StudiVZ Protest > Max Muster███

#0
18.01.2008, 21:37
Member
Avatar Edlyn

Beiträge: 47
#1 Hallo Leute,

im Forum hier wurde ja schon genug zum Thema StudiVZ zusammengetragen um darzustellen, das Datenschutz und Privatsphäre den Betreibern eigentlich egal ist.
(http://board.protecus.de/t26691.htm)

Daher folgender Aufruf (dem inzwischen schon tausende User nachgekommen sind)

anonymisiert Euren Namen etwas und ändert Euren Nachnamen mit in folgende Zeichen um: Vorname ██████

Euren Namen könnt ihr unkompliziert hier jederzeit ändern:
http://www.studivz.net/account.php?changename=1

freu mich, wenn viele bei der Massnahme dabei sind.

Edlyn
Seitenanfang Seitenende
19.01.2008, 13:18
Member
Avatar Laserpointa

Beiträge: 2175
#2 dl zʇǝǝɹƃ

ɹǝıɥ « np ʇsǝpuıɟ

¡uǝqıǝɹɥɔs ɟdoʞ ɯǝp ɟnɐ pun uǝɥǝɹpɯn ɥɔɐɟuıǝ ɥɔnɐ uǝɯɐu uǝuıǝp ʇsuuɐʞ np
Seitenanfang Seitenende
19.01.2008, 15:30
Member

Beiträge: 3306
#3 Komische Idee erinnert mich an die Windows User die sich "AntiSpy" und Co. herunterladen. Niemand wird gezwungen StudiVZ zu nutzen und noch weniger ist man dazu gezwungen seinen Realnamen anzugeben. Man muss auch nicht die neuen Werbeformen akzeptieren (Link). Wer das dennoch alles tut der muss halt die Vor- und Nachteile abwägen und dann eine Entscheidung treffen. Solche Proteste sind doch irgendwo kindisch als ob die Macher das interessieren würde ob jemand als "Max Mustermann" oder "H4x0r0r" angemeldet ist. Was zählt sind Userzahlen und wenn die runtergehen dann tut das auch StudiVZ weh.
__________
Bitte keine Anfragen per PM, diese werden nicht beantwortet.
Seitenanfang Seitenende
20.01.2008, 01:25
Member
Avatar Laserpointa

Beiträge: 2175
#4 Hi asdrubael,

ich denke schon, das es einen Unterschied macht, wenn ein Netzwerk reale Namen/Daten beinhaltet oder nur Synonyme/Nicks.

auch der Privatsphäre ist geholfen, da Unternehmen/Presse/BadBoys etc. z.B. nicht mehr so einfach für nach Ihren Bewerbern/Zielen recherchieren können.

das Studenten von Ihrem Persönlichkeitsrecht gebrauch machen, indem sie kein Gebrauch davon machen ist eine Sache, das sie sich alles Gefallen lassen (oder auch nicht) eine andere.

Fakt ist eine solche Kommunikationsplattform wie StudiVZ hat auch Vorteile, und es ist bequem einen Mittelweg zu gehen, der auch bedeuten kann zu www.facebook.com abzuwandern, wie es inzwischen viele User machen.

Greetz Lp
Seitenanfang Seitenende
20.01.2008, 17:29
Member

Beiträge: 3306
#5 Sicherlich macht es einen Unterschied, aber wenn man sich entschieden hat sich mittels Realnamen anzumelden und jetzt meint das ändern zu wollen dann soll man es doch einfach machen ohne irgendwelche "Protest Aktionen". Es ist doch naiv anzunehmen, das es die StudiVZ Macher interessiert ob "Max Mustermann" zu irgendeinem Nickname oder zu "Max zensiert" wird.
__________
Bitte keine Anfragen per PM, diese werden nicht beantwortet.
Dieser Beitrag wurde am 20.01.2008 um 17:32 Uhr von asdrubael editiert.
Seitenanfang Seitenende
20.01.2008, 18:26
Member
Avatar Laserpointa

Beiträge: 2175
#6 Protest vermarktet die Aktion eventuell besser, als dieses Still und Leise einfach zu machen ;)

das es die StudiVZ Macher das im Augenblick schon juckt sieht man daran das die gerade Ihre Namen Ändern Funktion komplett überarbeitet haben und lang und schwer erklären:
Möchtest Du wirklch Deinen Namen ändern? Mann könnte Dich dann nicht mehr finden... Überleg es Dir nochmal etc.. ;)

Greetz Lp
Seitenanfang Seitenende
20.01.2008, 20:39
Member

Beiträge: 1516
#7 Mal wieder sinnloser Aktionismus.

Wenn ihr Studivz unterstellt eure Daten zu missbrauchen, müsst ihr auch konsequent bleiben und davon ausgehen, dass wenn ihr euren Namen ändert der alte in der Datenbank gespeichert bleibt.
Für mich liegt der Sinn der Plattform auch darin mit richtigen Namen aufzuretten damit andere einen finden.
Wie wäre es den mit Reduzierung (am besten erst gar nicht eingetragen) von Personenbezogenen Daten im Profil. Alternativ das Profil mit falschen Daten auffüllen.
__________
°<- Vorsicht Trollköder und Trollfalle -> {_}
Seitenanfang Seitenende
22.01.2008, 11:02
Member

Beiträge: 3306
#8 Noch mal was zu Facebook:
Offene Fragen zum Datenschutz bei Facebook und StudiVZ (Heise)

Zitat

Der britische Datenschutzbeauftragte hat das soziale Netzwerk Facebook offiziell ins Visier genommen. Grund ist die Beschwerde eines ehemaligen Nutzers des sozialen Netzwerks, wonach die US-Betreiber persönliche Daten auch nach Deaktivierung einer Mitgliedschaft speichern. Es reicht demnach nicht aus, ein eigenes Profil zu löschen, um bei der virtuellen Gemeinschaft nicht mehr gelistet zu werden. Die eingegebenen Informationen sind zwar für Dritte nicht mehr zugänglich. Facebook bewahrt sie aber trotzdem weiterhin auf­ für den Fall, dass man eines Tages doch wieder einen Account dort eröffnen will. Wer seine Spuren komplett verwischen will, muss sich laut dem Kundendienst der Plattform erneut einloggen und händisch jeglichen Inhalt seines Profils löschen.
StudiVZ löscht z. B. das Profil innerhalb von 48 Stunden und hat das vor kurzem noch mal in den AGB klargestellt. Zu den Protestaktionen:

Zitat

Hierzulande sind derweil die Widerstände beim StudiVZ gegen aufgeweichte Datenschutzbestimmungen und Angebote mit personalisierter Werbung weiter hoch. Nach einem Bericht von Welt online haben sich rund 20.000 Mitglieder in Protestgruppen zusammengeschlossen. Hunderte sollen Beschwerde-E-Mails geschrieben, ein Prozent aller Nutzer soll ausgetreten sein. Dazu komme eine Art zivilen Ungehorsams, indem Verbliebene falsche Namensangaben machen. StudiVZ hat darauf inzwischen mit einem "Sicherheitshinweis" beim Versuch der Änderung der persönlichen Daten reagiert.
Den AGB Passus Werbung auch per SMS und IM verschicken zu wollen hat StudiVZ indes schon seit langem entfernt, zumal man das jederzeit verweigern konnte (Opt Out). Worauf der Protest eigentlich abzielen soll ist also unklar, maximal kann man weitere Stellungnahmen von StudiVZ erreichen. Wer aber denkt seine persönlichen Daten wären bei StudiVZ nicht mehr in guten Händen der kann und sollte diese natürlich entfernen/beschränken.
__________
Bitte keine Anfragen per PM, diese werden nicht beantwortet.
Seitenanfang Seitenende
22.01.2008, 11:59
Member
Avatar Laserpointa

Beiträge: 2175
#9 ich glaube der Protest zielt auf den "Versuch" von StudiVZ ab, sich zu sehr an den Daten der User zu vergreifen.
aber wie das so ist, Veränderungen sind immer schleichend und ich bin mir ziemlich sicher das StudiVZ hier einen zweiten Versuch starten wird.
von daher unterstütze ich die "Prophylaxe" ;)

interessant dazu: Stasi im Internet:
http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/22/0,3672,7150486,00.html

Fazit: Verhaltenskodex für Online-Netzwerke nötig

Greetz Lp
Seitenanfang Seitenende
24.01.2008, 17:16
Passwort: gast
Avatar Gastaccount

Beiträge: 0
#10 StasiVZ

YouTube Video (Link)


Poste Videos durch einfaches einfügen von Youtube / Vimeo Links in den Beiträgen!


und mal wieder eine schöne Schlagzeile wie sehr StudiVZ Eure Daten sichert:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/102378

Kaio
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: