Transfer von 18.5 Millionen US Dollar

#0
02.11.2006, 12:39
Ehrenmitglied
Avatar Sabina

Beiträge: 29434
#1 wieder mal eine "interessante" email - was man nicht alles fuer Mails bekommt, wenn man eine Mail-Adresse (in diesem Fall von meiner HP) - im Internet veroeffentlicht ;)

Achtung Phising Mail
- um an persönliche Daten zu kommen -

Zitat

Guten Tag,

ich habe Ihre Kontaktadresse von einem vertrauenswürdigen Bekannten
erhalten, dessen Namen ich im Moment nicht nennen möchte erhalten.
Ich möchte Ihnen ein, für Sie profitables geschäftliches Angebot unterbreiten. Es handelt sich hierbei um den Transfer von 18.5 Millionen US Dollar . Wie Sie sicher verstehen werden, möchte mich Sie hier um äußerste Diskretion bitten.
Mein Name ist Dr.Jennifer Wolfgang. Ich bin die Witwe von Herrn. Michael Wolfgang.Ich wurde in Südafrika geboren, meine Großeltern sind jedoch Österreicher Herkunft. Mein verstorbener Mann hat das Familien Unternehmen seiner Eltern geerbt, darunter mehrere Hotels in Südafrika, Warenhäuser und einige Landwirtschaftliche Betriebe.

Ich habe diese zusammen mit meinem Mann, bis zu seinem Tod, am 25. April 2002, geführt und verwaltet.Die Wolfgang Familie (Familie meines Mannes) war beteiligt an der Politik in Süd Afrika, zu Zeiten der Apartheid. Mein Schwiegervater war Mitglied und ranghoher Offizier der Apartheidsregierung unter Premierminister Hendrik Verwoerd. Vielleicht haben Sie von der Geschichte über Südafrika schon gehört. Ich bedauere es sehr, einen Mann geheiratet zu haben, dessen Familie beteiligt war an so viel Ungerechtigkeit und den unschuldigen Tod vieler Menschen. Aber ich habe ihn geliebt. Mein Schwiegervater war nicht nur verantwortlich für viel
Menschenrechtsverletzungen, er verschwor sich mit einigen seiner Kollegen und erschlich sich so Millionen von Rand vom Innenministerium. Er beendete seine Laufbahn als Offizier mit dem Ende der Apartheid und begann sein Kariere als Geschäftsmann. Er investierte und erwirtschaftete in kürzester Zeit ein beträchtliches Vermögen. Nach unserer Hochzeit, übernahm meinem Mann die Geschäfte seines Vaters. Sein großer Traum war es jedoch, Politiker zu werden.

Er wurde Mitglied der Oppositionspartei, Demokratic Alliance ( DA ) und unterstützte diese auch finanziell. Die regierende Partei ANC (Nelson Mandela) war nicht glücklich über diese Situation, trat an meinen Mann heran und forderte ihn auf, jede finanzielle Unterstützung einzustellen. Er gab jedoch nicht nach. Im März 2002, erschien ein Artikel in der Guardian Newspaper, in dem die Familie meines Mannes, der Zusammenarbeit mit der Apartheidsregierung beschuldigt wurde. Offenbar eine Aktion des ANC, gegen meinen Mann.

Am 25. April 2002, um 4 Uhr Morgens, versammelte sich eine Gruppe von Schwarzen vor unserem Haus und versuchte auf das Grundstück zu gelangen. Wir riefen die Polizei, die jedoch sehr lange auf sich warten ließ. Als mein Mann am Fenster stand wurde er von fünf Gewehrkugeln tödlich getroffen. Er starb noch in meinen Armen bevor die Polizei und der Krankenwagen unser Haus erreicht hatten. Zwei Jahre nach dem schrecklichen Ereignis, bin ich immer noch depressiv, mein Herz ist gebrochen und mein Leben schein zerstört. Ich habe sehr viel Angst. Aus diesem Grund habe ich mich entschlossen,das Land, das mir so viel Kummer und Leid gebracht hat zu verlassen.

