Welche Einträge in "Autostart" (von Winamp?) löschen?

#0
02.02.2009, 12:02
Member

Beiträge: 429
#1 Offenbar sind einige Einträge in "Autostart" (Screenshot), die alle von Winamp stammen. Hatte sie einmal deaktiviert, aber nach dem Hochstarten waren sie wieder aktiviert.

Können sie das System verlangsamen? Kann ich die rot markierten einfach löschen?

Nette Grüße, Dirk


__________
- aktuelles Vista Home Premium, alle Service Packs
- Windows 7 Home Premium Build 7600
Seitenanfang Seitenende
02.02.2009, 17:56
Member
Avatar Gool

Beiträge: 4730
#2 Die Einträge sind nicht von Winamp, sondern vom Windows Media Player. Sie befinden sich in "RunOnce", also sollten sie nach einem Neustart des Systems wieder verschwunden sein. Vermutlich hast Du ein Update des Windows Media Players gemacht.
__________
Dies ist eine Signatur! Persönlicher Service: Du kommst aus Berlin? Dann melde Dich per PN bei mir, evtl. können wir einen Termin vereinbaren.
Der Grabsteinschubser
Seitenanfang Seitenende
02.02.2009, 19:57
Member

Themenstarter

Beiträge: 429
#3 Vielen Dank Gool,

ja, Verzeihung, bin da etwas durcheinander gekommen, den meinte ich auch, den Media Player. Allerdings hatte ich den vor einiger Zeit deinstalliert, weil es Äußerungen darüber gab, daß das Programm verdächtig des Spionierens sein solle und dergleichen.

Und, nein, die Einträge sind nach jedem Neustart wieder da. Habe kein Update gemacht.

Wo finde ich "RunOnce", bzw. dann könnte ich die Einträge doch wohl löschen in CCleaner, oder? Zwei Einträge lassen sich nicht deaktivieren...

Nette Grüße, Dirk
__________
- aktuelles Vista Home Premium, alle Service Packs
- Windows 7 Home Premium Build 7600
Seitenanfang Seitenende
02.02.2009, 20:28
Member
Avatar Gool

Beiträge: 4730
#4 Na ja, möglicherweise wird der Mediaplayer per automatischem Update wieder eingespielt - ich weiß auch gar nicht, ob man den komplett entfernen kann. Und das Spionage-Verhalten ist weniger schlimm als manche paranoide Experten behaupten. Natürlich muss Microsoft nicht alles von mir wissen, aber man kann bspw. mit XP Antispy den Mediaplayer soweit kastrieren, dass Microsoft keine Infos mehr erhält.

Übrigens sammelt auch Winamp (AOL) Daten in anonymisierter Form, ebenfalls wie iTunes. Wenn man also konsequent auf Datenschutz achtet und den Mediaplayer deinstalliert, sollte man nicht den Fehler machen und sich gleich die nächste "Spionage"-Software auf den Rechner laden ;)
__________
Dies ist eine Signatur! Persönlicher Service: Du kommst aus Berlin? Dann melde Dich per PN bei mir, evtl. können wir einen Termin vereinbaren.
Der Grabsteinschubser
Seitenanfang Seitenende
02.02.2009, 20:37
Member

Themenstarter

Beiträge: 429
#5 Na gut, dann werde ich besagte Einträge einfach mal löschen.

Will mal sehen, ob ich einen guten OpenSource-Player oder so etwas finden kann. Läuft bei mir ohnehin extrem langsam...

Tja, meine in Erinnerung zu haben, daß Winamp gerade nicht "spionieren" solle oder ähnliches ungutes tun solle. Ach ja, vor allem dachte ich auch, daß z.B. Programme wie die bei mir laufenden Programme wie ZoneAlarme, SpyBot gerade so etwas unterbinden sollten...

Nette Grüße, Dirk
__________
- aktuelles Vista Home Premium, alle Service Packs
- Windows 7 Home Premium Build 7600
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren:
  • »
  • »
  • »
  • »
  • »