Datenschutzversprechen in Social Netzwerken

#0
15.08.2009, 11:47
Member
Avatar Jagge

Beiträge: 697
#1 Ich habe gerade bei Studivz gesehen, das sie inzwischen ein ausführliches Datenschutzversprechen haben und muss sagen Hut ab!

Es hat lange gedauert aber ich finde sowas fair!
Schliesslich profitieren die Social Netzwerke trotzdem immens von den ganzen vernetzten Daten und der indirekten Vermarktung (Werbung im Netzwerk)

http://www.studivz.net/l/security

Ich habe bei Facebook stets ein etwas mulmiges Gefühl, wenn ich überlege, was ich dort alles speicher und das dort stets eine saubere History angelegt wird.
Verknüpfungen von Fotos (seitliche und frontale Aufnahmen), Verknüpfungen von Freunden, Familie, Beziehungen und Präferenzen lassen Facebook zum Teil mehr über einen Wissen als die eigene Familie oder man selbst weiss.
Seitenanfang Seitenende
17.08.2009, 15:58
Member

Beiträge: 176
#2 StudiVZ ist keine reale Gefahr, sondern ein Beispiel aus der Scheinwelt des Datenschutzes. In der Scheinwelt des Datenschutzes wird ein vereinfachtes Weltbild vermittelt.

Dieses Weltbild sieht so aus, dass es einfache Regeln gibt. Wenn man sich an diese hält, kann einem nichts passieren. Ein Schaden entsteht nur dann, wenn eine Person dumm ist oder sich sozial unangepasst verhält.
Beispiel aus der Scheinwelt - StudiVZ: der Nutzer entscheidet selbst, welche Daten er veröffentlich. Zeigt er ein Foto von sich mit einer Bierflasche in der Hand, fällt er später beim Bewerbungsgespräch durch. Ursache deas Datenschutzproblems war sozial unangepasstes Verhalten, nämlich Alkoholkonsum, und Sorglosigkeit, also Dummheit.

Die Realwelt ist das genaue Gegenteil. Denn die Daten der Krankenkassen sind auf dem Schwarzmasrkt erhältlich. Der Arbeitgeber sieht also eventuell, dass der Sohn des Bewerbers mit fünf Jahren noch Bettnässer ist und stellt ihn deshalb nicht ein. Dagegen ist jeder von uns machtlos, denn der krankenkasse müssen wir unsere Daten geben.

Funktion der Scheinwelt: Die Scheinwelt soll die Illusion vermitteln, jeder habe es selber in der Hand, für seinen Schutz zu sorgen. Dadurch kann die Elite in der Realwelt die Kontrolle übernehmen.
Gängige Praxis ist es, eine Bedrohung aus der Scheinwelt als Rechtfertigung für eine Überwachungsmaßnahme in der Realwelt zu nehmen; so kann man dem Bürger ein Gefühl des Schutzes geben und gleichzeitig die eigene Macht erhöhen.
__________
Firefox - Sofort anonym surfen für Laien - Google Chrome anonymisiert
Homepage mit Infos zum Schutz der Privatsphäre - Klick
Dieser Beitrag wurde am 17.08.2009 um 16:08 Uhr von Zur Hölle editiert.
Seitenanfang Seitenende