Ich werde gehen und nie wieder zurückkehren. Ich habe das gesamte Erbe meines Mannes veräußert und verfüge nun über eine
beträchtliche Summe von 18.5 US Dollar. Dieses Geld möchte ich nach Europa senden. Hierfür bitte ich um Ihre freundliche Unterstützung. Ich möchte das
Geld investieren und würde auch hierfür um Ihre Hilfe bitten. Für diese freundliche Unterstützung möchte ich Ihnen 20% des Geldes zukommen lassen.

Ich hoffe auf Ihre baldige Antwort und verbleibe höflichst

Dr.Jennifer Wolfgang
Wolfgang Group of Companies Ltd
Wolfgang Estate.
47 Strand Street,
Cape Town 8001
South Africa
Please reply to this Email : xxxxx@aim.com
PS: You can also reply in English if you do understand
Written as well as spoken English perfectly

__________
MfG Sabina

rund um die PC-Sicherheit
Seitenanfang Seitenende
02.11.2006, 13:12
Member

Beiträge: 3306
#2 Na das ist doch mal eine nette, fingierte Geschichte. Allemal interessanter als z. B.:

Zitat

Good day!Visit our new online pharmacy store and save upto 85%Todays special offers: VIAGRA FOR AS LOW AS $1.62 PER DOSECIALIS (super viagra) FOR AS LOW AS $4.38 PER DOSELEVITRA FOR AS LOW AS $4.44 PER DOSE
... and much much more special offers today.YOU NEED 15 MINUTES TO BE READY FOR ACTION.
- All popular drugs are available (Viagra, Cialis, Levitra, Propecia and much much more )
- Free shipping worlwide
- No Doctor Visits
- No Prescriptions
- 100% Customer Satisfaction Click here to visit our new pharmacy store.
Have a nice day.y>y>y>y>y>y>y>y>y>y>y>y>y>
Hab sowieso den Eindruck das Spam immer dümmer wird und inzwischen nur noch versendet wird weil es halt fast nix kostet. Ich kann mir nicht vorstellen das es immer noch Leute gibt die auf so einen Mist reinfallen.
__________
Bitte keine Anfragen per PM, diese werden nicht beantwortet.
Seitenanfang Seitenende
02.11.2006, 14:02
Ehrenmitglied
Themenstarter
Avatar Sabina

Beiträge: 29434
#3 was mich erstaunt an der Geschichte, dass ich zur Abwechslung mal keine englische, sondern eine sehr traenenreiche deutsche Mail von den Betruegern bekommen habe.

bin ich immer noch depressiv, mein Herz ist gebrochen !!!!!!!!!!!!!!!!!

Allerdings, wenn man so liest, xxxx Millionen - ;) - und viele machen sich keine Vorstellungen, in was fuer Probleme sie sich begeben, wenn sie der Gier nicht wiederstehen koennen....
P.S: es gibt Leute, die drauf reinfallen, unglaublich, aber wahr. ;)
__________
MfG Sabina

rund um die PC-Sicherheit
Seitenanfang Seitenende
02.11.2006, 18:06
Ehrenmitglied
Avatar Argus

Beiträge: 6028
#4 Am 11 Sep 2006 war ihr nahme noch Jennifer Hans ;)

Zitat

Es handelt sich hierbei um den Transfer von 27.5
Millionen US Dollar
Vielleicht ist Sie jetzt verheiratet lol

Quelle: http://www.ethereal.com/lists/ethereal-dev/200609/msg00017.html
__________
MfG Argus
Seitenanfang Seitenende
02.11.2006, 18:25
Member

Beiträge: 686
#5 Schade - ich kriege nie solche schönen Mails, deren Autoren sogar schon den Ig-Nobel-Preis bekommen haben.

Gruß RH
Seitenanfang Seitenende
03.11.2006, 12:22
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5285
#6 *lol*

Was man alles für E-Mails bekommt, schade mir entgeht immer sowas mein MTA is da ziemlich sorgfällitg und dspam regelt den Rest ;)
__________
Email/XMPP: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
03.11.2006, 13:06
Ehrenmitglied
Themenstarter
Avatar Sabina

Beiträge: 29434
#7 da wir schon mal bei unerwuenschten Mails sind: die mit den Millionen ist mir lieber....
hier hoert der Spass dann allerdings auf ;)

Zitat

Data: Fri, 3 Nov 2006 03:00:17 +0100 [02:00:17 WET]
De: gerhard <youngukakg@firstclassmoving.com>
Para: xxxxxxxxxx@sapo.pt
Assunto: hello
Anexo(s):

2
2 data.zip
data.zip [application/octet-stream]
Ver como application/zip 12 KB
12 KB Receber
Receber

Mail transaction failed. Partial message is available.

welcher Wurm/Virus/Backdoor mag das wohl sein ???????????????????
__________
MfG Sabina

rund um die PC-Sicherheit
Seitenanfang Seitenende
03.11.2006, 18:22
Ehrenmitglied
Avatar Argus

Beiträge: 6028
#8 Win32/Stration.ET http://ve.nod32.ch/worms/strationet.php
__________
MfG Argus
Seitenanfang Seitenende
03.11.2006, 19:45
Member
Avatar TurnRstereO

Beiträge: 1539
#9 Japp, das ist einfach das Problem, wenn eine email-addy öffentlich ist.

Trotz Firewall und diversen Filterregeln habe ich bei 6 Konten oder so immer noch mehrere Hundert Drecksspam am Montag und unter der Woche auch so roundabout 50 bis > jeden Morgen.

Wobei der Dreck relativ schnell aussortiert ist, weil ein "RE: 487" oder ein "last seen on TV" oder ein "Your account" einfach nicht das ist, was erwartet wird.

Ich würde Dir ja gerne die aussortierten Viren/Würmer/Trojaner was auch immer anbieten... aber die brauchste doch nicht wirklich, oder?

TS

P.S. die Qualität der "Nigeria-Connection-emails" hat wirklich zugenommen, besonders was die Sprache betrifft.
Wobei die Qualität der emails der Sorte "Bankaccount-phishing" merklich abnimmt in letzter Zeit.

Zusatz: wenn überhaupt, sind diese Viag.... und wie sie alle heissen lästig, weil die finden immer wieder einen Weg durch alle Regeln durch.
Relativ schlau die Jungens da...
Seitenanfang Seitenende
04.11.2006, 00:24
Ehrenmitglied
Themenstarter
Avatar Sabina

Beiträge: 29434
#10 ich frag mich nur, wenn die sich alle diese Arbeit machen und immer neuen Muell auf den Rechner bringen : woher nehmen die die Motivation ???
Bei Viag... und anderen diversen Angeboten koennte man es ja noch verstehen, es ist Geschaeft, aber was die Viren usw. betrifft: ich verstehe es nicht.
Ausser man wandelt den fremden Rechner in ein Mailboot, um wieder Spam verschicken zu koennen - aber wozu ????? Oftmals ist es blosse Zerstoerungswut ?
__________
MfG Sabina

rund um die PC-Sicherheit
Seitenanfang Seitenende
04.11.2006, 13:07
Member
Avatar Laserpointa

Beiträge: 2175
#11 Hallo Sabina,

typische Standard Spam Mail... interessant, das Du die studierst! ;)
hierbei ist es eigentlich eine klassische Phising Mail um an Konto Daten / vertrauliche Daten zu gelangen.. - hierbei also äußerste Vorsicht!

was die Intention angeht Viren und Spyware etc. zu verbreiten:
Da steckt einfach mächtig viel Geld hinter.
Viele Viren von heute zerstören nicht mehr sondern agieren nur im Hintergrund (verschicken private Nutzerinformationen und Statistiken) oder aber fungieren einfach nur als Schläfter -> das bedeutet jemand der den Virus geschrieben hat kann plötzlich tausende Rechner fernsteuern und z.B. ein Werbebanner mit tausend Rechnern aufrufen und entsprechend Geld verdienen <- einfaches Beispiel...

wiegesagt die Motivation ist nicht nur bei Viagra und Co gegeben.

Greetz Lp
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: