Habe Fragen zu IPv4

#0
06.11.2005, 12:52
...neu hier

Beiträge: 1
#1 Hi,

ich muss mit 2 Leuten aus meiner Klasse ein Referat über IPv4 halten.
Ich bin jetzt fast fertig. Allerdings habe ich noch ein paar Fragen, bei denen ihr mir vllt helfen könnt *lieb guck*:
1. Was sind Supernetze?
2. Wie bestimmt die Subnetzmaske die Host- und die Netz- ID?
3. Warum ermöglicht eine IP Adresse eine einfachere Adressierung?
ich hab gehört, früher wurde eine Datei lokal gespeichert, die eine ip- Adresse gespeichert hatte(?).




1. Was sind Supernetze?


Supernetze gestatten das Zusammenfassen von Netzen zu einem größeren Netz. So umfasst 193.168.160/23 die beiden Netze 193.168.160.0 und 193.168.161.0.

Aber wie kann ich das ausrechnen?
Was bewirkt in dem Fall die Zahl 23?
euer äppler
Dieser Beitrag wurde am 06.11.2005 um 13:35 Uhr von äppler editiert.
Seitenanfang Seitenende
07.11.2005, 01:34
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5288
#2 1.
Den Ausdruck Supernetze habe ich noch nie gehört, imho aber falsch - das was du meinst sind Klassennetze.

193.168.160/23 ist falsch und gibt es nicht, es muss 193.168.160.0/23 heißen - die letzte .0 spezifiziert hier ein gesamtes Netz und kann auch nicht als einzelne IP addressiert werden.

Die Zahl hinter dem Slash (in diesem Fall die 23) bezeichnet die subnet bitmask und somit definiert sie die Größe des Netzes, je größer die Zahl desto kleiner das Netz, je kleiner die Zahl desto größer das Netz. Bei /32 ist schluß weil 32-bit die maximal Länge einer IPv4 ist, dann hast du nur eine einzige IP erfasst.
Um genau zu sein 193.168.160.0/255.255.254.0 aber /23 ist die kurzform und stellt bit-wise da, eine andere Möglichkeit wäre hexadezimal dann wäre es FFFFFE00.
Schau dir mal http://www.ninth-art.de/?jumpto=tools&tool=ipcalc an.

2.
Host- und Netz-ID? Was ist das? ;)

3.
Gute Frage, ich denke da kann dir google mehr sagen als ich (was die Literatur an geht).
Auf jedenfall ist TCP/IP (IPv4) weltweit gleich und somit genormt - weltstandard,
den Rest kann man sich vielleicht denken. Aber ich denke deine Frage war eher historisch gesehen.

Zitat

ich hab gehört, früher wurde eine Datei lokal gespeichert, die eine ip- Adresse gespeichert hatte(?).
Das ist auch heute noch so, auf allen UNIX Systemen das selbe.
Die Datei /etc/hosts zb. enthällt DNS Zuweisungen für IP Adressen und das OS bezieht daraus statische Informationen solang kein nameserver im Netz vorhanden ist.
Oder meintest du eine spezielle Datei?
Welche Funktion sollte diese Datei denn deiner Meinung nach haben?
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Dieser Beitrag wurde am 07.11.2005 um 01:36 Uhr von Xeper editiert.
Seitenanfang Seitenende
10.11.2005, 14:41
...neu hier

Beiträge: 9
#3 Zu Punkt 2:
Die Subnetzmaske trennt Host und Netz-ID durch bitweise Verknüpfung:
IP: 192.168.0.123
Subnetzmaske: 255.255.255.0
ergibt:
"Netzwerkanteil": 192.168.0
"Hostanteil": 123
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: