Linux und W2k Passwortproblem

#0
17.10.2005, 14:45
...neu hier

Beiträge: 3
#1 Hallo,

ich arbeite mich gerade in die Struktur unseres Schulnetzes ein. Wir haben einen Linuxserver laufen. Leider stimmt die Zusammenarbeit mit Windows2000 SP4 nicht. Wenn man ein Passwort unter Windows ändert, wird die Änderung nicht beim Server (Samba-Server), sondern nur für die Windowsanmeldung übernommen.

Irgendwelche Tipps?

Danke,
Peter
Seitenanfang Seitenende
24.10.2005, 23:33
...neu hier

Beiträge: 7
#2

Zitat

bytex postete
Hallo,

ich arbeite mich gerade in die Struktur unseres Schulnetzes ein. Wir haben einen Linuxserver laufen. Leider stimmt die Zusammenarbeit mit Windows2000 SP4 nicht. Wenn man ein Passwort unter Windows ändert, wird die Änderung nicht beim Server (Samba-Server), sondern nur für die Windowsanmeldung übernommen.

Irgendwelche Tipps?

Danke,
Peter
Wenn du den Samba-Dienst nutzen willst, brauchst du dafür entweder extra Accounts auf dem Linux-System oder du "mappst" die Accounts...
Weitere Vorschläge:
1: Du musst den Parameter encrypt passwords = true so setzen
2: Verwalte deine Accounts für die SAMBA-mounts unter Linux mittels smbpasswd
2: Du hast sicher keine Domäne laufen, oder? Also keine Möglichkeit, User zentral via AD zu verwalten oder via LDAP...?
3: SMB-Account anlegen mit smbpasswd <username>
dann zweimal das passwort vergeben
4: in der /etc/samba/smb.conf:
valid users = user1, user2
legt in jedem abschnitt zu den freigaben die erlaubten benutzer fest

btw: man smb.conf
Seitenanfang Seitenende
01.11.2005, 17:00
...neu hier

Themenstarter

Beiträge: 3
#3 Hallo mmuessig!

Danke für deine Antwort!
Auf dem Linux-Server sind entsprechende Accounts....

Zu 1): Wo steht dieser Parameter? Wofür dient er?
2) machen wir ja...
2b) Doch, ich denke schon... Meinst du eine Windows-Domäne (Workgroup)?
LDAP?
3) + 4) ich meine, dass haben wir alles so gemacht...

Hmmm....
Seitenanfang Seitenende
01.11.2005, 17:52
Member

Beiträge: 894
#4 Hallo

Zitat

Zu 1): Wo steht dieser Parameter? Wofür dient er?
in /etc/samba/samba.conf bzw diese Einstellung wird schon bei der Installation von Samba vorgenommen, wenn man dort ja für encrypted passwaords eingibt (ist jedenfalls bei Debian so).
__________
Mfg
schwedenmann
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: