Datenschutzskandal bei der BKK Krankenkasse

#0
11.02.2010, 21:49
Member
Avatar Laserpointa

Beiträge: 2175
#1 Wie hier schon erwähnt werden wir in Zukunft wohl einige immer mehr und noch interessantere Datenschutzskandale und Erpressungen in der Öffentlichkeit vorfinden.

Ein Subunternehmen der BKK hat in dem aktuellen Falle Daten geklaut und erpresst die BKK nun um 1,5 Mitgliederdaten. Die ganze Geschichte ist hier beim Spiegel zu lesen: http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/0,1518,677280,00.html

Hat jemand Lust mal ein Thema zu eröffnen, wo wir aktuelle, vergangene und zukünftige Datenschutzskandale chronologisch sammeln? ;) - wäre sicherlich sehr interessant!
Seitenanfang Seitenende
12.02.2010, 06:44
Member

Beiträge: 163
#2 Hö? Da war der liebe Laserpointa wohl noch mit einem Beim auf'm Fasching, oder?

Da es gefühlte Millionen von BKK's gibt: es handelt sich um die BKK Gesundheit, welche 1,5 Mio Mitglieder haben soll, und diese Kasse wird erpresst, allerdings wohl mit mehr als 1,5 Datensätzen.

Solange Firmen Datenver-/bearbeitung durch Callcenter und ähnliche Firmen à la Billiger Jakob bearbeiten lassen, wird es immer wieder Datenschutzskandale geben. Und bei vielen Firmen scheint der Slogan 'billich will ich' Programm zu sein. Somit dürfte sich ein Fred über Datenschutzskandale sehr breit machen.

Alle hopp *Konfettiwerf*

Faun
Seitenanfang Seitenende
12.02.2010, 11:08
Member
Themenstarter
Avatar Laserpointa

Beiträge: 2175
#3 Oha, du hast recht, danke für die Ergänzung! ;)

Zitat

Faun postete
'billich will ich' Programm zu sein
wbillich muss ich, weil sonst nicht wettbewerbsfähig!

Wir Nordlichter können diesen Fasching irgendwie nicht verstehen, aber ich komme vielleicht auch noch runter!
*Konfetti zurückwerf*
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: