Spybot - S&D - Resident, TeaTimer.exe - Problem

#0
17.06.2004, 14:16
...neu hier

Beiträge: 4
#1 Mahlzeit,

ich habe seit gestern komische Probleme:
Ich hatte wohl irgendwie einen Hijacker drauf, jedenfalls hat er die leere Seite (about:blank) geändert gehabt - war aber kein Problem das Teil in den Griff zu bekommen.

Gestern abend dann auf einmal ist mein System überlastet (Windows 2000, Sp4 + alle Patches). Rechtsklick funktionierte nicht mehr, bzw dauerte seeeeehr lange. Im IE sind die Symbolleisten verschwunden - lauter so Sachen. Als sich nach X Minuten endlich der Taskmanager öffnete, hab ich gesehen, dass die TeaTimer.exe von Spybot S&D mehr als 70 MB Speicher genutzt hat - das kam mir sehr viel vor. Allerdings dauerte es 30 min bis 2 Std. (weiss ich nicht genau...), bis sich dieser Zustand einstellte. Dann hab ich mich dran erinnert, dass ich diesen Immunisier eingeschalten hab - den hab ich danach ausgeschalten - ob es daran lag, konnte ich gestern nicht mehr überprüfen.

Jetzt hab ich von Sysinternals den Process Explorer laufen und beobachte das ein wenig - schon wieder 70 MB. Das scheint die Grenze zu sein - und da fängt das System an zu mucken: CPU Auslastung steigt und "nichts" geht mehr... Gerade eben habe ich TeaTimer.exe gekillt und siehe da - alles geht wieder...

Woran kann das auf einmal liegen?
Einen Virus kann man zwar nie ausschließen, aber mein Norton AV Corporate ist immer aktuell (Ich update den oft sogar mit den Definitionen direkt von der Homepage, da die ja aktueller sind!). Sypbot und Adaware lass ich auch pro Woche mind 1mal drüber laufen.

Wer Ideen hat, bitte posten! - Danke im Vorraus!


Gruss,
Patric
Dieser Beitrag wurde am 17.06.2004 um 14:17 Uhr von Patric_ editiert.
Seitenanfang Seitenende
30.07.2010, 17:14
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#2 Ich grabe diesen Uralt Thread bewußt aus (hab die Board Suche benutzt das war das erst beste).

Dieses SpyBot Programm ist ja nach wie vor relativ verbreitet, wie in diesem Thread erwähnt gibt es auch nach wie vor ein Programm namens TeaTimer.exe welches immer mit im Paket ist.

Ich hab an die erfahrenen Windows-Nutzer dieses Boards nur folgende Fragen:
Was tut dieses Programm?

Warum verbraucht es soviel Speicher?
(100MB find ich für ein einziges Programm, was nicht gerade ein State-of-the-Art Computerspiel ist, viel)

Hat jemand dieses Programm schon mal debugged?

Habe das nun schon auf mehreren PCs beobachten können (natürlich wird dieses Programm meistens von unerfahrenen Win Nutzern installiert) - aber diese Fragen lassen mich nicht los. ;)

Edit:
Hab es mal ein wenig debugged, scheint in Delphi geschrieben zu sein und es scheint wohl die Prozesse zu überwachen und Informationen zu speichern.
Ok das ist natürlich nicht verwunderlich, aber trotzdem scheint mir das Programm sehr schlecht geschrieben zu sein - evntl. Mem Leaks?
Außerdem enthält es verschiedene Referenzen zu unterschiedlichen Hash/Crypt Algorithmen (wozu??).
Naja wenn jemand noch ein paar Infos hat kann er die ja mal posten.
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Dieser Beitrag wurde am 30.07.2010 um 17:29 Uhr von Xeper editiert.
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: