Nach LiveUpdate von Norton IS ist WinXP sehr instabil

#0
09.03.2006, 19:04
...neu hier

Beiträge: 1
#1 Hallo zusammen!

Habe Norton Internet Security 2006 mit LiveUpdate upgedatet. Seitdem kann ich mit Outlook keine Mails mehr abholen. Alle Anweisungen aus dem Symantec "Support" bewirken nichts, weil der NIS immer wieder abstürzt und mein ganzes System (WinXP) dann hängt.
Vor dem Update lief alles ok.

Kann ich das Programm einfach deinstallieren, habe gelesen, dass das wohl problematisch ist.

Herzlichen Dank für Eure Hilfe!

Viele Grüße,

Günter
Seitenanfang Seitenende
10.03.2006, 17:34
Member

Beiträge: 18
#2 hallo,

ich weiss nicht, ob mein betrag wirklich weiter hilft, aber derzeit hege ich den verdacht, dass es seit dem update ende februar 2006 ein problem mit dem common client core gibt (siehe hierzu auch mein beitrag in http://board.protecus.de/t16293.htm ).

kamen/kommen beim update fehlermeldungen?

diesen link schon probiert? --> http://www.symantec.com/region/de/techsupp/consumer.html

viele grüße

charley@home
__________
+ experten sind menschen, die immer mehr über immer weniger wissen ... bis sie zum schluss alles über gar nichts wissen! +
Seitenanfang Seitenende
19.03.2006, 12:04
...neu hier

Beiträge: 3
#3 Hallo,
ich setze Norton Systemworks und Norton Antivirus ein. Nach einem Live-Update habe ich seit gestern folgenden Fehler auf meinem Rechner:
"Common Client User Session hat ein Problem festgestellt und muß beendet werden".

Komme seitdem nicht mehr ins Internet (obwohl eine DSL-Verbindung besteht) und kann keine Mails mehr abholen. Habe nun Norton komplett deinstalliert, aber ich kann auch weiterhin keine Internet-Sites mehr öffnen. Auch das automatische Windows-Update klappt nicht. Ich bin jetzt echt überfragt was ich machen soll. Gibt es jemanden der mir helfen kann?

Betriebssystem: Windows XP,SP 2

Wäre schön,fallssich jemand meldet. Vielen Dank.

Gruß

Axel
Seitenanfang Seitenende
19.03.2006, 12:53
Member

Beiträge: 18
#4 hallo,

norton/sysmantec-produkte zu deinstallieren halte ich aus meinen erfahrungen heraus grundsätzlich erst einmal für nicht erforderlich bis gefährlich!

durch die deinstallation kommt man nun an systemeinstellungen, die vom programm gemacht wurden möglicherweise nur über knifflige umwege ran.

xp home oder professional?
sagt das ereignisprotokoll was? (start - einstellungen - systemsteuerung - verwaltung [im klassischen menue])
ist eine firewall installiert, und wenn ja, welche?
sagen die protokolle der firewall etwas?
sind die einstellungen bei dsl und beim internet-explorer in ordnung?

tip am rande: zum testen, ob email-versand funktioniert, eine nachricht an responsetest-at-carbecci-dot-de senden.

viele grüße

charley@home

edit: schreibfehler korrigiert
__________
+ experten sind menschen, die immer mehr über immer weniger wissen ... bis sie zum schluss alles über gar nichts wissen! +
Seitenanfang Seitenende
19.03.2006, 19:50
...neu hier

Beiträge: 3
#5 Hallo,

vielen Dank für die schnelle Raktion auf mein Anliegen.

Ich habe Norton wieder installiert,da es auch ohne Norton nicht funktionierte. Ich setze Windows XP professional ein. Die DSL bzw. IE-Explorer Einstellungen (bzw. auch die Mozilla Firefox Einstellungen) müssten o.k. sein. Ich habe noch ein Notebook. Mit diesen komme ich über die DSL Verbindung ohne Probleme ins Internet. Ich habe die Einstellungen verglichen, sie stimmen überein.

Das Problem bei Norton ist, dass AutoProtect nicht zu aktivieren ist und unter dem Punkt E-Mails"Fehler" steht. Es kam beim Systemstart der Fehler "Common Client User Session hat ein Problem festgestellt und muß beendet werden." Ich nutze die Windows-Firewall.

Unter Ereignisse ist am Freitag ein Fehler aufgeführt:

Beim Verarbeiten der Datei "stup1204.exe" auf Volume "HarddiskVolume1" ist im Wiederherstellungsfilter der unterwartete Fehler "OxC0000043" aufgetreten. Die Volumeüberwachung wurde angehalten.

Der nächste Fehler bezieht sich dann darauf, das beim automatischen Update der Dienstanbieter nicht erreicht werden kann.

Ich bin ein wenig ratlos, woran der Fehler liegt.

Ich habe eine Mail an die angegebene E-Mail-Adresse geschickt, aber die Outlook-Nachrichtenübermittlung klappt nicht.

Was kann ich noch probieren oder testen?

Axel
Seitenanfang Seitenende
19.03.2006, 20:58
Member

Beiträge: 462
#6 Hi Axel_ol,
ist zufällig AOL dein Provider? Falls ja, dann solltest du dies hier lesen:
Norton-Update blockiert AOL-Einwahl

Gruß
RollaCoasta
__________
U can get it if u really want! (J.Cliff)
Seitenanfang Seitenende
19.03.2006, 21:18
Member

Beiträge: 18
#7 hallo,

gepriesen sei, wer einen zweiten zugangsrechner hat ;-). hat mir auch schon oft geholfen!

hast du aol als provider?

nebenbei bemerkt: die windows firewall halte ich nicht für ausreichend. aber, das ist meine persönliche meinung.

viele grüße

charley@home
__________
+ experten sind menschen, die immer mehr über immer weniger wissen ... bis sie zum schluss alles über gar nichts wissen! +
Seitenanfang Seitenende
20.03.2006, 22:02
...neu hier

Beiträge: 3
#8 Nein, AOL habe ich nicht als Provider. Ich bin bei einem örtlichen Telefonanbieter. Über mein Notebook komme ich auch ganz normal über den DSL-Anschluss ins Netz. Am PC bekomme ich es nicht hin. Woran kann es denn liegen. Ich habe echt keine Idee.
Seitenanfang Seitenende