Sowas dummes vom einem DAU

#0
09.10.2006, 19:55
Member

Beiträge: 343
#1 das hier ist ja voll der hammer,
http://www.torsten-keil.net/privates/heise1.php
__________
Es ist richtig, wenn Politiker behaupten: Der Mensch ist Mittelpunkt.
Falsch ist nur die Schreibweise gemeint ist: Der Mensch ist Mittel. Punkt.
Dieser Beitrag wurde am 10.10.2006 um 10:28 Uhr von Typ editiert.
Seitenanfang Seitenende
09.10.2006, 20:00
Moderator
Avatar joschi

Beiträge: 6466
#2 Das ist eine Art Satire- auf jeden Fall nicht ernst gemeint.
__________
Durchsuchen --> Aussuchen --> Untersuchen
Seitenanfang Seitenende
09.10.2006, 20:06
Member

Themenstarter

Beiträge: 343
#3 man sollte mal die kommentare von den lesen der das geschrieben hat so wie mir das scheint
meint der das ernst
wer kommte nur auf solche ideen??
P.S. dazu passt meine signatur
__________
Es ist richtig, wenn Politiker behaupten: Der Mensch ist Mittelpunkt.
Falsch ist nur die Schreibweise gemeint ist: Der Mensch ist Mittel. Punkt.
Seitenanfang Seitenende
31.10.2006, 20:02
Member

Beiträge: 337
#4 Ha ... grmmph ... grins ...

Dem zu Folge sind besonders neue Festplatten gefährdet, weil die Daten noch zusammenhängend und daher einseitig auf der Festplatte abgelegt werden, was zu einer sehr großen Unwucht führt. Im Laufe der Zeit nimmt die Unwucht ab, weil sich immer mehr Daten auf der Festplatte sammeln und mehr Datenbereiche gefüllt werden. Wer also viele Daten auf seiner Festplatte gespeichert hat, braucht sich keine Sorgen um seine Festplatte zu machen, da die Datenpartikel über die gesamte Festplatte verstreut sind.

Gefährlich wird es aber dann, sobald eine Festplattendefragmentierung durchgeführt wird. Bei der Defragmentierung werden die einzelnen Datenpartikel einer Datei wieder so auf der Festplatte angeordnet, daß sie eine zusammenhängende Einheit ergeben. Je nach Größe der Dateien kann sich dabei eine ziemliche Unwucht ergeben. Das Laufwerk erzeugt heftige Geräusche und letztendlich gibt es den Geist auf.

Ähm ... der erste April ist erst nächstes Jahr wieder ....

Cascade
__________
Der Pessimist sagt: "Schlimmer, als es jetzt ist, kann es nicht kommen." Der Optimist sagt: "Doch, es kann ..."
Ich bin sehr optimistisch, was die Zukunft angeht ...
Dieser Beitrag wurde am 31.10.2006 um 20:23 Uhr von Cascade editiert.
Seitenanfang Seitenende
01.11.2006, 00:08
Moderator
Avatar hevtig

Beiträge: 2307
#5 Auch sehr schön ;)
LINK
Ob wohl die Datenpakete wirklich aus dem Kabel fliegen, wenn ich das Kabel um eine Ecke verlege? ;)
__________
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage??
Sag NEIN zu HD+/CI+ - boykottiert die Etablierung von HD+/CI+!
Seitenanfang Seitenende
01.11.2006, 02:29
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#6 *lol*

Jo lustig ich hoffe doch das es bald keine drehenden physischen Elemente in einer Festplatte gibt, dass dauert mir immer zu lange ;)
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
01.11.2006, 15:22
Member
Avatar shoKwave

Beiträge: 74
#7 Ein Hacker bei der Arbeit...Link lol
__________
Ich trage schwarz, bis es was dunkleres gibt.
Seitenanfang Seitenende
01.11.2006, 20:37
Member

Beiträge: 1132
#8 Das Ganze hat noch einen ganz anderen, bisher noch garnicht beleuchteten Aspekt.
Nach Einstein wächst ja die Masse eines Objekts mit der Geschwindigkeit mit der es sich bewegt. Datenpakete bewegen sich aber mit nahezu Lichtgeschwindigkeit durch die Leitungen. Das bedeutet, dass ihre Masse und damit ihre Gravitation ungeheuer groß wird!
Man sollte deshalb nur massive Möbel, die dazu noch am Boden festgeschraubt sind, in der Nähe einer Datenleitung aufstellen, um ein Durcheinanderwirbeln der Möbelstücke zu verhindern. Anschnallen vor dem Rechner sollte daher obligatorisch sein, um nicht in die Hardware hineingezogen zu werden! lol

Gruß
Heron
__________
"Die Welt ist groß, weil der Kopf so klein"
Wilhelm Busch
Seitenanfang Seitenende
02.11.2006, 09:15
Member

Beiträge: 647
#9 Du vergisst leider das Energie (deine datenpakete) keine Masse hat... *g
__________
Es ist nicht wenig Zeit, die wir haben, sondern viel Zeit, die wir nicht nutzen...
Seitenanfang Seitenende
02.11.2006, 10:57
Member
Avatar TurnRstereO

Beiträge: 1539
#10

Zitat

heptamer666 postete
....das Energie (deine datenpakete) keine Masse hat...
http://www.pm-magazin.de/de/specials/artikel.asp?id=69

TS
Seitenanfang Seitenende
02.11.2006, 11:38
Member

Beiträge: 647
#11 Aus Energie kann Masse entstehen und andersrum - aber in dem Beispiel werden ja Datenpakete (also Energie oder, wie manche es nennen würden, Energiewellen *g) verschickt, und keine Masse - daher keine Wechselwirkung. Ergo auch keine Erhöhung der Masse (wie bei einem teilchenbeschleuniger), somit keine gravitatorischen Auswirkungen..

PS: Ich hoffe jemand erkennt die leichte Ironie in meiner Behauptung *g
__________
Es ist nicht wenig Zeit, die wir haben, sondern viel Zeit, die wir nicht nutzen...
Seitenanfang Seitenende
02.11.2006, 20:56
Member

Beiträge: 1132
#12 @heptamer666

ohne hier eine Diskussion über Teilchenphysik vom Zaun brechen zu wollen (wäre ja auch nicht der richtige Ort), aber, jede Welle kann nach dem Wellen-Teilchen-Dualismus auch als bewegte(s) Teilchen beschrieben werden! Und Teilchen unterliegen schon der Einsteinschen Massenexpansion! Wie ist das erst mit den viel größeren Datenpaketen, die durch die Leitungen flitzen! lol

Aber im Scherz geredet, wir sollten schon in dem Bild des von @Typ zitierten Beitrages bleiben und ernsthaft über Flieh- und Gravitationskräfte von schnell bewegten Datenpaketen sowie die Gefahren, welche daraus resultieren, diskutieren. lol

Gruß
Heron
__________
"Die Welt ist groß, weil der Kopf so klein"
Wilhelm Busch
Dieser Beitrag wurde am 03.11.2006 um 10:17 Uhr von Heron editiert.
Seitenanfang Seitenende
20.11.2006, 22:45
Member

Beiträge: 39
#13 Ok Leute:

@HeVTiG: Ich wollte den Leuten aus deinem Link noch einen lebenswichtigen Tip geben, aber es war wol leider schon zu spät;):

Wenn we das Kabel anbohrt(zur Kühlung), dann ist es ja logisch das die Teilchen FLÜCHTEN können. Ich sag euch, der Bekannte von einem Bekannten der wiederum von seinem Bekannten erfahren hat, dass dieser von einem Bekannten von einem Bekannten von einem Bekannten gehört haben soll, dass ein Bekannter von einem Bekannten von einem Bekannten von der Schwiegerschwester des Bekannten, dass der Urenkel eines Bekannten Wohl einen Vater hat, der wiederum hatte einen Vater und DER hatte einen Bruder: Ein Mann vom Fach genau wie in dem Forum, hat sein Kabel angebohrt(zur Lüftung) und über Nacht etwas aus dem Internet geladen. Am nächsten morgen, so wurde mir von dem Bekannten von einem Bekannten der wiederum von seinem Bekannten erfahren hat, dass dieser von einem Bekannten von einem Bekannten von einem Bekannten gehört haben soll, dass ein Bekannter von einem Bekannten von einem Bekannten von der Schwiegerschwester des Bekannten, dass der Urenkel eines Bekannten Wohl einen Vater hat, der wiederum hatte einen Vater, der das alles erzählt haben soll, dass am nächsten morgen nur noch ein ausgefranstes Bein von dem armen Kerl übrig sein gewesen soll.
Die Kriminalpolizei soll festgestellt haben, dass die Dateien die er geladen hatte ca. 87kg(m=e/c² damit könnt ihr euch in MB umrechnen) schwere(bzw. größer) waren als normal.
Die einzige logische Schlussfolgerung lautet, dass die Dateien ausgebrochen sind und den armen Kerl gefressen haben.
____________________________________

Die einzige Möglichkeit den Fehler zu beheben besteht darin, eine direkte Verbindung zu schaffen; so ein Lan-kabel ist ja nur 0,5cm breit, da fällt ein kleines Loch im Boden, bzw. in der Wand kaum auf.
Fazit: Keine Kurven kein Datenverlust.
____________________________________

Aber ich kam wohl leider zu spät;)!!!

MfG und in tiefer tiefer Trauer

Nox
__________
~!__/
.o.o <-------------- This is Einkaufswagen. Copy Einkaufswagen into your signature to help him on his way to world domination.
Dieser Beitrag wurde am 21.11.2006 um 15:10 Uhr von Nox_NB editiert.
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: