Anonymer Zugriff auf Emule, FTP, Newsserver, HTTP... mit TOR (Freeware)

#0
20.11.2004, 22:00
Member
Avatar Laserpointa

Beiträge: 2175
#1 Hi

Ich bin auf ein interessants Projekt gestossen: TOR (TheOnionRouter)
Homepage; http://freehaven.net/tor/

Soweit ich mich erinnern kann, wurde dieses auf dem Board noch nie erwähnt. Deshalb hier mal ein kleiner Beschrieb:

Der Begriff Onion-Routing steht für die Verbindung eines Browsers zum Zielrechner über eine Route von Proxyservern, bei denen Verbindungsinformationen und Inhaltsdaten (zwiebel-)schalenförmig verschlüsselt und anonymisiert eingekapselt werden. Das ursprüngliche Onion Routing Projekt wurde vom U. S. Naval Research Laboratory der U. S. Navy Mitte/Ende der 90er Jahre gestartet und später eingestellt. Mit TOR, der 2. OR Generation wurden die Forschungs- und Entwicklungsarbeiten von Freehaven fortgesetzt.
Weitere Infos gibts hier: http://kai.iks-jena.de/bigb/proxys.html

Ich habe das Ganze mal ausprobiert:
Zuerst braucht man die neuste Version von TOR: http://freehaven.net/tor/dist/tor-0.0.9pre6-win32.exe
Bei Programmen, die mit Socks-Proxys klar kommen (z.B. Firefox), gibt man als Socks-Host 127.0.0.1:9050 ein, um so via TOR aufs Internet zugreifen zu können.
Bei anderen Anwendungen braucht man ein Programm, das die Verbindungsanfragen auf Socks umbiegt, z.B. SocksCap: http://archive.socks.permeo.com/22982222/sc32r237.exe
SocksCap wird nun seinerseits auf 127.0.0.1:9050 konfiguriert und die zu startenden Programme eingetragen. So arbeitet SocksCap quasi als Launcher für Programme ohne Socks-Unterstützung.

Folgende Programme habe ich getestet:
- Flashget (HTTP): ok
- IE (HTTPS): ok
- GrabIt (Newsserver): ok
- LeechFTP (FTP): ok
- eEmule (P2P): ok
UDP sollte man in Emule abschalten, dann geht aller Verkehr durch den Proxy.

Was meint Ihr dazu?

Quelle CCB: Vlintstoun
sorry, das ich das hier einfach kopiert habe aber den Link sieht man nur mit Passwort ;)


Greetz Lp

--
Ansonsten:
Alternativen für anoymes Filessharing:
http://sourceforge.net/projects/antsp2p/ oder http://mute-net.sourceforge.net/
Dieser Beitrag wurde am 20.11.2004 um 22:13 Uhr von Laserpointa editiert.
Seitenanfang Seitenende
03.12.2004, 10:31
...neu hier

Beiträge: 1
#2 Hallo Laserpointa,

Emule und Tor, dass wäre klasse - wenn's denn funktionieren würde.
Soviel ich bisher rausbekommen habe, funktionieren Emule und Tor nicht einwandfrei zusammen.

siehe dieser Artikel vom Tor-Entwickler:
http://archives.seul.org/or/talk/Aug-2004/msg00015.html

Das Socks4a Protokoll scheint im Muli nicht richtig implementiert zu sein, sodass Tor andauernd eine Fehlermeldung ausgibt und wahrscheinlich bei jeder Verbindung Deine "richtige" IP-Adresse weitergibt.

Ausserdem habe ich gelesen, dass Tor nicht skalierfähig ist und ausserdem keine "Incoming Connections" akzeptiert.

Hast bei Dir denn schonmal ein Download geklappt?

Grüzies
Mondmann
Seitenanfang Seitenende