Trojan Banker + Pidief

#0
06.07.2012, 12:16
Member

Beiträge: 39
#1 Hallo Freunde,

habe zur Zeit ein Problem:

Immer wieder versucht sich ein Programm zu installieren,
das laut AVIRA den Virus EXP/Pidief.dbe.1.exploit beinhaltet.

Das habe ich unterbunden und Malewarebytes drüber laufen lassen.

Hier das Ergebnis

Malwarebytes Anti-Malware 1.61.0.1400
www.malwarebytes.org

Datenbank Version: v2012.07.04.05

Windows XP Service Pack 3 x86 NTFS
Internet Explorer 8.0.6001.18702
MundK :: EMPFANG [Administrator]

06.07.2012 11:59:26
mbam-log-2012-07-06 (11-59-26).txt

Art des Suchlaufs: Quick-Scan
Aktivierte Suchlaufeinstellungen: Speicher | Autostart | Registrierung | Dateisystem | Heuristiks/Extra | HeuristiKs/Shuriken | PUP | PUM
Deaktivierte Suchlaufeinstellungen: P2P
Durchsuchte Objekte: 225390
Laufzeit: 3 Minute(n), 44 Sekunde(n)

Infizierte Speicherprozesse: 0
(Keine bösartigen Objekte gefunden)

Infizierte Speichermodule: 0
(Keine bösartigen Objekte gefunden)

Infizierte Registrierungsschlüssel: 2
HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Internet Settings\prh (Trojan.Banker) -> Erfolgreich gelöscht und in Quarantäne gestellt.
HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Internet Settings\tst (Trojan.Banker) -> Erfolgreich gelöscht und in Quarantäne gestellt.

Infizierte Registrierungswerte: 0
(Keine bösartigen Objekte gefunden)

Infizierte Dateiobjekte der Registrierung: 0
(Keine bösartigen Objekte gefunden)

Infizierte Verzeichnisse: 1
C:\WINDOWS\system32\xmldm (Stolen.Data) -> Erfolgreich gelöscht und in Quarantäne gestellt.

Infizierte Dateien: 0
(Keine bösartigen Objekte gefunden)

(Ende)

Was würdet Ihr mir Empfehlen...

Schöne Grüsse Porsche

dieser Scan war ein Quick-Scan


Habe noch einmal im geschützten Zusatnd einen kompletten Scan durchfeführt
mit folgendem Ergebnis:

Malwarebytes Anti-Malware (Test) 1.61.0.1400
www.malwarebytes.org

Datenbank Version: v2012.07.04.05

Windows XP Service Pack 3 x86 NTFS (Abgesichertenmodus)
Internet Explorer 8.0.6001.18702
MundK :: EMPFANG [Administrator]

Schutz: Deaktiviert

06.07.2012 12:26:14
mbam-log-2012-07-06 (14-33-38).txt

Art des Suchlaufs: Vollständiger Suchlauf
Aktivierte Suchlaufeinstellungen: Speicher | Autostart | Registrierung | Dateisystem | Heuristiks/Extra | HeuristiKs/Shuriken | PUP | PUM
Deaktivierte Suchlaufeinstellungen: P2P
Durchsuchte Objekte: 304318
Laufzeit: 1 Stunde(n), 15 Minute(n), 45 Sekunde(n)

Infizierte Speicherprozesse: 0
(Keine bösartigen Objekte gefunden)

Infizierte Speichermodule: 0
(Keine bösartigen Objekte gefunden)

Infizierte Registrierungsschlüssel: 2
HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Internet Settings\prh (Trojan.Banker) -> Keine Aktion durchgeführt.
HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Internet Settings\tst (Trojan.Banker) -> Keine Aktion durchgeführt.

Infizierte Registrierungswerte: 0
(Keine bösartigen Objekte gefunden)

Infizierte Dateiobjekte der Registrierung: 0
(Keine bösartigen Objekte gefunden)

Infizierte Verzeichnisse: 1
C:\WINDOWS\system32\xmldm (Stolen.Data) -> Keine Aktion durchgeführt.

Infizierte Dateien: 1
C:\WINDOWS\system32\appconf32.exe (Trojan.Banker) -> Keine Aktion durchgeführt.

Habe die Viren dann gelöscht........

Wie soll ich weiter vorgehen?
Dieser Beitrag wurde am 06.07.2012 um 14:48 Uhr von porsche123 editiert.
Seitenanfang Seitenende
06.07.2012, 15:46
Moderator

Beiträge: 5694
#2 Backdoor Warnung

Da Dein Computer mit einer sog. Backdoor (Hintertür) infiziert ist, lies Dir diesen Beitrag sehr aufmerksam durch. Eine Backdoor versteckt sich durch ein Rootkit. Backdoors verursachen diverse Schäden in Windows und erlauben dem Angreifer die komplette Kontrolle über das infizierte System zu übernehmen. Sei Dir bewusst, dass der Angreifer neue Schädlinge bei Bedarf "nachladen" kann, dass er Tastatur-Eingaben mitloggen kann, dass er Programme ausführen kann und/oder sehen kann, was auf Deinem Bildschirm passiert. Daher lautet meine dringende Empfehlung, zu formatieren und Windows neu zu installieren. Das Thema wird sehr kontrovers diskutiert, aber viele Experten aus der "Security Comunity" sind sicher, dass ein einmal mit einer Backdoor infiziertes System auch nach einer Bereiniung nicht wieder als vertrauenswürdig anzusehen ist, denn es ist nicht das Gefährliche, was wir sehen, sondern das, was wir nicht sehen.

Eine weitere Gefahr bei dieser Art von Infektion ist der Identitätsklau, denn diese Art von Schädling kann alle Deine Passwörter stehlen, E-Mail-Daten, Bankdaten, Karten-Nummern usw. durch Mitloggen der Tastatur-Eingaben ausspionieren. Mit diesem System auf keinen Fall mehr Online-Banking, Filesharing, Mailing oder Messaging betreiben. Keine Up- und Downloads, außer auf Security-Seiten. Es ist daher eine gute Idee, alle auf diesem System gespeicherten oder benutzten Passwörter von einem garantiert sauberen Rechner aus durch neue Passwörter zu ersetzen.

Bitte trenne den Computer während der Neuinstallation oder Bereinigung vom Internet (Netz und WLAN), denn wenn der Computer am Netz angeschlossen ist, kann der Angreifer das System weiter modifizieren und vorbeugende Maßnahmen treffen, damit eine Bereinigung so manipuliert wird, dass Fixes nicht so ausgeführt werden, wie vorgesehen.

Tiefergehende Informationen zu diesem Thema findest Du bei Gehen Sie sicher ins Internet.

Lasse mich wissen, ob Du den Rechner neu aufsetzt oder ob Du trotz obiger Warnung eine umfangreiche, langwierige Bereinigung versuchen möchtest, deren Ende sein könnte, dass das System trotz Bereinigungsversuch neu aufgesetzt werden muss.

Zitat

Da der Computer aktuell als komprimitiert eingestuft wird, unbedingt den Rechner vom Netz trennen, wenn er unbeaufsichtigt ist.
Mit diesem Computer keinesfalls Online-Banking, Filesharing, Mailing oder Messaging betreiben.
Keine Up- und Downloads, außer auf Security-Seiten.
Alle auf diesem System gespeicherten Passwörter von einem garantiert sauberen Rechner aus durch neue ersetzen.
Mehr Information zum Thema, siehe auch System-Sicherheit
Seitenanfang Seitenende
06.07.2012, 23:38
Member

Themenstarter

Beiträge: 39
#3 Leider ist der Computer mein Geschäftscomputer mit vielen Programmen.

Bitte helft mir, mein Problem auch ohne Neuinstallation zu lösen !!!!

Schöne Grüsse Porsche
Seitenanfang Seitenende
07.07.2012, 00:02
Moderator

Beiträge: 5694
#4 An Geschäftssystemen machen wir gar nichts!
Seitenanfang Seitenende
07.07.2012, 00:58
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5285
#5

Zitat

Swisstreasure postete
An Geschäftssystemen machen wir gar nichts!
Gute Idee, ich finde nach wie vor - MS Windows in Geschäftssystemen einzusetzen ist grob fahrlässig.
Nur wenn es auch eine eigene IT Abteilung gibt die Ahnung hat.
__________
Email/XMPP: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
07.07.2012, 09:33
Member

Themenstarter

Beiträge: 39
#6 Ich benutze diesen Computer zu Hause und mache
hier Bildbearbeitungen etc.

Ihr konntet mir in der Vergangenheit immer ganz phantastisch helfen-
ich würde mich sehr darüber freuen, wenn Ihr mir weiterhelfen könntet!!!!!!!!
Seitenanfang Seitenende
07.07.2012, 11:56
Member

Beiträge: 14
#7 Bei solchen Backdoor ist das fast nicht möglich und dazu ist es ein Geschäftssystem !
Seitenanfang Seitenende
07.07.2012, 15:50
Moderator

Beiträge: 5694
#8 Lass es durch euren IT Fachmann prüfen.
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: