Umgang mit Kreditkartendaten

#0
24.01.2011, 17:29
Member
Avatar Jagge

Beiträge: 702
#1 Hallo,

ich habe gerade bei Apple an der Hotline ein Austauschgerät bestellt und musste dort meiner Kreditkartendaten angeben inkl. der Prüfnummer an den CallCenter Agent geben müssen.

Eigentlich kann der mit diesen Daten ja nun überall fleißig bestellen und hat theoretisch Vollzugriff auf mein Konto.

Ist das eigentlich üblich, dass man seine Kreditkartendaten so weiter gibt?
Das Sicherheitskonzept von Kreditkarten erscheint mir echt mehr als mangelhaft...

Jagge
Seitenanfang Seitenende
24.01.2011, 17:48
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#2

Zitat

Ist das eigentlich üblich, dass man seine Kreditkartendaten so weiter gibt?
Das Sicherheitskonzept von Kreditkarten erscheint mir echt mehr als mangelhaft...
Genau so ist es, deine Prüfsummer musste ja in jedem Webformular ebenfalls abgeben.
Könnte dir ne lustige Geschichte erzählen die ist meiner Freundin passiert, nun möchte sie keine Kreditkarte mehr. ^^
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
24.01.2011, 19:17
Member

Beiträge: 327
#3 mein Mann fährt morgen nach England, er wollte in Calais ein Hotelzimmer für 2 Nächte buchen, nur mit Kreditkarte. Fähre buchen, der selbe Mist.
Eine Fähre konnte man mit Paypal bezahlen, ok, geht ja noch.

Es gibt genügend Kreditkarten-Daten zu kaufen, die werden wohl oft von irgendwelchen schlecht gesicherten Servern irgendwelcher Hotels stammen, ne, sowas braucht man nicht wirklich.
__________
darknight, die wo anders Heike ist. ;)
Seitenanfang Seitenende
25.01.2011, 08:51
Member

Beiträge: 327
#4 nutzt eigentlich jemand von Euch eine Prepaid-Kreditkarte?
das Angebot der Landesbank Berlin ist sicherlich seriös.
http://www.prepaid-kreditkarte-ohne-schufa.de/warum-prepaid.html
__________
darknight, die wo anders Heike ist. ;)
Seitenanfang Seitenende
25.01.2011, 15:03
Member

Beiträge: 3306
#5 Online kann man eigentlich überall wo eine Kreditkarte gefordert ist auch mit Paypal bezahlen. Ich mach dann immer letzteres, da hat wenigstens nur einer meine Daten.
__________
Bitte keine Anfragen per PM, diese werden nicht beantwortet.
Seitenanfang Seitenende
25.01.2011, 15:12
Member

Beiträge: 327
#6 asdrubael, nö, geht nicht.
versuche mal ne Fähre Calais - Dover zu buchen, ach, und ne Übernachtung, kannst ohne CC fast knicken.
__________
darknight, die wo anders Heike ist. ;)
Seitenanfang Seitenende
02.02.2011, 11:33
...neu hier

Beiträge: 10
#7 Also ich gebe meine Kreditkarten-Infos nur an ganz große Internetshops ab. Amazon z.B.
Einem Callcenteragent würde ich maximal die Infos einer Prepaid-Karte geben.
Seitenanfang Seitenende
09.10.2014, 13:29
...neu hier

Beiträge: 2
#8 @ darknight: Ich war ehrlich gesagt anfangs auch etwas skeptisch und nutze sowohl eine normale Kreditkarte als auch eine Prepaid Kreditkarte, am besten ist es, diese ergänzen sich gut mit Bonus-Systemen. (Also beispielsweise eine für Shoppen und eine für Reisen etc.) Ohne dafür Werbung machen zu wollen, kann ich dir die KisCard Maxx empfehlen. (Test und Erfahrungen siehe hier: http://kreditkarten-forum.de/visa-prepaid-karten/1061-kiscard-maxx-anonyme-visa-prepaid-kreditkarte-im-test.htm Ich bin damit soweit sehr zufrieden, da die Beantragung sehr simpel und schnell ging, das einizige Problem ist das monatliche Abhebe- bzw. Umsatzlimit dieser Karte. Wenn du also Transaktionen über 100.- Euro monatlich hast, kannst du damit Probleme bekommen.

Um jedoch auf das Topic zurück zu kommen, kann ich leider nur davon abraten, die eigentliche Kreditkarte im Internet selbst oft zu benutzen. Ich wurde nämlich letztes Jahr Opfer eines Kreditkartendaten-Diebstahles, in diesem knapp 9000 Online-Reisebüros gehackt wurden, leider kann man nach so einer Aktion verständlicherweise nichtmehr soviel Vertrauen aufbringen, wie ihr sicherlich verstehen könnt. Natürlich muss das jedoch jeder selbst entscheiden, wann und wie oft dieser im Internet und vorallem in Smartphone-Apps etc. seine Kreditkartendaten hinterlegt. Ich würde da immer mit einer gewissen Portion Kritik an die Sache herangehen.

Viele Grüße,
Corinna
Dieser Beitrag wurde am 09.10.2014 um 19:52 Uhr von Corinna-14 editiert.
Seitenanfang Seitenende
27.03.2015, 13:17
...neu hier

Beiträge: 4
#9 also, so wenig wie möglich hergeben. vor allem, die prüfziffer?!?! echt jetzt
Seitenanfang Seitenende
23.04.2015, 14:23
...neu hier

Beiträge: 7
#10 Dafür wurde eigentlich mal die CCV2 eingeführt. Als Deutscher würde ich dir raten gar nicht mit Kreditkarte zu bestellen.
Seitenanfang Seitenende
13.05.2015, 14:02
Member
Avatar Xeon

Beiträge: 16
#11 Die Prüfziffer wird aber immer verlangt (Steam, Adobe, PayPal, eBay etc..) Ich denke man sollte sich einfach überlegen, wo man mit der Kreditkarte shoppen geht und wo nicht. Ich zahle schon seit längerem fast alle mit meiner Kreditkarte und hatte bis heute keinerlei Probleme. ;-)
__________
Ich genieße das Leben und wenn das alle machen würden, würde die Welt um einiges unkomplizierter sein.
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: