rechnerzusammenstellung

#0
08.01.2011, 22:07
Member

Beiträge: 131
#1 moin moin,

ich zimmer mir gard zum ersten mal selbst nen rechner zusammen und würd mich freuen, wenn sich mal jemand die komponenten anschaut.

ich möchte einen wirklich leisen rechner, man sollte die nächsten zwei drei jahre noch die aktuellen spiele laufen lassen können, ich benötige ihn allerdings auch für webdesign geschichten, also auch bild- und videoverarbeitung. daneben möchte ich auf dem ding auch mit verschiedenen server geschichten (die größtenteils parallel laufen können sollten), experimentieren.

ich hab mir das jetzt folgendermaßen gedacht:

phenom II X4 965 tray
Gigabyte GeForce GTX 460 OC oder MSI N460GTX Hawk ? wahrscheinlich lieber letzteres..
ASUS M4A87TG EVO (ausgewählt wegen der möglichkeit RAM irgendwann mal bis DDR3-2000Mhz aufzurüsten, ECC, Maus und Tastatur-Anschlüssen..kein plan, wie das mit nur einem PS2Anschluß läuft.., 2 PWN -Lüfteranschlüssen und den SATA 600 Controlern)
WesternDigital WD5000AAKx 500GB SATA 600 (taugt die was, für den dauerbetrieb als systemfestplatte? vor allem auch hinsichtlich der lebensdauer, und der geräuschentwicklung?)
Buffalo 4GB DDR3-1333
LG GH-22NS DVD RW Serial ATA/150
Sony Optiaric DDU1681S-OB SerialATA/150
Sharkoon SilentStorm CM SHA560-135A 560W (bei den ganzen Anschlüssen hab ich ja nun gar keinen rechten Überblick)
Scythe Mugen 2 Rev.B SCMG-PCGH
Antec two hundred gehäuse

jetzt fehlen noch vorschläge für zwei gute gehäuselüfter. wegen der steuerung mit PWM anschluß, denk ich mal.


also wenn jemand ahnung hat, gebt doch bitte mal euren senf dazu!

lg konfusius
Dieser Beitrag wurde am 08.01.2011 um 22:44 Uhr von konfusius editiert.
Seitenanfang Seitenende
09.01.2011, 10:12
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5288
#2

Zitat

phenom II X4 965 tray
Für Videobearbeitung nicht so dolle, aber ich denke mal das wird eh nicht die Hauptaufgabe sein dann halt ganz okay.

Zitat

Gigabyte GeForce GTX 460 OC oder MSI N460GTX Hawk ?
Gigabyte und MSI sind beides Schapelsfirmen da würd ich eher was vernünftiges nehmen wie Leadtek oder wenn du unbedingt O.C. vom Werk aus willst halt Zotac & co.

Zitat

ASUS M4A87TG EVO (ausgewählt wegen der möglichkeit RAM irgendwann mal bis DDR3-2000Mhz aufzurüsten, ECC, Maus und Tastatur-Anschlüssen..kein plan, wie das mit nur einem PS2Anschluß läuft.., 2 PWN -Lüfteranschlüssen und den SATA 600 Controlern)
Das mit dem PS2 ist schon in Ordnung, viele Boards haben heut nur einen - man hat ja auch alles auf USB.
ECC ist sicherlich kein Auswahlgrund genauso wie DDR3-2000, kannst du mit dem obigen Prozi sicherlich eh nicht ausnutzen.
Ansonsten gibt's die EVO Boards auch mit USB3 Support, eventuell wäre das eher interessant weiß jetzt nicht ob das das kann.

Zitat

WesternDigital WD5000AAKx 500GB SATA 600 (taugt die was, für den dauerbetrieb als systemfestplatte? vor allem auch hinsichtlich der lebensdauer, und der geräuschentwicklung?)
WD taugt eigentlich immer was, bis jetzt noch keine SATA3 HDDs genutzt.
Samsung ist da wohl ein bisschen schneller aber auch nicht leiser, also denke ich das WD eine gute wahl sein wird.

Zitat

Sharkoon SilentStorm CM SHA560-135A 560W (bei den ganzen Anschlüssen hab ich ja nun gar keinen rechten Überblick)
Ich weiß nicht, ich würde mir auf jedenfall ein ordentliches Netzteil mit Kabelführung holen, Netzteil Anbieter gibt es definitiv zu viele.
Hab ein Tagan 800W (Modellnr kein plan mehr), ist so mit das beste was ich bis jetzt selber hatte.

Der Rest ist in Ordnung denk ich mal, bzgl. Gehäuselüfter naja lass sie doch lieber weg, eventuell nimmst du einen wegen Abluft hinten - sonst wird das alles wieder zu Laut.
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
09.01.2011, 10:52
Member

Beiträge: 895
#3 Hallo

HDD Sata600 lhnt sich überhaupt nicht.
Datentransferrate meinen 1TB Samsung Spinpoint 125-130MB/s sata2, ne sata3 Platte kommt auf maximal 150MB/s, jedenfalls laut Ausagen von Kommetaren in Hardwareshops.

Ich hab mir 2 einfache 80mm Gehäuselüfter von xsilence einegbaut, die hörst du nicht, kosten unter 2€ das Stück und haben 3pin (f. MB), sowie Molex-Stecker.

ECC wird auf Desktop-PC kaum eingesetzt, die wenigsten user können mit dem Begriff überhaupt was anfangen, obwohl die meisten Boards das unterstützen.

Das mit nur einem PS/2 hat ja @xeper schon angesprochen, war auch zuerst etwas verwirrt, aber benutze eine PS/2 - Tastatur und eine USB-Maus, andersrum kanns Probleme geben (z.B. während der Installation des OS).
__________
Mfg
schwedenmann
Seitenanfang Seitenende
09.01.2011, 13:44
Member

Themenstarter

Beiträge: 131
#4 vielen dank euch beiden erstmal.

- PS/2: hm, USB Maus. ich weiss nicht. wenn das kabel vorn rausgeht, hat man den ganzen quatsch ja ständig vor den füßen. oder haben die boards heute auch hinten nen USB ausgang?

- DDR3-2000 / ECC: hm, dachte mir es könnte nicht schlecht sein den rechner so zukunftssicher wie möglich zu gestalten, damit ich in fünf jahren oder so evtl noch mit davon komme nur prozessor und speicher zu tauschen, um halbwegs wieder auf dem stand der zeit zu sein. aber vielleicht ist das ja auch blödsinn. aber wenn CPU und board ECC schon mal unterstützen, irgendwann wird das ja demnächst dann sicher auch verwendet werden. muss ja dann nur der speicher noch mit klar kommen.

wie sieht das mit den timings eigentlich aus? lohnt es sich din der praxis, das zum kriterium zu machen?

- netzteil. ja echt kein plan. das sharkoon gibts in einem shop, in dem ich für alles in allem 50€ mehr zahle als bei ner anderen gelegenheit. habs gewählt, weils angeblich leise sein soll.
bei der kabelführung hab ich keine vorstellung. das ding kostet auch schon 64€, denkst du, ich sollte mehr investieren? ungern... ;) aber wenns sein müsste...

-SATA3: dass die nun nicht doppelt so schnell sind, hab ich gelesen. aber en kleiner gewinn bleibt ja. und bei 39€ für 500GB - was solls.

- mit dem molex anschluß lassen sich die lüfter also auch über das board steuern? und so dinger für 2€ taugen wirklich was? ich will mich da nicht über lärm ärgern, da bin ich echt empfindlich.
ich weiß auch garnicht, wie viele ich da wirklich bräuchte. bin kein großer zocker, aber ich kann mir schon vorstellen, dass ich mal ein oder zwei stunden bei irgendwas sitz, 3dmäßig. reicht da wirklich ein lüfter aus? meiner hier bei der alten möhre dreht ja schon beim schauen von livestreams manchmal tierisch auf.

- CPU: hatte noch folgende in betracht gezogen: i5 760 4x 2,8GHz, i5660 2x3333MHz oder II X6 1090Thuban

aber ich bin halt nicht sicher, ob sich das für mich lohnt. der II X4 965 ist ja auch nicht schlecht.

wie ist es eigentlich mit dem betriebssystem? hab nur den XP home quatsch, und frag mich ,ob es sich noch lohnt XP pro anzuschaffen. das ist so schön billig ;) von den anderen neueren hab ich noch nicht viel gutes gehört.

- GRAKA: ebenfalls planlos. bei OC frag ich mich zum beispiel, ob das überhaupt gut ist. wohl eher nicht. ich kauf die graka auch nur in der größenordnung, damit ebenfalls ne weile ruhe ist. sie soll leise (!) und natürlich leistungsfähig sein. videobearbeitung ist erstmal noch kein thema. da wohl doch eher schon 3d-spiele.
dachte MSI und Gigabyte wären gute namen, in dem bereich. die karten hatten halt auch sehr gute bewertungen in den shops. ich kann mich nur daran orientieren. preislimit sollen 170€ sein.
Dieser Beitrag wurde am 09.01.2011 um 13:56 Uhr von konfusius editiert.
Seitenanfang Seitenende
09.01.2011, 14:02
Member

Beiträge: 895
#5 Hallo

Zitat

ich weiss nicht. wenn das kabel vorn rausgeht, hat man den ganzen quatsch ja ständig vor den füßen. oder haben die boards heute auch hinten nen USB ausgang?
Also ich meinen Kids zu weihnachten einen neuen PC gebastelt, da hat das Board hinten 10! USB-Steckplätze, davon 2 USB 3.0. sowie per Kabel nochmal 2 oder sogar 4x vom MB zum Frontpanel (die werden nur für USB-Sticks, Camero, Handys benutzt)


Zitat

DDR3-2000 / ECC: hm, dachte mir es könnte nicht schlecht sein den rechner so zukunftssicher wie möglich zu gestalten, damit ich in fünf jahren oder so evtl noch mit davon komme nur prozessor und speicher zu tauschen, um halbwegs wieder auf dem stand der zeit zu sein. aber vielleicht ist das ja auch blödsinn. aber wenn CPU und board ECC schon mal unterstützen, irgendwann wird das ja demnächst dann sicher auch verwendet werden.
ECC hat nicht mit der Geschwindigkeit, der RAMS zu tun, ECC wird fast nur für Server eingesetzt, wo es auf Datensichrheit, hohe Verfügbarkeit und Redundanz ankommt (aus Kostengründen, schließlich kostet jede Minute Serverausfall Geld), außerdem ist ECC-RAM normalerweise deutlcih teurer als "normaler" RAM.

Mit Molex lassen sich die Lüfetr nciht per Bios steuern, nur per 3pin-Anschluß.
Die 80mm Lüfter die ich eingebaut habe, hört man wirklich nciht, nicht ales wass billig ist ist auch schlecht, gilt um Umkehrschluß auch für teure Produkte. Ich sehe nicht ein, für eine Lüfetr 10€ oder mehr auszugeben, wenn ich daselbe Ergebnis (leise, Kühlung) auch für 1,50€ bekomme.

X6 würde ich nicht nehmen, den kanst du nie udn nimmer als Otto-Normalo ausreizen.

Als OS bleib vorerst bei XP, ansonsetn nat. Win7 64Bit, oder ben ein Linux oder BSD, nat. amd64.
__________
Mfg
schwedenmann
Seitenanfang Seitenende
09.01.2011, 14:17
Member

Themenstarter

Beiträge: 131
#6 ...10 USB anschlüss hinten usw... okay. ich geb zu, ich leb hinterm mond. aber ich finds schön hier. ;)

ECC: wenn ich mit server sachen experimentieren möchte, wäre das also doch eine sache, auf die ich achten sollte. okay. vielleicht später mal den richtigen RAM dazu.

lüftersteuerung: ich brauch also welche mit 3pin, nicht mit pwn, richtig? ich möchte keine extra steuerung kaufen, sondern hoffe, dass sie sich ausreichend übers board steuern lassen.
geht das dann so?

ist der X6 denn wirklich so doll? hab nur die testberichte bei pcgames etc gelesen, da zumindest schien es keinen großn unterschied zum 965 zu geben. so mehr oder weniger jedenfalls.
Seitenanfang Seitenende
09.01.2011, 14:39
Member

Beiträge: 895
#7 Hallo

Bei games reciht auch ein hochgetakteter X2 X3 , da bringen mehr Kerne im Grunde nichts.
Google doch mal anch Benchmarks zu der von dir bevorzugten CPU.
Außerdem welche modernen games meinst du ?
z.B. Assasins Creed 2 und 3 reicht ein X2, die benötigen noch nicht mal directx11 !
Bei den Lüftern imme rdie produktbeschreibung lesen und mal die Kommentare der user zum produkt, vermeidet fehlkäufe und ist sehr informativ.
__________
Mfg
schwedenmann
Seitenanfang Seitenende
09.01.2011, 15:17
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5288
#8

Zitat

ECC: wenn ich mit server sachen experimentieren möchte, wäre das also doch eine sache, auf die ich achten sollte. okay.
Ach quark, ich glaub du verstehst ECC nicht - natürlich kannst du dich gerne in Unkosten stürzen. ;)

Zitat

ist der X6 denn wirklich so doll?
Einfach nur 2 Kerne mehr, welche multi-threaded Anwendungen fährst du denn?
Die alle auch gleichzeitig?

Zitat

Außerdem welche modernen games meinst du ?
z.B. Assasins Creed 2 und 3 reicht ein X2, die benötigen noch nicht mal directx11 !
Bei den Lüftern imme rdie produktbeschreibung lesen und mal die Kommentare der user zum produkt, vermeidet fehlkäufe und ist sehr informativ.
Sofern ich richtig informiert bin machen die meisten state-of-the-art games nun auch erstmals von quad-core's Gebrauch eg. Unreal 3 Engine...
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
09.01.2011, 15:20
Member

Themenstarter

Beiträge: 131
#9 jup, ich versteh ECC wirklich nicht. aber es scheint, als würden 20 euro weniger fürs board auch reichen, und das ist ja nicht schlecht.

ansonsten reicht mir auch ein 965er wirklich aus, denk ich.

Vielen Dank!

einzige offne frage ist bis jetzt noch der RAM. was wär da am schnellsten, bringts was auf die tinimings zu achten? nach dem was ich gelesen habe, solls in der praxis nicht so ins gewicht fallen.
Seitenanfang Seitenende
09.01.2011, 17:48
Member

Beiträge: 895
#10 Hallo

Zitat

einzige offne frage ist bis jetzt noch der RAM. was wär da am schnellsten, bringts was auf die tinimings zu achten? nach dem was ich gelesen habe, solls in der praxis nicht so ins gewicht fallen.
Für deinen PC (AM3) sollten DDR3-RAM 1333 CL9 oder auch CL7 völlig ausreichen.
CL7 oder CL5 benötigst du nur, wenn du an der CPU und am RAM drehen, sprich overclocken willst, was ich persönlcih völlig schwachsinnig halte, da kauft man sich eben eine bessere CPU, als eine alte hochzutakten.

Du mußt nur in Foren, besser in den Kommentaren zu Hradwareprodukten dich genau informieren, welche Marke von deinem Board aktzeptiert wird, bzw. mit welchen RAMs die user gute Erfahrungen gemacht haben.
__________
Mfg
schwedenmann
Seitenanfang Seitenende
09.01.2011, 18:47
Member

Beiträge: 546
#11 Graka:

Zitat

preislimit sollen 170€ sein
IIRC ist die "Hawk" teurer (ca. 200 EUR). Ich schreib folgendes trotzdem...

