Problem gelöst!! WGR614 V6 nimmer, LevelOne immer

#0
21.04.2006, 08:59
...neu hier

Beiträge: 3
#1 Hallo,
nachdem ich bereits Stunden im Netz unterwegs war um nach einer Lösung zu finden, sehe ich hier im Forum eine letzte Chance Herr eines möglicherweise einfachen Problems zu werden.

Ich besitze seit kurzem einen Netgear WGR614 WLAN Router. Alles sauber konfiguriert und dann ab ins Netz mit Kabel. Prima.

Anschließend den USB WLAN Stick von Level ONE rein, der bisher in einem anderen Rechner prima funktionierte. Habe auch noch einen AVM USB Stick WLAN, der bisher auch keine Probleme macht.

Nun das Problem: Wenn ich im Menu des Netgear WEP aktiviere (64 oder 128 Bit ist egal) und ein Schlüsselwort generiere, um anschließend per Notebook und WLAN ins Internet zu kommen, dann scheitert es am Verbindungsaufbau.
Der WLAN Stick und der Router erkennen sich zwar, aber die Verbindung ins Internet scheitert.
Deaktiviere ich WEP, dann klappt die Verbindung einwandfrei.

Das Problem muss doch im Bereich der Verschlüsselung liegen, oder?
Habe schon mehrere WLAN Router konfiguriert und hatte mit WEP und WPA nie ein Problem. Okay, das waren keine Netgear Produkte.

Hier fällt mir allerdings keine Lösung mehr ein.

Wer hatte ähnliche Probleme und kann helfen. Mit einem 20M Kabel in der Wohnung spazieren gehen macht nicht so richtig Spass.

Danke für jede Unterstützung.

Gruß
Milkaman
Dieser Beitrag wurde am 22.04.2006 um 13:09 Uhr von milkaman editiert.
Seitenanfang Seitenende
21.04.2006, 09:11
Member

Beiträge: 371
#2 Wenn beide Geräte WPA können, ist WPA die sinnvollere Alternative.
Bei WPA gibt es normalerweise mehrere Möglichkeiten.
WPA PSK oder so ähnlich hat bei mir bisher immer auf Anhieb funktioniert. Wobei ich immer eine Installation in unmittelbarer Nähe des Routers durchführen würde, und dann erst den eigentlichen Standort aufsuchen würde.
Noch ein Tipp:
WLAN-PCI-Karten sind sinnvoller als WLAN-USB-Sticks! Externe Antenne, und damit größer als nur 1/6 Brüklammer und eher ausrichtbar.

Klaus
Seitenanfang Seitenende
21.04.2006, 09:27
...neu hier

Themenstarter

Beiträge: 3
#3 Hallo Klaus,

die Geräte stehen nur knapp 1 Meter auseinander.
WPA probiere ich heute noch aus. Habe auch was von statischen Adressen gehört.
Wieso WEP nicht funktioniert ist immer noch das Rätsel.
Mit ner Fritzbox klappte es auf Anhieb.
Seitenanfang Seitenende
21.04.2006, 09:49
Member

Beiträge: 371
#4 Mit WEP hatte ich seinerzeit auch Probleme und es nicht hinbekommen. WPA habe ich dann mehrfach erfolgreich installiert. Wobei ich immer nur unterschiedliche Hersteller zur Verfügung hatte, nie Router und Karte im PC vom gleichen Hersteller.

Klaus
Seitenanfang Seitenende
21.04.2006, 10:16
Moderator
Avatar hevtig

Beiträge: 2309
#5 Das Problem liegt daran, daß WEP bei den Herstellern verschieden implementiert ist. Im schlimmsten Falls wird nur ein "ähnlicher" Verschlüsselungsalgorithmus benutzt, was natürlich fatal ist, da es dann nicht herstellerübergreifend funktioniert.
Ich fand damals auch seltsam, als ich in meinem alten DLink Router eine 192 bit Verschlüsselung einstellen mußte, bei meiner Netgear PCMCIA aber nur 128bit. Damit lief es seltsamerweise ;)
Bei 128bit im Router konnte ich nicht genügend Stellen eingeben :/

Aber WEP ist ja eh nicht mehr ratsam...
__________
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage??
Sag NEIN zu HD+/CI+ - boykottiert die Etablierung von HD+/CI+!
Seitenanfang Seitenende
21.04.2006, 10:25
...neu hier

Themenstarter

Beiträge: 3
#6 PROBLEM GELÖST !!!

Nach weiteren Stunden der ergebnislosen Suche nach Lösungen und Konfigurationen kam die Erleuchtung.

Habe den Router zurückgegeben und einen LevelOne genommen. Der war sogar billiger und funktionierte sofort !!!!!!!

Netgear ist für mich kein Thema mehr!
Dieser Beitrag wurde am 22.04.2006 um 13:08 Uhr von milkaman editiert.
Seitenanfang Seitenende