Seite mit der Meldung "404 Not Found nginx/ 0.6.32"

#0
28.08.2012, 18:32
...neu hier

Beiträge: 2
#1 Hallo zusammen,

ich hoffe sehr, dass mir jemand helfen kann, denn ich bin zur Zeit etwas verunsichert.
Zum oben genannten Titel gibt es viele Einträge in zahlreichen Foren, jedoch sind die Lösungsvorschläge dort fragwürdig bzw. haben diese bei mir auch nicht geholfen.
Vorausschicken möchte ich, dass ich auf jeden Fall um eine Neuinstallation meines Betriebssystems herumkommen möchte, denn ich habe sehr viele Daten auf meiner Festplatte, und mir fehlt auch momentan die Zeit für eine Neuinstallation.
Mein Betriebssystem ist Windows 7 (64 Bit), und als aktive Sicherheitssoftware habe ich Avira AntiVir Personal (free; noch die alte Version), Ad-Aware Antivirus (free), SpywareBlaster (free) und Windows Defender.
Alle diese Programme haben diese MÖGLICHE Malware/ MÖGLICHEN Virus während des Herunterladens von Dateien und durch ihre manuelle Suchfunktion nicht erkannt.
Vor circa einem Monat habe ich mir über das Programm "Shareaza" einige Dateien heruntergeladen.
Kurz danach wurden Suchergebnisse über Google, die Google-Seite selbst und einige andere Seiten mit der Meldung im Titel kommentiert.
Ich konnte sogar mein Virenschutzprogramm kurzzeitg nicht aktualisieren.
Diese Probleme gab es aber nur, meiner Erinnerung nach, während Shareaza aktiv bzw. installiert war.
Ich habe dann alle heruntergeladenen Dateien gelöscht, Shareaza komplett deinstalliert und mit dem CCleaner aufgeräumt.
Danach war einige Zeit Ruhe, jedoch habe ich vorgestern wieder diese Meldung gesehen, als ein Banner auf einer Seite nicht geladen werden konnte.
In einigen Foren (englische Sprache) steht sinngemäß, dass es sich bei dieser Meldung nicht um Malware/ einen Virus handelt, sondern dass es nginx-Server gibt, die eben diese Meldung anzeigen, wenn eine Seite nicht erreichbar, überlastet oder einfach nicht mehr da ist.
Aber es gibt auch genau gegenteilige Einträge, die besagen, dass es sich dabei sehr wohl um Malware/ einen Virus handelt und dieser ruht, bis man das Online-Banking startet.
Dann wird diese Malware wieder aktiv, fängt eine TAN ab und lenkt eine Überweisung auf ein anderes Konto.
Diese Malware ist wohl auch in der Lage, Tasteneingaben zu sehen bzw. generell zu spionieren.
Bisher habe ich aber davon nichts bemerkt. Ich schreibe mir immer genau auf, wann ich in meinen Postfächern war, und bisher gab es da keine Widersprüche.
Auch habe ich einen Fremdeingriff, zu dem diese Malware/ dieses Virus wohl auch in der Lage ist, während meiner Arbeit am Rechner nicht bemerkt.
Natürlich betreibe ich seit diesem Vorfall kein Online-Banking mehr und gebe auch keine Kontendaten online an.
Die oben genannte Sicherheitssoftware hat bis heute bei ihrer manuellen Suche NICHTS gefunden, und auch Programme wie der TDSSKiller von Kaspersky, Anti-Malware von Malwarebytes und andere Anwendungen haben NICHTS gefunden.
Daher bin ich immer noch verunsichert; ist mein Rechner nun infiziert oder nicht?
Es kann doch eigentlich nicht sein, dass so viele Programme während ihres Suchlaufs nicht mal ein Fitzelchen von möglicher Malware bzw. von einem möglichen Virus finden.
Wie schon erwähnt, möchte ich um eine Neuinstallation meines Betriebssystemes mit allen Mitteln herumkommen.
Wenn Ihr vielleicht einen Lösungs- oder Überprüfungsvorschlag habt, wäre ich Euch sehr dankbar.
Erwähnen möchte ich noch, dass ich kein Profi bin, daher bitte ich Euch, alles genau und detailliert zu erklären.

Für Eure Bemühungen und Vorschläge danke ich Euch schon im Voraus.

Viele Grüße, Sascha
Seitenanfang Seitenende
28.08.2012, 19:24
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5285
#2 Siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/HTTP-Statuscode

nginx ist einfach eine Software für Webserver:
http://de.wikipedia.org/wiki/Nginx
__________
Email/XMPP: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
28.08.2012, 23:32
...neu hier

Themenstarter

Beiträge: 2
#3 Hallo Xeper,

erstmal vielen Dank für Deine Antwort:-)

Soll das heißen, das ganze Tamtam war umsonst?

Wenn man diese Meldung mal in eine Suchmaschine eingibt, bekommt man Ergebnisse, die überwiegend von Schadsoftware (Malware; Virus) sprechen; daher meine Verunsicherung.

Ich verstehe aber nicht, warum ich zuvor diese Meldung noch nicht gesehen habe und sie erst auftauchte, als ich einige Dateien über Shareaza heruntergeladen hatte.

Ich dachte, ich hätte mir Schadsoftware mit einer der Dateien auf meinen Rechner geladen, welche eben durch kein Sicherheitsprogramm erkannt wurde.

0.6.32 ist demnach logischerweise die Versionsnummer der Software.

Kann es sein, dass dennoch Schadsoftware auf meinem Rechner vorhanden (durch diesen Vorfall) und diese so gut getarnt ist, dass kein Sicherheitsprogramm auch nur ein Stückchen davon entdeckt oder hälst Du das nur für Hysterie meinerseits?

Viele Grüße, Sascha
Seitenanfang Seitenende
29.08.2012, 01:31
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5285
#4

Zitat

Soll das heißen, das ganze Tamtam war umsonst?
...
Wenn man diese Meldung mal in eine Suchmaschine eingibt, bekommt man Ergebnisse, die überwiegend von Schadsoftware (Malware; Virus) sprechen; daher meine Verunsicherung.
So ist das wenn man die Basics nicht kennt... ;)

Zitat

Ich dachte, ich hätte mir Schadsoftware mit einer der Dateien auf meinen Rechner geladen,
...oder hälst Du das nur für Hysterie meinerseits?
Ich kann deine Aufregung verstehen, bei Windows hat ein Normalsterblicher eh keine Ahnung was vor sich geht - im Prinzip ist ja alles möglich... jedoch in deinem Fall äußerst unwahrscheinlich.
Du bekommst ja sicherlich nicht bei jeder Seite einen 404 oder anderen HTTP error code? Ansonsten würde mich das wundern.

Sofern deine Software auf dem neusten Stand ist (sprich alle Updates installiert) und du einen zuverlässigen Anti-Viren Schutz (schon vorher) installiert hast denke ich nicht das es da noch weitere Probleme geben wird.
__________
Email/XMPP: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
29.08.2012, 02:01
Member

Beiträge: 30
#5 ... und ich dachte P2P-Netzwerke wie Shareaza haben ausgedient oO
Ich lade Dateien nur von anerkannten Portalen wie CHIP online und jeder Dateidownload wird sofort von meiner Security auf Viren etc. geprüft. Damit habe ich ein hohes Mass an Sicherheit nur saubere Dateien zu erhalten.
Seitenanfang Seitenende
29.08.2012, 14:38
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5285
#6

Zitat

... und ich dachte P2P-Netzwerke wie Shareaza haben ausgedient
Nicht unbedingt, diverses zum Teil illegales bekommt man sicherlich nicht bei CHIP online. *scnr*
Aber klar wenn man p2p nutzt dann geht man immer ein gewisses Risiko ein, dass sollte wohl jedem bewußt sein...
__________
Email/XMPP: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende