Seagate Blackarmor Nas 220

#0
18.06.2012, 14:09
Member

Beiträge: 18
#1 Hallo,
bin zum 2.x hier - Bitte um Nachsicht :-)
Ich habe seit einigen Tagen das Speichergerät.
Meine Frage: Findet die Spiegelung auf die 2. Platte zeitgleich oder zeitversetzt statt.

Ausschalten des Gerätes reagiert manchmal nicht.
Was mache ich falsch?

Gruß
silberlocke
Seitenanfang Seitenende
18.06.2012, 14:11
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5285
#2

Zitat

Meine Frage: Findet die Spiegelung auf die 2. Platte zeitgleich oder zeitversetzt statt.
Ein RAID1 bedeutet immer eine zeitgleiche Spiegelung (parallel).

Zitat

Ausschalten des Gerätes reagiert manchmal nicht.
Was mache ich falsch?
Keine Ahnung, warum willst du das ausschalten? ;)
Stecker ziehn geht aber bestimmt.

Ich gehe mal davon aus das es vielleicht etwas dauert bis das Gerät tatsächlich aus ist?
__________
Email/XMPP: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
18.06.2012, 14:17
Member

Themenstarter

Beiträge: 18
#3 Keine Ahnung, warum willst du das ausschalten? ;)
Stecker ziehn geht aber bestimmt.

Ich gehe mal davon aus das es vielleicht etwas dauert bis das Gerät tatsächlich aus ist?

Danke für die schnelle Antwort!

Ich speichere bisher 1x pro Woche und wollte das Gerät dann ein bzw. hinterher ausschalten
Seitenanfang Seitenende
18.06.2012, 14:59
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5285
#4

Zitat

Ich speichere bisher 1x pro Woche und wollte das Gerät dann ein bzw. hinterher ausschalten
Ich würde jetzt halt mal davon ausgehen das, dass Gerät länger brauch bis denn nun alles synchronisiert ist aber ich kenne weder das Gerät noch steh ich so auf NAS'.
Ich würde da mal den Hersteller fragen, dafür ist er doch da...
__________
Email/XMPP: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
18.06.2012, 15:46
Member
Avatar N1con

Beiträge: 395
#5 Wenn wir bedenken das auf den meisten NAS´sssss ein kleines OS läuft, finde ich es nur verständlich das die Kiste wie oben erwähnt etwas braucht bis sie aus ist.

Schaltest du das Gerät per Webinterface oder am Gerät selber aus ?
__________
Wenn ich euch geholfen habe, könnt ihr gerne ans Board spenden, auch ich freue mich über einen kleinen Obolus für mein Feierabendbier ;)
Protecus Spenden
Seitenanfang Seitenende
18.06.2012, 15:59
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5285
#6

Zitat

Wenn wir bedenken das auf den meisten NAS´sssss ein kleines OS läuft,..
Jo hätte ich mir schon gedacht, vermutlich Linux basierend - was sonst...

Aber ob's ne Shell haben wird... ;)
(Dann könnte man sehr leicht diagnostizieren was es tut und was es nicht tut)
__________
Email/XMPP: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
19.06.2012, 09:57
Member

Themenstarter

Beiträge: 18
#7

Zitat

N1con postete
Wenn wir bedenken das auf den meisten NAS´sssss ein kleines OS läuft, finde ich es nur verständlich das die Kiste wie oben erwähnt etwas braucht bis sie aus ist.

Schaltest du das Gerät per Webinterface oder am Gerät selber aus ?
am Gerät

Gestern festgestellt
Gestern festgestellt, wenn ich den Ausschalter laaaange genug drücke schaltet es ab ;)
Seitenanfang Seitenende
19.06.2012, 11:40
Member
Avatar N1con

Beiträge: 395
#8

Zitat

silberlocke postete
Gestern festgestellt, wenn ich den Ausschalter laaaange genug drücke schaltet es ab ;)
genau darauf wollte ich hinaus ;)
__________
Wenn ich euch geholfen habe, könnt ihr gerne ans Board spenden, auch ich freue mich über einen kleinen Obolus für mein Feierabendbier ;)
Protecus Spenden
Seitenanfang Seitenende
19.06.2012, 11:47
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5285
#9

Zitat

N1con postete

Zitat

silberlocke postete
Gestern festgestellt, wenn ich den Ausschalter laaaange genug drücke schaltet es ab ;)
genau darauf wollte ich hinaus ;)
Naja nicht das, dass einfach eine Art abwürgen ist wie's für ACPI / Notebooks etc. typisch ist...
Ich würd einfach nochmal das Handbuch durchlesen. ;)
__________
Email/XMPP: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
19.06.2012, 11:49
Member

Beiträge: 43
#10 Es ist doch üblich bei UNIX-Systemen, dass bei Antippen der AUS-Taste das System geordnet herunter gefahren wird.
Das dauert halt seine Zeit und schadet nicht. Langes Drücken der AUS-Taster ist dann fast wie Stecker ziehen.
Seitenanfang Seitenende
19.06.2012, 11:55
Member
Avatar N1con

Beiträge: 395
#11

Zitat

oldie666 postete
Es ist doch üblich bei UNIX-Systemen, dass bei Antippen der AUS-Taste das System geordnet herunter gefahren wird.
Das dauert halt seine Zeit und schadet nicht. Langes Drücken der AUS-Taster ist dann fast wie Stecker ziehen.
Bei Nassystemen kenne ich das so das ein antippen garnix bewirkt, damit der dau da nicht mal einfach gegen kommt. Ein längeres halten hingegen startet den shutdown
__________
Wenn ich euch geholfen habe, könnt ihr gerne ans Board spenden, auch ich freue mich über einen kleinen Obolus für mein Feierabendbier ;)
Protecus Spenden
Seitenanfang Seitenende
19.06.2012, 11:58
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5285
#12

Zitat

N1con postete

Zitat

oldie666 postete
Es ist doch üblich bei UNIX-Systemen, dass bei Antippen der AUS-Taste das System geordnet herunter gefahren wird.
Das dauert halt seine Zeit und schadet nicht. Langes Drücken der AUS-Taster ist dann fast wie Stecker ziehen.
Bei Nassystemen kenne ich das so das ein antippen garnix bewirkt, damit der dau da nicht mal einfach gegen kommt. Ein längeres halten hingegen startet den shutdown
Ja läßt sich durch ACPI halt alles steuern, auch bei UNIX.
Je nach System ist das entweder schon im kernel spezifiziert oder es gibt einen daemon dafür. ;)
__________
Email/XMPP: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
19.06.2012, 12:19
Member

Beiträge: 43
#13 Ja natürlich. Mit Antippen war hier gemeint Taste 1 - 2 s drücken. Etwas unpräzise ausgedrückt bedauerlicherweise.
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: