arbeiten, hat man allein schon mal gar keine Zeit – man stellt ja ständig irgendwas online. Aber man sollte in Ruhe einen Blick auf die Vorgänge unter der bunten Oberfläche werfen: Aus dem Sinn ist nicht aus dem Web.
Der ganze Artikel
Ganz interessanter Artikel bei Telepolis.
__________
Bitte keine Anfragen per PM, diese werden nicht beantwortet.
Seitenanfang Seitenende
28.02.2007, 12:58
Member

Beiträge: 3306
#7

Zitat

Abermals hat StudiVZ mit Sicherheitspoblemen zu kämpfen: Am heutigen Dienstag haben Unbekannte die Nutzerdatenbank der beliebten Internetplattform für Studenten angezapft. In einer Pressemitteilung erläutert das Unternehmen, dass es den Angreifern gelungen sei, Mailadressen, Zugangsdaten und Freundschaftsverbindungen auszulesen.
Artikel bei Heise
Also wie man sich da anmelden kann ist mir ein Rätsel.
__________
Bitte keine Anfragen per PM, diese werden nicht beantwortet.
Seitenanfang Seitenende
04.05.2007, 10:04
Member
Themenstarter
Avatar Laserpointa

Beiträge: 2175
#8 passend zum Thema und eigentlich ein must-seen für die ganze StudiVZ & SchuelerVZ User:

Die Gefahren des Web 2.0 - ein Spot aus der Aufklärungskampagne Think before you post.

YouTube Video (Link)


Poste Videos durch einfaches einfügen von Youtube / Vimeo Links in den Beiträgen!


YouTube Video (Link)


Poste Videos durch einfaches einfügen von Youtube / Vimeo Links in den Beiträgen!


und eine deutsche Version von Klicksafe.de

YouTube Video (Link)


Poste Videos durch einfaches einfügen von Youtube / Vimeo Links in den Beiträgen!


Greetz Lp
Seitenanfang Seitenende
04.05.2007, 22:22
Member

Beiträge: 119
#9 Dieser Spot ist jedem zu empfehlen.

Gruß
Fratzi
Seitenanfang Seitenende
09.11.2007, 23:34
Administrator
Avatar Lukas

Beiträge: 1742
#10 Was mit den Userdaten in Social Netzwerken sonst noch passieren kann ist hier bei Andreas Göldi nachzulesen:

http://medienkonvergenz.com/2007/11/09/facebook-werbung-datenschutz-ade/

durch die neue Implementierung von Werbung in Facebook, ist jeder der auf Werbung klickt für den Werbenden ein gläsernder Kunde/Besucher.
Viel Macht = Viel Veranwortung -> ich finde sowas veranwortungslos.

wenn das nicht nach Skandal schreit?
ich bin gespannt wann Facebook eine Dereferrer Funktion einbaut.
__________
Gruß Lukas :yo
Seitenanfang Seitenende
10.11.2007, 10:05
Member
Avatar ischtar

Beiträge: 157
#11 http://www.yasni.de/ sollte jeden mal zum nachdenken bekommen ...
__________
Zahme Vögel singen von Freiheit, wilde Vögel fliegen. ^y^
"Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht ist zu Recht ein Sklave." - Aristoteles
Seitenanfang Seitenende
15.12.2007, 21:56
Member
Themenstarter
Avatar Laserpointa

Beiträge: 2175
#12 die Führung von StudiVZ scheint nur ein Ziel in den Augen zu haben: Geld.
und dafür verkaufen Sie auch Ihre Seele bzw. die Userdaten Ihrer Mitglieder.

inzwischen ist die StudiVZ Ltd. nach einem mächtigen Mediengewitter nun zwar zurück gerudert... trotzdem fragt man sich ob das entweder nur wieder eine Medienrummelkamagne war oder die Führung dort tatsächlich so Wahnsinnig ist die wertvollen Userdaten zu vertreiben..

http://www.heise.de/newsticker/meldung/100642

man beachte auch:
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,523906,00.html
bestreikte Fake Profil - Studenten gehen auf die Barikaden.

Greetz Lp
Dieser Beitrag wurde am 11.01.2008 um 16:25 Uhr von Laserpointa editiert.
Seitenanfang Seitenende
11.01.2008, 16:24
Member
Themenstarter
Avatar Laserpointa

Beiträge: 2175
#13 netter Bericht über StudiVZ StasiVZ und die neuen AGB
http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/17/0,3672,7147441,00.html

interessant auch dazu:
http://www.foerderland.de/419+M59801e5e8fb.0.html

Greetz Lp
Seitenanfang Seitenende
25.06.2009, 11:28
Member
Themenstarter
Avatar Laserpointa

Beiträge: 2175
#14 Die europäische "Artikel-29-Datenschutzgruppe" hat eine Stellungnahme und Empfehlungen für den Datenschutz in Social Networks veröffentlicht.

mehr mal wieder bei Heise:
http://www.heise.de/newsticker/EU-Datenschuetzer-geben-Social-Networks-Empfehlungen--/meldung/141045

und im Anhang

Anhang: wp163_en.pdf
Seitenanfang Seitenende
25.06.2009, 15:34
Member

Beiträge: 176
#15 Niemand wird gezwungen, bei StudiVZ seine Daten anzugeben. Und niemand wird gezwungen, Google zu verwenden.

Aber der gesetzlichen Krankenkasse muss ich meine Daten geben. Und die verkauft sie weiter. Der Chef darf meine Mails lesen.

Warum in die Ferne schweifen? Google und StudiVZ sind Sündenböcke. es ist einfach, sich darüber aufzuregen, und es ist einfach, sich dagegen zu wehren.

Aber wie wehre ich mich gegen meine Krankenkasse?
__________
Firefox - Sofort anonym surfen für Laien - Google Chrome anonymisiert
Homepage mit Infos zum Schutz der Privatsphäre - Klick
Seitenanfang Seitenende