MSI GeForce GTX 460 "Hawk":
Besitze ich, nutze ich. Imho die beste GTX 460, welche man käuflich erwerben kann. Möglicherweise (noch) in 2 Varianten bei den Händlern vorhanden:
Die "normale" Hawk mit 780 MHz. Core Takt, 1560 MHz Shader & 3600 MHz. VRAM Takt, die als "Hawk Talon Attack" firmierte Version legt noch zu:
811 MHz. Core, 1622 MHz. Shader & 3900 MHz. VRAM Taktung.
Ich hatte das Glück, letztgenannte Variante zu bekommen, die bei Bedarf mit 870 MHz. Core, 1740 MHz. Shader und 4200 MHz. VRAM Takt läuft. _OHNE_ Spannungserhöhung!
Der Lüfter hält die Karte dabei sehr kühl und leise und kann mittels geeigneter Software auch bei nahezu unhörbaren 45% Lüftergeschwindigkeit fixiert
werden.
Die Verarbeitung der Karte ist sehr gut ("Military Class" Komponenten) und bietet dadurch reichlich Übertaktungspotenzial, auch dank der
bei der "Talon Attack" verbauten 0,4 µm Samsung Speicherchips ("normale" Hawk: 0,5 µm)

Einzige nennenswerte Alternative im GTX 460 Bereich wäre eine "Zotac GTX 460 AMP!", welche jedoch i.S. Lautstärke unter Last der "Hawk" nicht das
Wasser reichen kann.
Die Standardtaktungen eines GF 104 (GTX 460) als Referenz sind übrigens:
Core: 675 MHz.
Shader: 1350 MHz.
VRAM: 3600 MHz.

Zitat

videobearbeitung ist erstmal noch kein thema
Vielleicht solltest du auch ein besonderes Auge auf die AMD Radeon Karten werfen. Momentan sind die Modelle "5870" sehr günstig zu bekommen bzw.
deutlich reduziert. Fällt zwar auch nicht unter deinem Aspekt "bis 170 EUR", aber grundsätzlich sind AMD Radeon Karten für dich eine Alternative, da du
nicht zwingend "Cuda" (und damit geeignete Applikationen) benötigst. Zwar beherrschen diese auch nicht GPU basiertes "PhysX", aber das wäre zu ver-
schmerzen.

Zitat

bei OC frag ich mich zum beispiel, ob das überhaupt gut ist
Im Mittel(!) ist eine übertaktete GTX 460 ab 850 MHz. Core und den entsprechendem Shader-Takt einer GTX 470 (GF 100) gleichzusetzen.
Da jedoch die GTX 470 und die GTX 480 unter enormen Stromhunger und simultan dazu wegen der hohen Hitzeentwicklung unter einer enorm
hohen Lautstärke leiden, kamen diese Modelle für mich nicht in Frage. Also pimpt man halt die vorhandene Graka auf...Ist zwar nicht wirklich not-
wendig, aber wenn sie's kann...

Nein, ich bin kein Gamer. Bei mir werkelt die GPU hauptsächlich um CUDA zu nutzen.

[AMD CPUs]
Ist Ansichtssache. Da ich viel Wert auf eine schnelle FPU lege, kommen die AMD Prozessoren für mich nicht in Frage. Sämtliche Phenom x4 Black-
Edition Modelle sehen bei gleicher Taktung gegenüber eines Intel 4-Kerners überhaupt kein Land. Anders ausgedrückt: AMD _MUSS_ seine CPUs
300-500 MHz. höher takten als vergleichbare Intel Produkte. So ändern sich die Zeiten: Bei einem Athlon XP vs' Pentium 4 war es noch genau anders
herum.
Andererseits ist das Preis/Leistungsverhältnis bei AMD trotzdem sehr gut.

[2 Kerne / 3 Kerne]
Obsolet. Definitiv nicht empfehlenswert als Neu-Anschaffung. Mag immer noch ausreichend und "schnell" genug sein, aber aktuell in einen 2(3)-Kerner
zu investieren halte ich für falsch.

Zitat

einzige offne frage ist bis jetzt noch der RAM. was wär da am schnellsten, bringts was auf die tinimings zu achten?
Ja. Marken-RAM vorausgesetzt.
Faustregel:
Intel: Mag gerne niedrige Latenzen und profitiert mehr davon
AMD: Hat lieber höheren Bustakt, profitiert weniger von niedrigen Latenzen.

Gruß,

Sepia
Seitenanfang Seitenende
09.01.2011, 19:37
Member

Themenstarter

Beiträge: 131
#12 Vielen Dank, Sephia! Das war sehr informativ.

lg konfusius
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: