inaccessible boot device

#0
20.09.2004, 14:38
Member

Beiträge: 293
#1 hoi,

hab da ein ziemlich großes problem.
der rechner lief 3 tage ohne probleme (os:win2k), ganz normal genutzt...surfen, emails etc.
nach einem neustart bekomme ich kurz nach dem ersten ladebalken von windows nen blue screen und die meldung "inaccessible boot device" o.ä.
hab schon mit der win2k cd versucht das system wiederherzustellen, hat aber nichts gebracht.

was ich vielleicht noch erwähnen sollte: auf der selben festplatte befindet sich ebenfalls eine debian installation, welche aber aus mir unbekannten gründen nicht mehr bootet.
jemand eine idee wie ich meine daten wenigstens retten kann?
wär über eine schnelle antwort sehr erfreut.

MFG
Pat
__________
Wir leben in einer kranken welt,aber ich bin stolz,dass ich dazu gehöre!
Seitenanfang Seitenende
20.09.2004, 17:14
Member

Beiträge: 427
#2 Vielleicht der MasterBootRecord defekt? Wie du ihn reparieren kannst, findest du hier.
Um die Daten vorher sicher zu retten, kannst ja deine Festplatte in einem anderen PC als Slave reinhängen. Fahr dein System vorher mal mit 'ner Knoppix- od. Suse-CD hoch, um zu sehen, ob du auf deine daten zugreifen kannst. Sollte die Filetable defekt sein, wirst du nichts mehr finden bzw. nur wirres Zeug.
__________
Gruß BugFix
Seitenanfang Seitenende
20.09.2004, 18:38
Member

Themenstarter

Beiträge: 293
#3 sitz ja jetzt hier am zweiten rechner.
kann ich dann theoretisch den anderen mit der knoppix STD booten
(die müsste doch netzwerkunterstützung haben) und mir die daten dann übers netzwerk auf dem anderen rechner sichern?
Suse 9.1 bzw. die knoppix std erkennt doch FAT32 platten oder?
__________
Wir leben in einer kranken welt,aber ich bin stolz,dass ich dazu gehöre!
Seitenanfang Seitenende
20.09.2004, 20:39
Member

Beiträge: 427
#4 Hab ich noch nicht probiert, aber Versuch macht klug und zumindest kannst du dabei nichts zerschießen. Ja, Knoppix erkennt FAT32.
__________
Gruß BugFix
Seitenanfang Seitenende
20.09.2004, 21:14
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5288
#5 @disc-q

Klar kann der Linux Kernel fat und NTFS (NTFS aber nur read-only). Im schlimmsten Falle ist dein FS defekt - liegts den am MBR? Scheint mir nicht so, sonst würde windows nicht booten können.
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
20.09.2004, 22:24
Member

Beiträge: 427
#6 @Xeper
Wie disc-q schreibt, bootet das System ja nicht. Daher war ja auch mein erster Gedanke der MBR.
__________
Gruß BugFix
Seitenanfang Seitenende
21.09.2004, 15:22
Member

Themenstarter

Beiträge: 293
#7 lilo ist im mbr eingeschrieben.
da ich mir aber irgendwie die debian installation zerschossen habe, kann ich auch nicht linux booten.
der erste ladebalken von windows wird angezeigt und auch geladen, danach kommt halt der blue screen.

werde mir mal die festplatte in dem anderen rechner einbauen, sowie eine weiter um die daten zu sichern. hoffe suse bekommt das hin mit 3 festplatten.

edit:
siehe http://board.protecus.de/t12630.htm
__________
Wir leben in einer kranken welt,aber ich bin stolz,dass ich dazu gehöre!
Dieser Beitrag wurde am 21.09.2004 um 17:21 Uhr von disc-q editiert.
Seitenanfang Seitenende
21.09.2004, 23:16
Member

Beiträge: 686
#8 Ein schneller Tip von mir:

google mal mit dem Begriff und du wirst viele Links kriegen. Auch bei Microsoft ist das Problem längst bekannt (-->knowledge base).

Reinhart

P.S.
Beim schnellen Suchen habe ich das gefunden bei http://de.shuttle.com/winxpwis.htm

Zitat:
Hat man Windows 2000 auf einer Festplatte installiert und tauscht anschließend das Mainboard, dann wird der Bootvorgang oft mit der Fehlermeldung "INACCESIBLE_BOOT_DEVICE" abgebrochen, weil Windows 2000/XP von Haus aus nur die IDE-Treiber installiert, die zum Zeitpunkt der Installation notwendig sind. Damit die Festplatte auch in anderen Systemen booten kann, müssen Systemdateien und Registry-Einträge ergänzt werden. Der Gebrauch der folgenden Datei ist hierbei sehr hilfreich, geschieht aber auf eigene Gefahr:

Windows 2000/XP fix für "Inaccessible Boot Device" (137kB):
http://de.shuttle.com/download/win_inaccbootdev.zip
Dieser Beitrag wurde am 21.09.2004 um 23:24 Uhr von rherder editiert.
Seitenanfang Seitenende
22.09.2004, 07:11
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5288
#9 @BugFix

Zitat

@Xeper
Wie disc-q schreibt, bootet das System ja nicht. Daher war ja auch mein erster Gedanke der MBR.
Falsch, es bootet. -> Beweis:

Zitat

nach einem neustart bekomme ich kurz nach dem ersten ladebalken von windows nen blue screen und die meldung "inaccessible boot device" o.ä.
Wenn der MBR defekt wäre, könnte der bootcode nicht geladen werden, anscheinend wird er das aber. Wo sollte sonst eine win2k Meldung herkommen??

@disc-q

Zitat

werde mir mal die festplatte in dem anderen rechner einbauen, sowie eine weiter um die daten zu sichern. hoffe suse bekommt das hin mit 3 festplatten.
Ah SuSE nicht, aber eventuell du ;)
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: