Pc möchte ich gerne "aufmotzen"

#0
22.09.2009, 22:30
Member
Avatar haymaker-09-

Beiträge: 132
#1 MÖCHTE MEINEN PC "AUFMOTZEN" (glaub aufjedenfall arbeitsspeicher) nur was würdet ihr mir so empfehlen...."system ect." liegt bei.......



Computer:

Intel(R)
Pentium(R) 4 CPU 2.66GHz
2.67GHz, 512 MB RAM

Grafikkarte:

NVIDIA GeForce FX 5200

Soundkarte:

Realtek AC'97 Audio
__________
Peace
Seitenanfang Seitenende
22.09.2009, 22:45
Member
Avatar Gool

Beiträge: 4730
#2 Nun ja, am Arbeitsspeicher lässt sich sicherlich was ändern. 1 GB sollte es schon sein, bei den Speicherpreisen kann man aber auch, wenn's geht, 2 GB nehmen ;)

Die Grafikkarte könnte man auch durch eine günstige und deutlich leistungsfähigere ersetzen. Kommt drauf an, was Du mit dem PC tun willst. Willst Du Spiele darauf spielen, dann würde ich ne GeForce 9800 GT nehmen (sofern Dein Mainboard PCIe unterstützt, ansonsten musst Du schauen, was es noch so an AGP-Karten gibt). Für normale Office-Anwendungen reicht die 5200er aber auf jeden Fall aus.

Auch beim Prozessor könnte man was nachlegen. Die Frage ist nur, ob Du noch nen Pentium 4 bekommst - bei Alternate (ich habe gerade dort nachgeschaut) gibt es noch 2 P4s (mit 2,8 und 3 GHz).
__________
Dies ist eine Signatur! Persönlicher Service: Du kommst aus Berlin? Dann melde Dich per PN bei mir, evtl. können wir einen Termin vereinbaren.
Der Grabsteinschubser
Seitenanfang Seitenende
23.09.2009, 11:24
Member

Beiträge: 3306
#3

Zitat

Intel(R) Pentium(R) 4 CPU 2.66GHz
2.67GHz, 512 MB RAM
Ließt sich als wäre der PC mindestens 5 Jahre alt, da würde ich nichts mehr rein investieren. Bei Dell kriegt man gerade für knapp 500 € einen Intel Core 2 Quad mit 2,5 GHz, 4 GB RAM, 1 Terrabyte Festplatte, Vista 64 Bit, DVD Brenner und ATI Radeon 435 Grafikkarte. Da würde ich kein Geld mehr für eine teure AGP Grafikkarte oder mehr Speicher ausgeben.
__________
Bitte keine Anfragen per PM, diese werden nicht beantwortet.
Seitenanfang Seitenende
23.09.2009, 14:02
Member
Avatar TurnRstereO

Beiträge: 1539
#4 Nun, nicht jeder hat in diesen Zeiten mal locker ein paar Hundert Euro zu Verfügung, ohne dafür einen sittlichen Nährwert zu erhalten.
@Angel2502
Wie du möglicherweise zwischen den Zeilen lesen kannst, gibt es drei Schwachstellen in so gut wie jedem System:

Prozessor
Speicher (RAM)
Grafikkarte

Ich rate dir erst mal dieses Programm hier -> Everest Home 2.20 runter zu laden.
Damit spielst du mal ein wenig rum und betrachtest den Output.
Da wird dir genau gesagt, welcher Speicher wo in welchen Slots steckt.
Die Speicherriegel haben alle eine genaue Bezeichnung (DDR, DDR2 usw usw.) und du musst dann nur noch im Netz oder beim Händler deines Vertrauens nach diesem Speicher suchen und dann eben z.B. 2 RAM-Riegel a 1 Gigabyte (ist nur ein Beispiel, kann auch 2x2 oder was auch immer sein), den kaufen und austauschen.
Everest gibt dir auch die Information, wieviel Speicher dein System (dein Mainboard) verträgt.
Das sollte nicht allzu teuer sein, es gibt Millionen von Webseiten, um den Preis schon mal zu prüfen dafür.
Gehste einfach mal auf http://www.alternate.de/ oder http://www.atelco.de , da wirst du schon fündig werden.
Dann würde ich erstmal schauen, ob und was sich damit verändert hat bei dir.

Achtung: Wenn du die Riegel selber austauschst, vorher den Stecker aus der Steckdose ziehen und aufpassen, daß du nicht elektrostatisch aufgeladen bist (also Heizung anfassen vorher ftw.)

Und wenn du schon mal dabei bist und der Rechner offen vor dir liegt, könnte ein vorsichtiges säubern (Staubsauger / Pinsel) vermutlich auch nicht schaden. Aber immer vorsichtig!

So und wenn das wie gesagt erledigt ist, mal schauen wie es läuft und dann wieder melden.

TS
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: